Sohlrampen sollen Fischen in der Enns Aufstieg erleichtern

Hits: 67
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 20.10.2021 08:41 Uhr

ENNS. Die Ennskraft baut derzeit die Sohlrampen zwischen der Ortschaft Thurnsdorf und der Stadt Enns um und hilft damit Fischen und anderen Wasserlebewesen den Höhenunterschied im Fluss besser überwinden zu können. Diese umfangreichen Bauarbeiten ermöglichen die Fischpassierbarkeit und verbessern die Gewässerökologie der Enns.

Diese Bauwerke aus Steinen, die sich quer über das gesamte Flussbett erstrecken, wurden beim Bau des Kraftwerks St. Pantaleon zum Schutz der bestehenden Uferstrukturen errichtet und ermöglichen Lebewesen den Höhenunterschied im Gewässer zu bewältigen. Die Ökologisierungsmaßnahmen an der oberen Sohlrampe auf Höhe der Ortschaft Wimm konnten bereits erfolgreich abgeschlossen werden. Im Wesentlichen wurde die bestehende Sohlrampe abgeflacht und mit strömungslenkenden beziehungsweise gewässergestaltenden Elementen ergänzt, um die Fischdurchgängigkeit sicherzustellen. Dabei war es der Ennskraft besonders wichtig, dass die Bauarbeiten unter größtmöglicher Schonung des Gewässers und der Uferbereiche durchgeführt wurden.

Fischmonitoring ab 2022

Ab dem Frühjahr 2022 werden Fischökologen die Funktionsfähigkeit der umgebauten Sohlrampe durch ein dafür entwickeltes Fisch-Monitoring überprüfen. Die Umbauarbeiten an der zweiten Sohlrampe im Bereich der Autobahnbrücke A1 begannen bereits Anfang Oktober und können voraussichtlich mit Ende des Jahres abgeschlossen werden. Mit diesen umfangreichen Maßnahmen setzt die Ennskraft einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung ungehinderte Fischpassierbarkeit zwischen der Ennsmündung in die Donau und der Steyr. Zusätzlich wird damit auch der ökologische Zustand der Enns verbessert. Die beliebten Wanderwege im Uferbereich bleiben erhalten und sind derzeit hinter der Baustelle zu begehen. Die Ennskraft ist bemüht, die Beeinträchtigungen für die Bevölkerung so gering wie möglich zu halten.

Kommentar verfassen



Zu wenig Frequenz: kein Wochenendverkehr mehr an Bushaltestellen Enzing und Hohenbrunn

ST. FLORIAN. Ab Sonntag, 12. Dezember, gelten für alle öffentlichen Verkehrsmittel neue Fahrpläne. An den Wochenenden und in den Schulferien werden die Bushaltestellen Enzing und Hohenbrunn ...

Apotheker und Tierärzte warnen vor Einnahme von Parasiten-Arzneistoff Ivermectin

BEZIRK LINZ-LAND. Statt auf Impfstoffe zu setzen, vertrauen viele Menschen als Vorbeugung gegen Covid-19 lieber auf Arzneimittel wie Ivermectin. Tips unterzog das Medikament einem Faktencheck.

Ennser Betriebe spendeten 4.000 Euro für den ESK und den SK Asten

ENNS. Um die Nachwuchsmannschaften des Ennser Sportklubs und des SK Asten zu unterstützen, spendeten die Kristeiner Firmen Seyrlehner, Gebol, Sigma, Perndorfer, Schinagl, Malerei Stöger und Buchberger ...

AWN TV Enns übernimmt Tabellenführung

ENNS. In der zweiten Runde der zweiten Bundesliga reiste der AWN TV Enns nach Laa an der Thaya.

Sylvia Peters folgt Fritz Altmann als Stadtparteiobfrau der FPÖ Enns

ENNS. Der ehemalige Vizebürgermeister Fritz Altmann (FPÖ) ist von seinen Funktionen als Bildungs-Stadtrat und Stadtparteiobmann zurückgetreten.

Kostbare Zeit für Menschen von Menschen beim Roten Kreuz Linz-Land

LINZ-LAND. Beruf, Familie, Ausbildung, Ehrenamt: All diese Dinge müssen die Freiwilligen des Roten Kreuzes Linz-Land in Einklang bringen. Die vielen Mitarbeiter leisten Großartiges und zeigen dabei, ...

Neues Lapidarium in Enns fertiggestellt

ENNS. Der Stadt Enns wurden von den Ennser Pfarren St. Laurenz und St. Marien 43 historische Grabplatten übergeben.

Bundesheer stellt Soldaten ab zur Unterstützung beim Contact Tracing

HÖRSCHING/ENNS. Über 100 Soldaten aus den Garnisonen in Oberösterreich unterstützen seit einer Woche wieder die Bezirksverwaltungsbehörden zusätzlich zu den Soldaten im Contact Tracing Pool beim ...