Ennsdorf beschließt 1,6 Millionen Euro schweres Sanierungsprogramm

Hits: 147
Thomas Lettner Tips Redaktion Thomas Lettner, 19.01.2022 07:00 Uhr

ENNSDORF. Mit Beschlussfassung des Budgets für das Jahr 2022 wurde auch der Grundstein für eine umfangreiche Sanierungsoffensive in der Gemeinde Ennsdorf gelegt. Kanal- und Wasserleitungen sowie Straßen und Gehwege werden in großem Umfang erneuert.

In der Westbahnstraße soll heuer die gesamte Wasserleitung durch eine größere und modernere Leitung ersetzt werden. Anschließend ist geplant, die Beleuchtung sowie Gehsteige und die Fahrbahn von der Stöckler Kreuzung bis zur Bahnunterführung zu erneuern. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis ins Jahr 2023 andauern. Im Weidenweg im Ortsteil Windpassing soll ebenfalls die Wasserleitung und im Anschluss die Fahrbahn saniert werden. Die Raaderstraße wird zur Sanierung ausgeschrieben. Die Gemeindestraße soll auf einer Länge von 500 Metern generalsaniert werden. Schlaglöcher und Pfützen mitten auf der Straße sollen damit der Vergangenheit angehören. Nachdem in der Rasthausstraße die Pflastermuldensanierung letztes Jahr witterungsbedingt nicht mehr durchgeführt werden konnte, wird sie heuer im Frühjahr erfolgen.

Bitte um Verständnis für Behinderungen

Im Wirtschaftspark werden zwei Kanaldruckleitungen auf einer Gesamtlänge von über einem Kilometer erneuert. Von den Bauarbeiten selbst wird man nicht viel sehen: Ein spezielles Verfahren ermöglicht, dass die Erneuerung zum Großteil ohne Aufgrabungen durchgeführt werden kann. Insgesamt beläuft sich das geplante Investitionsvolumen auf rund 1,6 Millionen Euro. „Das Sanierungsprogramm im Tiefbau ist eines der größten der letzten Jahre. Wir ersuchen um Verständnis für die zahlreichen Baustellen, die heuer für manche Behinderungen sorgen werden. Unser Ziel für Ennsdorf sind moderne Versorgungsleitungen, sichere Straßen und Gehwege sowie energiesparende intelligente Beleuchtung“, sagen Bürgermeister Daniel Lachmayr und Infrastrukturausschussvorsitzender Gemeinderat Paul Mühlbachler (beide SPÖ).

Kommentar verfassen



Vortrag zum Thema „Ennsbrücke - Im Fadenkreuz der österreichischen Kriegsgeschichte“

ENNSDORF. Im Gasthof Stöckler findet am Freitag, 3. Juni, 17 Uhr, ein Vortrag des Vereins zur Erforschung der Mostviertler Geschichte (VEMOG) mit einem Lokalaugenschein statt. 

Union St. Florian wird zum „Verein in Form“

ST. FLORIAN. Die Union St. Florian hat sich mit sieben anderen oberösterreichischen Fußballvereinen zum Ziel gesetzt, gesundheitsfördernde Maßnahmen nachhaltig im Vereinsleben zu verankern.

„La Gioia di Vivere“ bringt italienisches Lebensgefühl in die Ennser Innenstadt

ENNS. In der Mauthausner Straße 10 hat das Lebensmittelgeschäft „La Gioia di Vivere“ eröffnet.

Wirtschaftskammer NÖ gratulierte Friseursalon Karin Entner zum 30-jährigen Jubiläum

ENNSDORF. Der Friseursalon Karin Entner in Ennsdorf hat seit drei Jahrzehnten einen besonderen Standort. Wer von OÖ über die historische Brücke nach NÖ die Enns quert, wird von dem Salonbetrieb der ...

Angelobung an der Heeresunteroffiziersakademie

ENNS. An der Heeresunteroffiziersakademie Enns wurden gestern 49 Grundwehrdiener des Einrückungstermines Mai 2022 angelobt.

Alpenverein Neugablonz-Enns präsentiert sein Sommer- und Herbstprogramm

ENNS. Der Alpenverein Neugablonz-Enns möchte mit seinem neuen, vielseitigen Programm für den Sommer und Herbst wieder Werbung für Bergsport und Gesundheit machen. 

Führung im Stift St. Florian blickt hinter die Kulissen der Bruckner-Orgel

ST. FLORIAN. Das Stift St. Florian bietet am Pfingstsonntag, 5. Juni, 15 Uhr, die Erlebnisführung „Hinter den Kulissen der Bruckner-Orgel“ an.

Union Hargelsberg veranstaltete wieder ein Kinder-Rugbyturnier

HARGELSBERG. In Hargelsberg fand ein Kinder-Rugbyturnier mit über 100 Kindern statt.