Justizanstalt Asten wird von 200 auf 300 Plätze vergrößert

Hits: 286
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 29.10.2020 13:13 Uhr

ASTEN. Die Justizanstalt Asten erhält um 17 Millionen Euro einen Zubau von derzeit 200 auf 300 Plätze. Die Fertigstellung ist für Ende 2022 geplant.

Die Justizanstalt Asten ist die größte forensische Einrichtung für psychisch erkrankte Rechtsbrecher in Österreich. „Im Unterschied zum regulären Vollzug sind hier Personen untergebracht, die aufgrund ihrer Erkrankung eine besondere Gefahr für die Gesellschaft darstellen. Durch die Behandlung der medizinischen Grunderkrankung soll diese Gefährlichkeit abgebaut werden“, sagte Justizministerin Alma Zadić.

Immer mehr zurechnungsunfähig erkrankte Rechtsbrecher

Der Ausbau sei Justizanstalt Asten dringend nötig. Seit 1975 sei die Anzahl der zurechnungsunfähig psychisch erkrankten Rechtsbrecher um 570 Prozent gestiegen. „Allein seit dem Brunnenmarktmord im Mai 2016 ist die Anzahl der zurechnungsunfähig erkrankten Rechtsbrecher um 60 Prozent gestiegen. Seit 2016 verzeichnen wir eine jährliche Steigerung von elf Prozent“, so Zadić.

Aufstockung des Personals

Trotz des Ausbaus soll die hohe Qualität der Betreuung im humanen Maßnahmenvollzug erhalten bleiben. Mit dem Budget 2021 habe die Justiz zusätzlich 65 Millionen Euro bekommen. Das Budget 2020 sieht vor, dass es im Strafvollzug bundesweit mittelfristig zu einer Aufstockung von 300 Planstellen für die Exekutive kommt. Aufgrund des Personalmangels wurde Anfang des Jahres eine Recruitung-Offensive gestartet. Positiv sei, dass durch den Zubau auch die Steuerbelastung reduziert werde. „Ein Tag in Asten kostet pro Insasse 215 Euro. Eine öffentliche Krankenanstalt kostet hingegen 400 bis 600 Euro pro Tag“, so Zadić.

Kitzberger wird neuer Anstaltsleiter

Laut Friedrich Alexander König, den Generaldirektor für den Strafvollzug, habe es in der Vergangenheit viele anonyme Anzeigen gegen den interimistischen Anstaltsleiter Martin Kitzberger und andere Bedienstete gegeben. „Wir haben die Anzeigen geprüft, sahen aber keinen Grund für dienstrechtliche Konsequenzen“, so König. Kitzberger, der sich bei einem Hearing als bester Kandidat erwies, wird mit 1. November neuer Anstaltsleiter.

Ziel bedingte Entlassung

König hielt fest, dass es in der Justizanstalt sehr wenig kritische Fälle gebe. Nur jeden zweiten bis dritten Tag liege eine Ordnungswidrigkeit, die gemeldet werden muss, vor. Diese Vorfälle ereignen sich meistens auf den zwei schwierigsten Abteilungen – der Abteilung für Frauen und der Abteilung für multimorbid Erkrankte. In der Justizanstalt Asten wird eine klientenzentrierte Behandlung angewandt. „Zielsetzung ist es, die Patienten sozial zu stabilisieren und ihre Gefährlichkeit zu bearbeiten, damit eine bedingte Entlassung unter Einhaltung eines deliktfreien Lebensmanagements möglich wird“, so König.

Drei Entweichungen während Lockerung

Asten habe österreichweit die höchste Quote an bedingten Entlassungen. Voriges Jahr wurden zwanzig Patienten bedingt entlassen. Zur Vorbereitung auf ein Leben in Freiheit finden im Jahr 8.400 Bezugslockerungen statt, die entsprechend genehmigt werden. „Dennoch gab es 2019 nur drei Personen, die während der Lockerung kurzzeitig entwichen, aber selbst wieder zurückkehrten oder umgehend aufgegriffen wurden“, so König.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gelungener Online-Auftakt zur Rad-Basisnetz-Planung St. Valentin

ENNSDORF/ST. PANTALEON-ERLA/ST. VALENTIN. Seit Anfang November sind die neuen Radweg-Förderrichtlinien des Landes Niederösterreich bekannt. Als erste Potenzialregion im Bundesland starteten die ...

Konzertstück im Lockdown komponiert

HARGELSBERG. Kapellmeister Heinrich Haimel nützt die Zeit des Lockdowns und komponiert ein Konzertstück. Maßgeschneidert für seine Musiker.

Zwölf Teststationen im Bezirk Linz-Land

LINZ-LAND. Mehr als 1,4 Millionen Oberösterreicher haben von 11. bis 14. Dezember die Möglichkeit, kostenfrei auf Covid-19 getestet zu werden. Tips verrät, wo im Bezirk Linz-Land Testungen ...

Maßnahmen um den Verkehr zu beruhigen

ST. VALENTIN. Der Verkehr in St. Valentin nimmt von Jahr zu Jahr zu und fordert deshalb die Gemeindepolitik Maßnahmen zu setzen, um neben einem reibungslosen Verkehrsfluss auch ein hohes Maß ...

Adventskalender mit Bewegungsspielen

ST. VALENTIN. Der Allgemeine Turnverein St. Valentin 1911 hat sich für seine über 500 Vereinskinder bis zehn Jahre heuer etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Der Lions Club hat die besten Zeichnungen ausgewählt

REGION ENNS. Mit vollem Eifer haben 780 Schüler im Alter von elf bis dreizehn Jahren aus sechs Schulen der Region Enns, St. Valentin, Niederneukirchen und Haidershofen zum Motto „Frieden durch Hilfsbereitschaft“ ...

Schüler und Lehrer in Klein Erla bleiben im Lockdown optimistisch

ST. PANTALEON-ERLA. In Zeiten von Home-Schooling und Digital Learning hat sich der Schulalltag in den Schulen der Marienschwestern in Klein Erla tiefgreifend verändert. Bis zur Rückkehr in die ...

Vorgestellt: „Tipsi“ präsentiert den gesunden Erlenzeisig

REGION. Die letzte Vogelart, die „Tipsi“ im Jahr 2020 vorstellt, ist der Erlenzeisig.