AWN TV Enns rückt dem Ziel Final3-Teilnahme immer näher

Hits: 48
Thomas Lettner Tips Redaktion Thomas Lettner, 25.01.2022 08:27 Uhr

ENNS. Der AWN TV Enns steht mit zwei Arbeitssiegen gegen Schwanenstadt und Urfahr weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

Gegen Union Schwanenstadt begannen die Ennser standesgemäß. Der erste Satz wurde mit einer kämpferisch starken Leistung mit 11:6 gewonnen. In dieser Tonart ging es weiter, auch der zweite Satz konnte mit 11:7 gewonnen werden. Dann hatte der in den Reihen der Schwanenstädter spielende brasilianische Nationalspieler Yaime Andrioli seine beste Zeit. Er setzte den AWN TV Enns mit seinen scharfen Schlägen unter Druck. Die Ennser agierten unsicher, und Schwanenstadt gewann Satz drei und vier. Nun war guter Rat teuer. Nach einer zehnminütigen Pause kamen die Ennser besser ins Spiel und starteten mit einer 5:2-Führung. Danach riss der Faden. Schwanenstadt konterte, und die Ennser wechselten mit 5:6. Eine mannschaftlich geschlossene Leistung brachte die Ennser am Ende des Spieles wieder auf die Siegerstraße. Die Ennser parierten die gut vorgetragenen Angriffe und punkteten nach Belieben. Der Satz ging mit 11:6 an den AWN TV Enns, und am Ende stand ein wichtiger 3:2-Sieg.

3:1 gegen Urfahr

Nach einem Spiel Pause hieß der Gegner FBC Linz AG Urfahr. Die Ennser starteten unsicher. Beim Stand von 3:3 ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Ennser schickten Urfahr mit 11:3 in die Satzpause. Der nächste Satz war ausgeglichen. Die Ennser mussten zweimal einem Rückstand nachlaufen, am Ende setzte sich ihr druckvollerer Angriff durch. Dann ein kleiner Rückschlag: Mit viel ungezwungenen Fehlern halfen sie Urfahr zum Satzgewinn. In Satz vier wieder ein für diese Meisterschaft gewohntes Bild: Die Ennser setzten den Gegner mit gut vorgetragenen Angriffen unter Druck. Am Ende brachte ihnen der 11:5-Satzsieg den 3:1-Erfolg gegen FBC Linz AG Urfahr und weiterhin den zweiten Tabellenplatz. „Es waren zwei Arbeitssiege gegen Urfahr und Schwanenstadt. Wir kommen aber unserem Ziel der Final3-Teilnahme immer näher“, so ein zufriedener Ennser Abwehrspieler Christoph Iro.  

Kommentar verfassen



Diskonter Thomas Philipps will das Ennscenter beleben

ENNS. Der deutsche Diskonter Thomas Philipps eröffnet Ende Juni seinen ersten Markt in Oberösterreich im Ennscenter am Römerfeld. Tips sprach vorab mit Marktleiter Christian Salamon.

Neue Tierarztpraxis Wiesinger in Enns wird größer und moderner

ENNS. Die Tierarztpraxis Wiesinger übersiedelt vom derzeitigen Standort in Einsiedl in eine neue und moderne Praxis in der Samesleitnerstraße.

Museum Lauriacum hat eine neue Museumskustodin

ENNS. Das Team der TSE GmbH gratuliert der frischgebackenen Museumskustodin Sarah Wimmer. 

Tierrettung in St. Florian

ST. FLORIAN. In St. Florian am Inn konnten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr eine Katze aus einer gefährlichen Situation befreien.

Linzer Unternehmen LeitnerLeitner unterstützt Hilfstransport in die Ukraine

KRONSTORF. Das „Team Ukraine“ rund um das Kronstorfer Ehepaar Anton und Eva Auinger startete am Donnerstag wieder mit drei Kleinbussen voller Hilfsgüter in die Ukraine.

EVN-Bonuspunkte-Spendenaktion macht Ennsdorf grüner

ENNSDORF. „Mehr Bäume für meine Gemeinde“ – so lautete das Motto der gemeinsamen Bonuspunkte-Spendenaktion mit der EVN, bei der die Ennsdorfer ihre EVN-Bonuspunkte spenden konnten.

Askö Enns-Nachwuchs holt zwanzig Medaillen bei Badminton-Landesmeisterschaft

ENNS/KIRCHDORF. Zum Abschluss und als Höhepunkt der Badminton-Saison standen die OÖ Nachwuchs-Landesmeisterschaften für U11 bis U22 in der Stadthalle Kirchdorf/Krems am Programm.

100 Jahre ATSV St. Valentin

Eine grandiose 100-Jahr Feier des ATSV St. Valentin erlebten die Gäste im bis auf den letzten Platz ausverkauften Volksheim in St. Valentin. Obfrau Renate Oberbramberger und ihr kleines Team zauberten ...