Braucommune Freistadt feiert 250-jähriges Jubiläum mit Herbstfest und Jubiläumsbier Imperator

Hits: 163
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 22.01.2020 18:05 Uhr

FREISTADT. Die Braucommune Freistadt feiert ihr 250-jähriges Jubiläum mit einem abwechslungsreichen Programm im Herbst und dem Jubiläumsbier Freistädter Imperator. 

Von 4. bis 6. September lädt die Braucommune zu einem großen Drei-Tages-Jubiläumsfest. Die Feierlichkeiten beginnen am Freitag um 10 Uhr mit einem Festakt. Am Samstag ist von 10 bis 15 Uhr Tag der offenen Tür im Brauhaus. Abends lädt die Braucommune ins große Festzelt zum Tanz mit Livemusik. Ein Frühschoppen mit der Musikkapelle des Kameradschaftsbundes und der Bürgergarde Freistadt bildet den Abschluss des großen Festwochenendes.

Braunutzen wird ausgeliefert

Am 12. September findet das Hopfenzupferfest statt, am 20. September lädt die Braucommune zur gemeinsamen Wanderung am Brauwasserwanderweg nach St. Peter zu den Tiefbrunnen und Quellfassungen für das Brauwasser und am 25. September wird der Braunutzen an die Innenstadt-Hausbesitzer ausgeliefert. Zu diesem Anlass werden 500 Halbe Bier am Hauptplatz verschenkt. Da das Rathaus vom Braunutzen ausgenommen ist, überreichte Ewald Pöschko, Geschäftsführer der Braucommune, an Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer einen Gutschein, damit sie im Jubiläumsjahr ebenfalls Bier geliefert bekommen. „Der Gutschein wird selbstverständlich Vereinen in Freistadt zugute kommen“, sagt Paruta-Teufer. 

Jubiläumsbier: Imperator 

Im Dezember 1170 wurde von den 149 Hausbesitzern der Freistädter Innenstadt die Gründungsurkunde der Braucommune in Freistadt unterzeichnet. Darum wird 2020 das 250-jährige Jubiläum gefeiert. Für das Jubiläumsjahr wurde ein besonderes Bier kreiert: der Imperator. In Bayern werden besondere Starkbiere mit der Endungssilbe „ator“ bezeichnet. „Der Freistädter Imperator ist der erste dieser Art in Österreich“, heißt es von der Braucommune Freistadt. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wetterrückblick im Bezirk Freistadt: 2019 fiel viel zu wenig Regen und es war deutlich zu warm

BEZIRK FREISTADT. Jahr der Extreme: Im Rahmen des Projektes „Wetterfrösche“ hat der EBF in Zusammenarbeit mit Betreibern regionaler Wetterstationen einen Wetterrückblick für 2019 verfasst. ...

Im Imkerverein St. Oswald weht ein frischer Wind

ST. OSWALD. Der Imkerverein wählte bei seiner jüngsten Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Der bisherige Obmann Stefan Etzelsdorfer, der den Verein in den vergangenen drei Jahren geführt ...

Im Freien Radio Freistadt stehen im März die Frauen im Mittelpunkt

FREISTADT. Ganze 77 Stunden Sonderprogramm sendet das Freie Radio Freistadt im Frauenmonat März im Rahmen des Projekts „Fraustadt Freistadt“.

„Schluss mit Genuss?! – Na sicher nicht“

HAGENBERG. Einen genussvollen Abend bietet die junge Kabarettistin Guggi Hofbauer mit ihrem Soloprogramm am Freitag, 6. März , um 19.30 Uhr, im Festsaal des Schlosses Hagenberg.

Hilferuf von Ehepaar mit Multipler Sklerose: Wohnung dringend gesucht

GRÜNBACH. Vor Sorge kaum mehr ruhig schlafen können Markus und Alexandra Hollinger aus Schlag. Dem Ehepaar – beide sind an Multipler Sklerose erkrankt – wurde der Mietvertrag für ...

Kunstwettbewerb im Jubiläumsjahr

FREISTADT. Der Verein Mühlviertel Kreativ lädt zum Kunstwettbewerb, der im Jubiläumsjahr 2020 in eine Sommerausstellung mit vielfältigen Werken aus und über die Stadt führen ...

Infoveranstaltung zum österreichischen Bildungssystem im Salzhof Freistadt

FREISTADT. Welche Bildungs- und Betreuungseinrichtungen gibt es in Freistadt? Wo bekomme ich Hilfe, um die deutsche Sprache besser zu lernen? Was lernt man im Kindergarten? Welche Schule kommt für ...

Besuch bei Pionierprojekt „H2Future“

FREISTADT. Der Energiebezirk Freistadt (EBF) hatte als eine der ersten öffentlichen Gruppen die Möglichkeit, das Wasserstoff-Projekt „H2Future“ zu besichtigen. Neben der Demo-Anlage ...