Lipödem: Eine Krankheit, über die wenig bekannt ist

Rafael Haslauer Tips Redaktion Rafael Haslauer, 31.07.2018 08:44 Uhr

ENNS. Viele Frauen leiden meistens schon ihr ganzes Leben lang daran – Lipödem – eine Krankheit, die dazu führt, dass sich Lymphflüssigkeit in den Beinen und Armen ablagert. Der Verein ChronischKrank, mit Hauptsitz in Enns, setzt sich für die Betroffenen ein.

Die ausgebildete Diätologin Jasmin Klammer hat sich in diesem Bereich spezialisiert und arbeitet bei ChronischKrank im Bereich Gesundheit und Ernährung.

Krankheitsbild

Die Erkrankung ist genetisch bedingt und führt bei den weiblichen Familienmitgliedern zu einer Fettverteilungsstörung. Auslöser kann eine hormonelle Disbalance sein, die zum Beispiel durch die Pille auftreten kann. Vor allem ausgeprägt ist die Krankheit in den Beinen. Im Bereich der Oberschenkel entstehen Schwellungen, die zu starken Schmerzen führen und den Alltag erschweren. Parallel dazu entstehen Krampfadern, die ebenfalls behandelt werden müssen.

Therapiemöglichkeiten

„Allein durch Diät und Sport ist keine komplette Heilung möglich“, so Klammer. Eine dauerhafte Lösung bietet eine lymphschonende Fettabsaugung (Liposuktion). Die Kosten dafür müssen selbst getragen werden, da die Gebietskrankenkasse nur im Einzelfall die Behandlungskosten übernimmt. Weiters empfiehlt die Diätologin ein Kraft- und Ausdauertraining oder auch Yoga und Pilates. „Geeignet sind Radfahren, Nordic Walken und besonders Schwimmen, da sich das Gewebe unter hohem Wasserdruck befindet“, sagt die Expertin, „auf Sportarten wie Reiten, Laufen oder Seilspringen sollte allerdings verzichtet werden, da diese Sportarten Erschütterungen des Gewebes mit sich tragen und für Lipödemerkrankte nicht geeignet sind.“

Ernährung

Das Lipödem ist bekannt dafür, diätresistent zu sein, kann aber durch eine ausgewogene Ernährung positiv beeinflusst werden. Eine isoglykämische Diät, also eine, bei der hohe Blutzucker- und Insulinwerte vermieden werden, wird empfohlen. Komplexe Kohlenhydrate, Hülsenfrüchte und Lebensmittel mit hohem Vitamin C-Anteil sollten auf dem Speiseplan stehen. Der Verein ChronischKrank hat eine Lipödem-Selbsthilfegruppe gegründet, die bereits 1.000 Mitglieder aus ganz Österreich unterstützt. Betroffene können sich via Facebook, E-Mail oder Telefon austauschen. In der Praxis der Schwestern Jasmin und Carmen Klammer findet am 13. September 2018 um 17.30 Uhr ein Vortrag über das Leben mit Lipödem statt. Um Voranmeldung wird unter „jasmin@klammer.at“ gebeten.

Serie in Tips

Aus gegebenem Anlass startet Tips in Kooperation mit ChronischKrank, im Speziellen mit Jasmin Klammer, eine „Gesundheits-Serie“, die wöchentlich veröffentlicht wird. Die Basis der Serie bildet Klammers Blog www.klammers.at.

Kommentar verfassen



Auf Schutzweg: Raser überfuhr angeleinten Hund

ENNS. Als ein 51-Jähriger in Enns gerade mit seinem angeleinten Hund die Straße auf einem Schutzweg überquerte, hat ein unbekannter Raser den Hund überfahren und ist geflüchtet.

Alpenverein auf Pulverschnee-Tour

ENNS. Der Alpenverein Neugablonz-Enns nutzt die winterliche Witterung aus: zwei Gruppen waren auf Skitouren unterwegs und genossen den Pulverschnee in den Bergen.

Clown Willi auf Kinderfaschingstour

KRONSTORF. Willi Zuderstorfer steht als Clown Willi seit über 50 Jahren auf der Bühne verschiedenster Kinderveranstaltungen. Diesen Fasching tourt er durch OÖ und macht noch in St. Florian, Linz, Garsten, ...

Inventar-Meilenstein im Österreichischen Sattlermuseum in Hofkirchen

HOFKIRCHEN. Mit dem 2.000. Objekt, das kürzlich inventarisiert wurde, konnte ein bedeutender Meilenstein von den Mitarbeiterinnen Inge Rabenhaupt und Hannelore Rauter im Österreichischen Sattlermuseum ...

Die teuersten Stämme

ST. FLORIAN. Eine Schwarznuss aus Alkoven erzielte bei der diesjährigen Wertholzsubmission mit 3.300 Euro pro Festmeter das höchste Gebot.

Jahresrückblick des Ennser Alpenvereins

ENNS. Der Alpenverein Enns-Neugablonz blickt bei einer Familienwanderung durch die Heimatstadt auf das alte Jahr zurück.

Spende an die Naturfreunde Asten

ASTEN. Das Elektrofachgeschäft E-Tec Stockinger unterstützt die Naturfreunde Asten mit einer Spende im Wert von 1.000 Euro.

Schüler der MS St. Florian sammelten 195 Handys für den guten Zweck

ST. FLORIAN. Unbenutzte Handys aus der Schublade holen und spenden – und so der Umwelt und Familien in Not helfen: Das ist die einfache und wirksame Idee der Aktion „Ö3-Wundertüte“. Die MS St. ...