Überflutungen und Sturmschäden: Schweres Unwetter hielt die Feuerwehren auf Trab

Hits: 2433
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 14.08.2020 10:10 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Weltuntergangsstimmung herrschte am späten Donnerstagnachmittag in einigen nördlichen Gemeinden des Bezirks Freistadt. Ein schweres Unwetter war durchgezogen und hatte für Überflutungen und Sturmschäden gesorgt. Die Freiwilligen Feuerwehren standen stundenlang im Einsatz, um teils bis zur Decke überflutete Keller leer zu pumpen und umgestürzte Bäume und Schlamm von den Straßen zu räumen. 

Das Unwetter am 13. August richtete in den Gemeinden Leopoldschlag, Sandl, Windhaag, St. Oswald, St. Leonhard, Weitersfelden, Liebenau und Königswiesen, aber auch in Gutau, teils schwere Schäden an. Die Freiwiligen Feuerwehren dieser Gemeinden wurden wegen zahlreicher Überflutungen und Sturmschäden alarmiert. 

Ab ca. 16.30 Uhr zog das heftige Gewitter mit massiven Niederschlägen über die Gemeinde Leopoldschlag. Dieses Unwetter löste mehrere Feuerwehreinsätze im Gebiet Markt Leopoldschlag und Hiltschen aus. „Nach einer kurzen Lageerkundung wurden alle Feuerwehren des Pflichtbereichs alarmiert. Es musste ein Öltankraum ausgepumpt werden, wo das Wasser den Tank aus der Verankerung zu reißen drohte. Es wurden mehrere Keller bis zur Decke mit Wasser geflutet und mussten mittels Fox Pumpen und Tauchpumpen ausgepumpt werden“, berichtet Gerald Rudlstorfer von der FF Markt Lepoldschlag, die gemeinsam mit der FF Wullowitz, FF Dorf Leopoldschlag und FF Mardetschlag im Einsatz stand. Die Gemeindestraße in Hiltschen wurde von den Wassermassen schwer in Mitleidenschaft gezogen und ist momentan gesperrt. Die Feuerwehren mussten zehn Einsatzstellen parallel abarbeiten und standen mit gut  50 Mann im Einsatz.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Motorradlenkerin bei Unfallmanöver verletzt

VORDERWEISSENBACH. Beim Überholen eines PKW verlor eine 40-jährige Motorradlenkerin am Sonntagvormittag die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stürzte über eine Böschung.  ...

Ein Schnupfen alleine ist noch kein Covid-19-Symptom

BEZIRK. Mit der Herbstzeit beginnt wieder die Erkältungszeit. Viele Menschen sorgen sich nun bei rinnender Nase und kratzigem Hals, ob es sich um eine harmlose Erkältung, um eine Grippe oder ...

Spende für die Feuerwehr Lasberg

LASBERG. Über zwei neue Kübelspritzen darf sich die Jugendgruppe der FF Lasberg freuen. 

Pfarrcaritas und Caritas begleiten Kinder auf Augenhöhe

BEZIRK FREISTADT. Rund 1470 Kinder werden seit Schulbeginn in den 28 Pfarrcaritas- bzw. Caritas-Einrichtungen im Bezirk Freistadt betreut. Mit insgesamt 88 Gruppen gibt es vier mehr als im Vorjahr. Corona ...

Gelungene Abwechslung für Seniorenheim-Bewohner

LASBERG. Das musikalische Aufspielen der Trachtenmusikkapelle Lasberg vor dem Bezirksseniorenheim war eine gelungene Abwechslung für die Bewohner. 

Antrittsbesuch bei der „Vorzeigedienststelle“ API Kefermarkt

KEFERMARKT. „Viele Hürden waren zu überwinden, bevor dieses Projekt realisiert werden konnte“, sagte Kefermarkts Bürgermeister Herbert Brandstötter bei seinem Antrittsbesuch ...

SPÖ-Vertreter fordern: „Temelín endlich vom Netz nehmen!“

BEZIRK FREISTADT. Mit ihrem Besuch beim Anti Atom Komitee in Freistadt bekräftigten hochrangige SPÖ-Politiker ihre Forderung, dass tschechische Atomkraftwerk Temelín ...

Licht am Ende des Tunnels

„Licht am Ende des Tunnels…“ … lautet der Titel der Collage, welche vom Freistädter HLK-Schüler Dominik Reisinger stammt und nicht nur wegen der berühmt gewordenen Aussage ...