Rehaklinik Enns bekommt Unterstützung vom Bundesheer

Hits: 282
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 24.11.2021 12:53 Uhr

ENNS/HÖRSCHING. Die Feldambulanz Hörsching unterstützt die Rehaklinik Enns bei der Pflege von Patienten.

Das Militärkommando Oberösterreich unterstützt seit Monaten die Gesundheitsbehörde im Land in der Bekämpfung der Pandemie. Der aktuelle Schwerpunkt des laufenden Assistenzeinsatzes des Militärkommandos liegt im sogenannten Contact Tracing, also der Nachverfolgung der persönlichen Kontakte von Covid-19-Erkrankten. An das Militärkommando Oberösterreich erging von Seite der Gesundheitsbehörden ein zusätzlicher Antrag um personelle Unterstützung im Pflegebereich. Der Leiter der Feldambulanz in Hörsching Oberstarzt Primar Wolfgang Havlicek, die Sicherheitsfachkraft Oberstleutnant Wolfgang Lachner und der Sanitätsunteroffizier Wachtmeister Lauseker aus Hörsching wurden in Marsch gesetzt, um in der Rehaklinik Enns die Gegebenheiten zu erkunden.

 Jede Pflegekraft zählt

Das Team hat in Zusammenarbeit mit dem Pflegedienstleiter Kurt Staudinger von der Vamed Rehaklinik Enns den möglichen Einsatz und Umfang von diplomierten Pflegekräften des Bundesheeres erhoben. Wachtmeister Lauseker wird mit diplomierten Pflegekräften in die Rehaklinik abgestellt, und diese unterstützen bei der Pflege von Patienten. „Wir unterstützen die Gesundheitsbehörde gemäß der Assistenzanforderung. Um die Möglichkeiten und den Bedarf klären zu können, habe ich das medizinische Erkundungsteam losgeschickt, damit sie vor Ort in Enns die Situation abklären. Die Feldambulanz schickt, was sie freimachen und abstellen kann. Es ist allen bewusst, dass es nur einige Pfleger sein werden. Aber es zählt jede Kraft“, sagte Militärkommandant Dieter Muhr.

Intensivstationen durch Impfung entlasten

„Unsere Aufgabe als strategische Reserve ist es, dort wo wir dringend gebraucht werden, zu helfen und unser Bundesheer hält sich auch weiterhin für weitere Aufträge bereit. Für unsere Soldatinnen und Soldaten ist es selbstverständlich mit ihrer medizinischen und logistischen Fachexpertise des Bundesheeres, wie es in Enns der Fall ist, die Verantwortlichen vor Ort mit ihrem Know-how zu unterstützen“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner. „Damit wir die Corona-Pandemie in den Griff bekommen, ist die Impfung ein wesentlicher Faktor, um die schweren Verläufe der Corona-Erkrankung erheblich zu reduzieren und in Folge die Intensivstationen zu entlasten.“

Andere Aufgaben

Die Feldambulanz Hörsching verfügt über mehrere Ärzte. Hauptaufgabe der Feldambulanz ist die ambulante und stationäre medizinische Versorgung der Grundwehrdiener und des Kaderpersonals. Des Weiteren werden von der Feldambulanz Tauglichkeitsuntersuchungen von Spezialkräften, der Patientenlufttransport und die Ausbildung von Rettungssanitätern durchgeführt. Vom Team der Feldambulanz werden seit der Verfügbarkeit von Covid-19-Tests und Impfungen Grundwehrdiener und Kaderpersonal getestet und geimpft.

Kommentar verfassen



Sechs Kabarettisten bringen bei der Ennser Kleinkunstkartoffel die Lachmuskeln wieder zum Krampfen

ENNS. Der Kabarettwettbewerb „Ennser Kleinkunstkartoffel“ geht heuer schon in seine 15. Runde. Wer die neuesten Kabarett-Talente des Landes kennenlernen möchte, hat am Samstag, 19. Februar, 19 Uhr, ...

100 Prozent der Lehrer am Ennser Gym geimpft, über Durchschnitt auch bei Schülern

ENNS. Während ganz Österreich über die anstehende Impfpflicht diskutiert und diese kurz vor der Umsetzung steht, liegt die Impfquote am BG/BRG Enns längst über dem Durchschnitt. 100 Prozent der 75 ...

Ennsdorf beschließt 1,6 Millionen Euro schweres Sanierungsprogramm

ENNSDORF. Mit Beschlussfassung des Budgets für das Jahr 2022 wurde auch der Grundstein für eine umfangreiche Sanierungsoffensive in der Gemeinde Ennsdorf gelegt. Kanal- und Wasserleitungen sowie Straßen ...

Gastredner in St. Valentin - Kann Liebe Hass besiegen?

St. Valentin. Die Gemeinde der Zeugen Jehovas in St. Valentin lädt am Sonntag, den 30. Jänner 2022 um 9.00 zu einem besonderen 30-minütigen Vortrag ein mit dem Thema „Kann Liebe Hass besiegen?“. ...

Elektro-Fahrtendienst Emil St. Pantaleon-Erla sucht nach neuen freiwilligen Fahrern

ST. PANTALEON-ERLA. Für Personen, die über kein Kraftfahrzeug verfügen oder in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, gibt es seit zwei Jahren den Verein „Emil St. Pantaleon-Erla“.

Naturfreunde Asten wanderten auf die Dambergwarte

ASTEN. Die ursprünglich geplante Schneeschuhwanderung der Naturfreunde Asten wurde aufgrund der geringen Schneelage zu einer Winterwanderung. 

Bademeister für das Ennser Freibad gesucht

ENNS. Die Stadt Enns sucht ab April/Mai einen Saison-Bademeister und optional Mitarbeiter im Städtischen Bauhof außerhalb der Badesaison.

Mieter in Astener Mehrparteienhaus produzieren eigenen Solarstrom

ASTEN. Die Firma Niedrigenergie Wohnanlage Strasser zählt als Anbieter von Mietwohnungen österreichweit zu den Vorreitern in der Versorgung von Mietwohnungen im Mehrparteienhaus mit selbsterzeugtem Solarstrom ...