Linzer Wohnbaugenossenschaft ließ in Astener Erlenstraße fünf Fichten fällen

Hits: 793
Grünen-Fraktionsobmann Ike Okafor schmerzt die Fällung der Fichten sehr. (Foto: Thomas Lettner)
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 04.05.2021 20:00 Uhr

ASTEN. Beim Funcourt in der Erlenstraße wurden vorigen Donnerstag fünf Fichten gefällt. Den Auftrag gab die gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Eigenheim Linz. Grünen-Fraktionsobmann und Anrainer Ike Okafor wehrte sich gegen die Fällung, konnte sie aber nicht verhindern.

Als Gründe gab die Hausverwaltung in einem Schreiben an die Wohnungseigentümer an, dass die fünf Fichten in einer in Ost-West-Richtung liegenden Winddüse stehen würden, die Bäume gewisse Unregelmäßigkeiten aufweisen, was auf eine Stammfäule hindeute, und das Klima immer wärmer und trockener werde. Der Baumbestand sei von der Firma Wipfel 23 Baumservice überprüft worden. Die Kosten für die Baumfällung ohne Wurzelstockentfernung betragen 3.105 Euro netto. Die Kosten werden den Eigentümern verrechnet.

Gutachten liegt vor

Da die fünf Fichten direkt neben einem Parkplatz stehen, glaubt Okafor, den wahren Grund für die Baumfällung zu kennen. „Ich weiß, dass sich manche Eigentümer über das auf die Autos herabtropfende Harz beschwert haben“, sagt er. Vonseiten der Wohnbaugenossenschaft Eigenheim Linz heißt es jedoch, dass ein Gutachten der Firma Wipfel 23 Baumservice aus dem Jahr 2019 die Entfernung der Fichten in den kommenden zwölf Monaten empfohlen habe. Die vermehrte Zapfenbildung und die Unregelmäßigkeiten am Stamm hätten auf oben erwähnte Stammfäule hingewiesen.

Nachbepflanzung möglich

„Wenn uns ein Gutachter darauf hinweist, dass von Baumgruppen oder einzelnen Bäumen eine Gefahr ausgeht – noch dazu in einem Spielplatzbereich –, sehen wir uns veranlasst, diese Gefahr zu beseitigen. Wir haften als Verwalter für etwaige Schäden oder Verletzungen“, so Alfred Eilmannsberger von der Wohnbaugenossenschaft. Sollte der Wunsch der Eigentümergemeinschaft bestehen, werde aber eine sinnvolle Nachbepflanzung in Zusammenarbeit mit dem Gutachter erarbeitet.

Linie weist auf Fäule hin

Okafor sandte der Tips-Redaktion Fotos von den gefällten Fichten zu. Auf den ersten Blick sehen sie für einen Laien ganz gesund aus. Auf das Foto von einer gefällten Fichte angesprochen, sagt Nikola Dentschev von der Firma Wipfel 23 Baumservice. „Man sieht auf den Bildern sehr schön eine markante Linie zwischen hellem (Splint-)Holz und dunklerem Holz zum Kern hin. Die Linie ist unregelmäßig im Verlauf.“ An dieser Linie versuche der Baum, das gesunde Gewebe vom pilzbefallenen zu trennen. „Es ist zwar im Anfangsstadium, aber die Fäule ist wohl da“, so Dentschev.

Kommentar verfassen



Beachvolleyballplatz wieder auf Schuss

ERNSTHOFEN. Um wieder richtig durchstarten zu können wurde von der SPÖ Ernsthofen mit tatkräftiger Hilfe der Beach-Tennis-Abteilung des Tischtennisverein Ernsthofen der Beachvolleyballplatz wieder auf ...

AWN TV Enns verliert klar gegen Meister Tigers Vöcklabruck

ENNS. Die Ennser Faustballer hatten sich gegen Tigers Vöcklabruck ein Spiel auf Augenhöhe vorgenommen, doch oft kommt es anders als man denkt.

Der Alpenverein freut sich, dass das Vereinsleben wieder ermöglicht wird

ENNS. Mit den Öffnungen am 19. Mai ist auch wieder ein Vereinsleben möglich. Der Ennser Alpenverein starten wieder in die Sommer- und Herbstsaison 2021.

Bücherübergabe an Kindergärten

ST. FLORIAN. Die SPÖ Frauen Linz-Land ermöglichten es, dass alle Kindergärten im Bezirk die pädagogisch wertvollen Bücher „Mein unsichtbarer Gartenzaun“ von Autorin Michaela Datscher erhalten ...

Trend in Forstwirtschaft geht hin zu Mischbeständen und Laubhölzern

ST. FLORIAN. In der HLBLA St. Florian sprachen Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (ÖVP), Landesforstdirektorin Elfriede Moser und Silvio Schüler vom Institut für Waldwachstum, Waldbau und Genetik (Bundesforschungszentrum ...

Feuerwehrleute aus der Region St. Valentin gegen Corona geimpft

ST. VALENTIN. 210 aktive Feuerwehrkameraden von 65 Wehren, darunter ein Gutteil aus der Region St. Valentin, wurden von Bezirksfeuerwehrarzt Franz Gabler gegen das Corona-Virus geimpft.

Unfall bei Autobahnauffahrt Enns

ENNS. Die Feuerwehr Enns wurde am Samstagnachmittag zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall bei der Autobahnauffahrt Enns Ost alarmiert. 

Abschluss der Rad-Basisnetz-Planung St. Valentin

ENNSDORF/ST. PANTALEON-ERLA/ST. VALENTIN. Seit November 2020 wurde in den Gemeinden Ennsdorf, St. Pantaleon-Erla und St. Valentin an einem gemeindeübergreifenden Radnetzplan gearbeitet. Im Zuge einer ...