Neues Ultraschallgerät für Krankenhaus Freistadt ermöglicht noch genauere Diagnosen

Michaela Maurer Michaela Maurer, Tips Redaktion, 18.06.2019 10:44 Uhr

FREISTADT. Am Landeskrankenhaus Freistadt ist ab sofort ein neues Ultraschallgerät im Einsatz, das noch genauere Diagnosen und damit noch erfolgreichere Therapien ermöglicht. Besonders bei Lebererkrankungen können die erweiterten Möglichkeiten genützt werden. 

Das neue Gerät kann sowohl Bewegungen des Blutflusses als auch des Gewebes noch besser darstellen. „Diese Kombination aus Gefäßvisualisierung und hohen Bildraten erhöht die Sicherheit der Diagnosen bei Läsionen, Zysten und Tumoren“, erklärt ArnoldSchönfelder, Facharzt der Inneren Medizin am LKH Freistadt. „Vor allem auch bei Lebererkrankungen eröffnen sich damit völlig neue Dimensionen der Diagnose und der Therapiesicherheit.“

Fibrose oder Zirrhose – ein wesentlicher Unterschied

Als Leberfibrose werden Umbauvorgänge in der Leber bezeichnet, bei denen zunehmend Lebergewebe durch Bindegewebe ersetzt wird. Eine Leberfibrose kann Resultat einer Vielzahl chronischer Erkrankungszustände der Leber sein. Häufige Ursachen sind unter anderem Hepatitis, Fettleber (sowohl durch Alkoholismus als auch durch die nicht alkoholische Form)oder Cholestase (Gallenstauung).Die Fibrose selbst macht sich kaum bemerkbar, sie gilt aber häufig als Übergangsstadium zur Leberzirrhose, bei der es unter anderem zu Flüssigkeitsansammlungen in der freien Bauchhöhle und der typischen Gelbfärbung von Haut und Augen kommen kann.

Die Leberzirrhose ist lebensgefährlich, weshalb einer Leberfibrose so bald wie möglich entgegengewirkt werden sollte.Und eben hier setzt die genaue Diagnosemöglichkeit im LKH Freistadt an. „Wir können aufgrund der hohen Auflösung und Genauigkeit der Bilder das Ausmaß der Leberschädigung feststellen und damit präzise Therapiemaßnahmen setzen“, erklärt Schönfelder. 60.000 Euro wurden in die neue Medizintechnik investiert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Eiserner Vorhang: Schüler befragten Zeitzeugen

WINDHAAG. Schüler aus Windhaag und Tschechien erforschten Zeitgeschichte und befragten Zeitzeugen zum Fall des Eisernen Vorhangs. Die Ergebnisse werden bei der Ausstellung „Sag mir, wie war das?“ ...

Erster Klimastammtisch in Freistadt

BEZIRK FREISTADT. Seit 28. August kann das Klimavolksbegehren unterschrieben werden und mehr als 55.000 Menschen haben das in der Zwischenzeit auch schon getan. Am Montag, 28. Oktober findet der erste ...

Erste-Hilfe-Puppen für Tragweiner Schüler

TRAGWEIN. Schüler der Neuen Mittelschule Tragwein erhielten zehn Erste-Hilfe-Puppen. Der Lionsclub Freistadt spendete die Reanimations-Puppen. 

Zwei Freistädter Studenten unterrichteten in Nepal: Lebensfreude, Armut und Hoffnung

FREISTADT/WARTBERG. Die beiden Lehramtsstudenten Barbara Fröhlich (21 Jahre) aus Freistadt und Tobias Wolfinger (22 Jahre) aus Wartberg konnten sich einen großen Wunsch erfüllen und arbeiteten ...

Spatenstich für neues FF-Haus gesetzt

GRÜNBACH. Die Feuerwehr Grünbach lud zum Spatenstich des neuen Feuerwehrhauses, um den Start des Bauvorhabens symbolisch zu umrahmen. 

Pfadfinder: zu Besuch bei den Nachbarn

FREISTADT. Die Pfadfinder Freistadt leben die weltweite Verbundenheit der Pfadfinderbewegung. Dabei entstanden viele langjährige Freundschaften quer über den Globus. Heuer fand ein Sommerlager ...

Volkshilfe macht auf Kinderarmut aufmerksam

BEZIRK FREISTADT. Am Donnerstag, 17. Oktober, dem „Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut“, rückte die Volkshilfe Oberösterreich das Thema „Kinderarmut“ ins Zentrum der ...

Stocksport: Sommer-Cup-Finale

BEZIRK FREISTADT. Der Bezirks-Stocksport-Sommer-Cup mit den Abschlussturnieren der jeweiligen Gruppen (A bis D) wurde auf großer Bühne in Lasberg gefeiert.