Sonos sucht den Gleichklang von Bauherren, Behörden und der Natur

Hits: 309
Architekt Stefan Punz (42) Foto: Greindl
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 22.06.2021 19:45 Uhr

KÖNIGSWIESEN. Sonos ist der Name des Architekturbüros von Stefan Punz in der Mühlviertler Alm-Gemeinde. Übersetzt heißt das Gleichklang – und diesen suchen der Architekt und sein Team bei allen Projekten mit Bauherren, Behörden und den Naturgegebenheiten zu erreichen. Derzeit arbeitet man bei Sonos gleich an drei Großprojekten. 

„Das fertige Gebäude soll so wirken, als ob es immer da gewesen wäre“, beschreibt Stefan Punz seine Vorstellung. Der 42-Jährige stammt aus Linz und ist der Liebe wegen 2006 nach Königswiesen gekommen. Fünf Jahre später hat der Architekt, der in Graz studiert hat, Sonos gegründet. Mit sechs Mitarbeiten wickelt er Aufträge von Privaten, Gewerbe und der öffentlichen Hand ab.

Erstes Flachdach-Haus in Königswiesen

Mit seiner Gattin hat Punz schon vor 15 Jahren das erste Flachdach-Haus in Königswiesen gebaut. „Die Scheu, mit einem Architekten zu bauen, nimmt ab, auch wenn noch viel Luft nach oben ist“, schmunzelt Punz im Tips-Gespräch. Sein eigenes Haus dient häufig als Anschauungsobjekt. „Es ist 15 Jahre alt, aber die Grundparameter passen immer noch“, schildert der Architekt.

Gedeckter Rücken, gute Aussicht

Ein gedeckter Rücken und eine gute Aussicht – das brauche jedes Gebäude. „Als Architekt geht man mit den Bauherren eine Bindung auf Zeit ein. Man muss nicht nur fachlich gut sein, sondern auch Diplomat und in gewisser Weise auch Psychologe sein. Viele Auftraggeber sind am Ende unsere Freunde geworden. Manche Projekte habe ich aber auch schon im Vorfeld beendet. Ob die Chemie stimmt und wir uns gemeinsam über ein Bauprojekt drübertrauen, stellt sich in den ersten zwei Gesprächen heraus.“

Corona-Zeit genutzt

Derzeit läuft es gut bei Sonos, vor allem seit mehreren Seminaren bei Coach und Bestsellerautor Manfred Winterheller Ende 2019/ Anfang 2020. Neben privaten Bauobjekten arbeitet die Sonos-Crew gerade an drei Großprojekten. „Die Corona-Zeit war für uns nicht verloren, wir waren fleißig und haben Projekte auf Schiene gebracht“, schildert Punz.

Sonnenschutz Rainer in Bau

Das neue Firmengebäude des Königswiesener Unternehmens Sonnenschutz Rainer in Mötlas ist bereits in Bau. Das Gebäude mit 80 Meter Länge und rund 15 Metern Breite folgt der schmalen Form des Bauplatzes. Das Untergeschoß bietet der Produktion und Montage Platz. „Die vielen Glasfronten im Obergeschoß sind Ausstellungsfläche für Sonnenschutzprodukte, der Schauraum ist über eine Außenstiege zu begehen“, schildert Punz. Die Eröffnung ist für Mitte 2022 geplant.

Wintersportarena Liebenau: Spatenstich heuer

In den Startlöchern steht auch der Neubau der Wintersportarena Liebenau. Der Rohbau des 1,6 Millionen Euro-Projekts ist für heuer geplant, die Inbetriebnahme für die Wintersaison 2022/23. Bei der Form haben sich Punz und seine Mitarbeiter von einem Stück Holz in der Landschaft inspirieren lassen. „Die Form folgt wieder dem Gelände, damit möglichst wenig Erdbewegungen nötig sind“, erklärt der Architekt. Die Fassade wird mit Schindeln verkleidet. Dem Wunsch der Bauherren, einen Rundumblick auf Piste und Loipen zu bekommen, entspricht man mit viel Glas. „Das Dach ist für uns die fünfte Fassade, die werden wir begrünen.“

Österreichs größte private Tierklinik

Das größte und komplexeste Projekt von Sonos ist derzeit Österreichs größte private Tierklinik auf gut 3.000 Quadratmetern Fläche auf zwei Ebenen in Wien-Liesing. Den Startschuss setzten persönliche Gespräche mit den Bauherren, drei Tierärzten, schon im Sommer 2019. „Wir sind uns relativ schnell einig geworden“, erzählt Punz. Auch die Planung war verhältnismäßig schnell abgeschlossen, und das trotz der komplexen Herausforderung. Es galt, neben einem umfangreichen Ambulanz- und OP-Zentrum, diversen stationären Betreuungsmöglichkeiten für Hunde und Katzen sowie einer Intensivstation im gebäude auch Räume für Schnittbildverfahren, wie CT und MRI unterzubringen. Auf neueste Anforderungen, wie katzenfreundliches oder „fear-free design“ musste zur optimalen Versorgung tierescher Patienten bei der Planung Rücksicht genommen werden.

„Gassi-Fläche“ am Dach

Das Dach bietet neben einer Photovoltaikanlage auch eine begehbare Grünfläche zur Nutzung für Hunde. Ein Ausbildungszentrum mit Vortrags- und Veranstaltungsräume  sowie ein Vet-Lab machen das Projekt komplett. Stefan Punz: „Bei der Gestaltung der Fassade haben wir auf Hundehaare Bezug genommen.“ Die Abbrucharbeiten an dem derzeit auf dem Grundstück stehenden Gebäude beginnen im September. Im Endausbau sollen in der Tierklinik rund 100 Tierärzte beschäftigt sein.  

 

Kommentar verfassen



MTB-Tour in Grünbach errichtet

GRÜNBACH. Im Gemeindegebiet wurde eine 30 Kilometer lange Mountainbiketour errichtet. Das Projekt wird gemeinsam mit Freistadt, Lasberg, Leopoldschlag, Rainbach, Sandl, Windhaag und St. Oswald ...

Radfahrer kollidierte mit abbiegendem PKW

GRÜNBACH. Zu einem Zusammenstoß eines PKW-Lenkers und eines Radfahrers kam es am Freitagnachmittag im Gemeindegebiet von Grünbach. Der Radfahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten ...

Abenteuerspielplatz Wald: Kindergarten einmal anders in Königswiesen

KÖNIGSWIESEN. Im Wald spielen, mit Matsch gatschen, Verstecke bauen, pritscheln, auf Bäume klettern und sich schmutzig machen, das alles dürfen die Kinder im Waldkindergarten Königswiesen. ...

Neuer Jugenzentrum-Leiter für Pregarten

PREGARTEN. Marcel Fellhofer (20) wird neuer JUZ-Leiter im ÖGJ-Jugendzentrum Region untere Feldaist in Pregarten. 

Heißes Thema Seniorenheim: Tragweiner müssen sich noch ein wenig gedulden

TRAGWEIN. Wann denn nun endlich das lange geplante Senioren- und Pflegeheim in der Gemeinde gebaut wird, diese Frage lag vielen Tragweinern beim Besuch von Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer ...

Fachhochschule in Hagenberg hat neue E-Ladestation

LINZ/HAGENBERG. Die Fachhochschule in Hagenberg hat eine neue E-Ladestation für Studierende. Diese ergänzt sechs bestehende Ladepunkte in der Tiefgarage, die vor allem Angestellte und Besuchende nutzen. ...

Zum Wohl der Tiere: Das Tierheim Freistadt wird erweitert und modernisiert

FREISTADT. Das Tierheim Freistadt beherbergt derzeit an die 500 Tiere – darunter auch Ziegen, Alpakas und 45 Wildtiere. Zum Tierheim gehört auch eine Tierrettung. Diese steht das gesamte ...

Tag der Freundschaft: Das Rote Kreuz verbindet

BEZIRK FREISTADT/TRAGWEIN. Wer sich freiwillig engagiert, findet Sinn und Spaß im Leben, sammelt wertvolle Erfahrungen und lernt Freunde fürs Leben kennen. Das wissen auch Laura Koppler ...