Roman Gutenthaler im Team Austria der weltweit besten Fotografen

Hits: 379
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 21.10.2021 17:59 Uhr

LASBERG/GUTAU. Wie schon vor zwei Jahren ist der Lasberger Fotograf Roman Gutenthaler, Betreiber eines Fotostudios in Gutau, für den World Photographic Cup 2022 nominiert. Dieser Bewerb, veranstaltet von weltweit führenden Organiationen professioneller Fotografie aus vier Kontinenten, prämiert die international besten fotografischen Arbeiten.

„Dieses Mal wurde ich von der Bundesinnung der Berufsfotografen für den World Photographic Cup 2022 in das Österreich-Team nominiert und darf dort mit weiteren Kollegen das Team Austria, diesmal in der Kategorie Porträt, vertreten“, sagt Gutenthaler. Er war bereits für den World Photographic Cup 2020 nominiert worden. Damals nahm er in der Kategorie „Reportage/Fotojournalismus“ teil. Die Finalisten werden Mitte Jänner 2022 bekanntgegeben, die Gewinner bei einer Zeremonie in Rom am 28. März 2022 gekürt.

Beim World Photographic Cup stellen sich Nationenteams aus rund 30 Ländern mit ihren besten der besten Fotografen jährlich einer Jury. Die Teilnehmerbilder werden zuvor in einer nationalen Vorausscheidung ausgewählt.

Weitere Infos: www.worldphotographiccup.org

 

Kommentar verfassen



Stürmisches Casting für Baulehrlinge

PREGARTEN. Was es heißen kann, bei widrigem Wetter im Freien Bauarbeiter zu sein, konnten Schüle der Polytechnischen Schule (PTS)  Pregarten diese Tage hautnah erfahren. Sie ließen es sich trotz Schneefalls ...

Arbeiterkammer OÖ förderte mit Zukunftsfonds Home Office-Projekt bei Count It

HAGENBERG. Um die Sicherheit der Belegschaft zu gewährleisten, verlegte die Firma Count It in Hagenberg kurz nach Ausbruch der Corona-Pandemie einen Großteil der Arbeitsplätze ins Home Office. Mit Laptops, ...

ÖGJ-Jugendzentren auch im Lockdown für Einzelgespräche geöffnet

BEZIRK FREISTADT. Wie auch schon in den Lockdowns zuvor lassen die ÖGJ-Jugendzentren die Jugendlichen nicht im Regen stehen. Dazu setzt man auf drei Wege, um für die Jugend erreichbar zu sein: über ...

Klinikum Freistadt: Pflegemitarbeiterin verbreitete falsche Informationen - sie wurde entlassen

FREISTADT. Eine Pflegemitarbeiterin des Klinikums Freistadt verbreitete falsche Informationen zur Corona-Situation im Klinikum. Sie wurde nun entlassen.

Online-Adventkalender: jeden Tag ein besonders Exponat des Museums

PREGARTEN. Das Museum Pregarten zeigt im Advent jeden Tag ein besonderes Exponat im Online-Adventkalender.

Falsches Bein amputiert: Verurteilung wegen grob fahrlässiger Körperverletzung - nicht rechtskräftig

FREISTADT. Am Landesgericht Linz wurde heute das Strafverfahren gegen eine Mitarbeiterin der OÖ Gesundheitsholding am Klinikum Freistadt vorläufig, nicht rechtskräftig abgeschlossen. Es kam dabei zu ...

Fritz Robeischl neuer Obmann der Leader-Region Mühlviertler Kernland

BEZIRK FREISTADT. In einer Online-Generalversammlung wurde Pregartens Bürgermeister Fritz Robeischl zum neuen Obmann der Leader-Region Mühlviertler Kernland gewählt.

Stadtrat zeigt Interesse an „Community Nurse“-Projekt

FREISTADT. Der FPÖ-Vorschlag, in der Bezirkshauptstadt das Pilotprojekt 'Community Nurses' umzusetzen, wurde im jüngsten Stadtrat (29.11.) ausführlich und konstruktiv diskutiert. „Schlussendlich konnten ...