Dritter Unwetter-Abend in Folge bescherte Bezirk massive Sturmschäden

Hits: 1164
Mag. Claudia Greindl Tips Redaktion Mag. Claudia Greindl, 30.06.2022 09:49 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Ein schweres Unwetter hat am Abend des 29.Juni schwere Schäden im ganzen Bezirk verursacht. Besonders betroffen war das Stadtgebiet von Freistadt, wie Georg Riernößl von der Feuerwehr berichtet.

 

Bereits den dritten Tag in Folge hat die Feuerwehren des Bezirk Freistadt zahlreiche Einsätze in Folge von Unwetterschäden abzuarbeiten. Am Mittwochabend waren es fast 100 Alarmierungen. Das Einsatzspektrum reichte dabei von Sturmschäden (abgedeckte Dächer), blockierten Verkehrswegen durch umgestürzte Bäume, überflutete Gebäude bzw. Keller, Fahrzeugbergungen, eingeschlossenen Personen in Lift bis hin zu einem Brandverdacht. 

Hotspot Freistadt

Die kurzen und heftigen Windböen haben im Süden der Stadt Freistadt schwere Schäden verursacht.  Umgestürzte Bäume, abgedeckte Häuser bis hin zu gänzlich oder teilweise weggerissenen Dachstühlen umfasste das Schadensbild. Als Unterstützung wurden die Feuerwehr Rainbach, St.Peter, Grünbach sowie die Hubrettungsfahrzeuge von Wartberg ob der Aist, Zwettl an der Rodl, Mauthausen und Gallneukirchen alarmiert. Um die Einsatzkräfte bestmöglich abzusichern, waren die Kameraden des Höhenretterstützpunktes aus Schweinbach im Einsatz. Insgesamt galt es alleine in Freistadt 29 Einsatzstellen abzuarbeiten.

Passagiere aus Zug befreit

Auf der Summerauerbahn zwischen Kefermarkt und Selker mussten Passagiere aus einem ÖBB-Zug befreit werden, nachdem die Oberleitung durch den Sturm einen Masten gestreift hat. Die Personen wurden mittels Bussen zum Bahnhof Kefermarkt gebracht.

Kommentar verfassen



Heldenlauf Zeiss: Sieger wurden gekürt

NEUMARKT. Deutlich mehr als 200 Läufer- und Walkerbeine absolvierten Hindernisse wie Strohballen, Baumstämme, „Spinnennetze“, Traktorreifen und vieles mehr, erreichten erfolgreich die Ziellinie beim ...

Freizeitteichverein sichert den Badespaß in Leopoldschlag

LEOPOLDSCHLAG. Großer Beliebtheit erfreut sich im Sommer die Badeteichanlage. Einen wesentlichen Beitrag leistet der noch junge Freizeitteichverein, der sich mächtig ins Zeug legt.

Für Esther Keferböcks Kuchen stehen Bauernmarkt-Besucher seit 22 Jahren Schlange

LEOPOLDSCHLAG. In der kleinen, aber feinen Backstube ihres Bauernhauses in Leitmannsdorf zaubert Esther Keferböck verschiedenste süße Köstlichkeiten aus dem Backofen. Für ihre Kuchen, Strudel, Kekse ...

In Leopoldschlag ist derzeit die Schnellstraße ein heißes Eisen

LEOPOLDSCHLAG. Der laufende Planungsprozess für die Mühlviertler Schnellstraße bis Wullowitz beschäftigt derzeit die Gemeinde intensiv. Bürgermeisterin Anita Gstöttenmayr im Interview.

Sportunion Leopoldschlag: Drei Jubiläen ergeben ein großes Fest

LEOPOLDSCHLAG. Gleich dreifachen Grund zum Feiern hat die Sportunion Leopoldschlag. Mit einem großen Fest werden die Jubiläen 60 Jahre Sportunion, 40 Jahre Tennis Freiwald Cup und 30 Jahre Stockhalle ...

Lehrlings-Elternabend beim Holzbaumeister Buchner

UNTERWEISSENBACH. Gleich sechs neue Lehrlinge lernen beim Holzbaumeister Buchner das Zimmermanns-Handwerk. Chef Christian Buchner lud kürzlich deren Eltern zum informativen Elternabend in die Firma ein. ...

Paratriathlon in Swansea: Gold für Brungraber

LASBERG. Florian Brungraber konnte in Swansea (Großbritannien) den Para-Series Bewerb sensationell für sich entscheiden. Er feiert damit nach seinem Sieg 2020 in Devonport (AUS) seinen zweiten Sieg in ...

Älteste Gemeindebürgerin: 103. Geburtstag

ST. LEONHARD. Die älteste Gemeindebürgerin von St. Leonhard, Hermine Wurm, feierte am 2. August ihren 103. Geburtstag.