Leihomas schenken Kindern Zeit und entlasten die Eltern

Hits: 129
Thomas Lettner Tips Redaktion Thomas Lettner, 04.11.2021 16:07 Uhr

ASTEN. Der Katholische Familienverband OÖ bietet mit dem „Omadienst“ seit zwanzig Jahren Unterstützung für junge Familien und Frauen an. Im östlichen Teil des Bezirk Linz-Land besteht derzeit jedoch ein Mangel an Leihomas.

Die Astenerin Leopoldine Brutter ist seit vier Jahren Leihoma und betreut eine Familie mit zwei Kindern in Enns. Als Koordinatorin für Asten, Enns und St. Florian vermittelt sie Frauen an Familien im östlichen Teil des Bezirks Linz-Land und in Ennsdorf. „Eltern brauchen manchmal Unterstützung, zum Beispiel wenn die Mutter zum Friseur oder ins Fitnessstudio gehen will. Die Aufgabe einer Leihoma ist es, sich in dieser Zeit sinnvoll mit den Kindern zu beschäftigen“, erklärt Brutter.

Keine Haushaltshilfen

Leihomas sind also nicht dazu da, sich mit den Kindern vor den Fernseher zu setzen und auf die Rückkehr der Eltern zu warten. Genauso wenig sollen Leihomas als Haushaltshilfen missbraucht werden. „Was man unternimmt, macht man sich am besten mit den Eltern aus“, erklärt Brutter. Bei Schönwetter gehen die Leihomas beispielsweise mit den Kindern auf den Spielplatz, lesen ihnen Geschichten vor, helfen ihnen bei den Hausaufgaben, backen gemeinsam einen Kuchen oder spielen einfach mit ihnen.

Chemie muss stimmen

Um sicherzugehen, dass die Leihoma auch zur Familie passt, findet ein Erstgespräch statt. In einer Eingewöhnungsphase gemeinsam mit den Eltern wird festgestellt, ob gegenseitiges Vertrauen und Sympathie vorhanden sind, wobei die Leihoma auch die Gewohnheiten der Kinder kennenlernt. „Wichtig ist es, sich nicht in die Erziehung einzumischen. Deshalb sollten die Kinder und die Leihoma auch gut zueinander passen“, sagt Leopoldine Brutter.

Längerfristige Bindung erwünscht

Leihomas müssen einen neunstündigen Basiskurs und einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren, können aber schon parallel dazu eine Familie betreuen. In ihrer Tätigkeit als Leihoma sind die Frauen versichert. Als Aufwandsentschädigung gibt es sechs bis zehn Euro pro Stunde inklusive Kilometergeld. Die Termine werden direkt mit den Eltern ausgemacht. „Die Bindung zu den Kindern sollte längerfristig sein, und man sollte sich fixe Tage in der Woche ausmachen. Kurzfristige Vermittlungen sind nicht möglich, wir sind schließlich keine Leasingfirma“, erklärt Brutter.

Leihomas gesucht

Im Durchschnitt betreut eine Leihoma zwei Familien. Da während der Corona-Zeit ungefähr die Hälfte der Frauen in Brutters Gebiet aufgehört hat, besteht ein Mangel an Leihomas. „Erwachsene Frauen egal welchen Alters, die ein gutes Gespür für Kinder haben, können sich bei mir melden. Dasselbe gilt für Familien, die Unterstützung benötigen“, sagt sie.

Kontakt

  • Telefon: 0676/6062788
  • Mail: omadienst-llost@familie.at

Kommentar verfassen



Raphael Wressnig & The Soul Gift Band Feat. Gisele Jackson eröffnen den cittàmusica-Sommer

ENNS. Auch in diesem Sommer wird der Hauptplatz von Enns bei den cittàmusica-Konzerten mit Musik bespielt, und das wie immer bei freiem Eintritt.

Jäger aus Hargelsberg geht umweltfreundlich auf Pirsch

HARGELSBERG. Wenn er auf Pirsch geht, steigt Jäger Thomas Mayr nicht in einen Geländewagen, sondern auf sein Elektro-Lastenfahrrad.

Ernsthofener überzeugt Jury bei internationalem Speaker Slam

ERNSTHOFEN/MASTERSHAUSEN. Der Ernsthofner Maximilian Buchinger gewann den „Excellent Award“ beim 11. Internationalen Speaker Slam in Mastershausen (Deutschland).

Christoph Bitzinger ist neuer Präsident des Lions Club Enns-St. Valentin

ENNS. Der Lions Club Enns-St. Valentin hat einen neuen Präsidenten. Christoph Bitzinger aus St. Valentin übernimmt das Amt per 1. Juli von Wolfgang Czachay. Das Clubjahr 2022/23 steht ganz im Zeichen ...

Ferienprogramm der ÖVP Hargelsberg vorgestellt

HARGELSBERG. Rechtzeitig zu Ferienbeginn präsentierte die ÖVP Hargelsberg ihr abwechslungsreiches und buntes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche. Bei dem Fest für Groß und Klein mit einer großen ...

„Der Bauer als Millionär“ im Schloss Tillysburg

ST. FLORIAN. Ab 30. Juni ist im wunderschönen Schlosshof der Tillysburg unter anderem das Zaubermärchen „Der Bauer als Millionär“ zu sehen.

Gemeinde Ennsdorf feierte 140. Geburtstag

ENNSDORF. Mit einem Festwochenende und zahlreichen Veranstaltungen feierte die Gemeinde Ennsdorf ihren 140. Geburtstag. 

Ennser Fischereiverein lädt zum Fischerfest ein

ENNS. Eine der mittlerweile traditionellsten Veranstaltungen geht am Samstag, 9. Juli, ab 10 Uhr auf dem Gelände des Ennser Fischereivereins in Enghagen am Tabor nahe der Radfähre über die Bühne: das ...