Rund um Tragwein die Geschichte von Kapellen und Marterln erfahren

Hits: 288
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 20.02.2021 09:03 Uhr

TRAGWEIN. Bewegung in der Natur ist in Corona-Zeiten besonders wichtig. Hermann Holzinger aus Tragwein hat für unsere Leserfamilie einen besonders lohnenswerten Wandertipp: die historische Kapellen- und Marterl-Rundwanderung in seiner Heimatgemeinde.

Die Kapellen- und Marterl-Rundwanderung verläuft großteils auf Wiesen- und Waldwegen. Über sanfte Hügel und Wiesen, durch lichten Mischwald, an Feldrainen entlang führt die Route in einem großen Bogen von Tragwein über den historischen Badgraben zum Wimmerfeld, weiter nach Lugendorf, Zudersdorf, über den Höhenweg zum Bildungshaus Greisinghof nach Mistlberg und Taferlberg zurück zum Start in Tragwein. Start und Ziel ist der öffentliche Parkplatz beim Geschäft „Grünhilde“, Lärchenweg 28.

Zahlreiche Marterl und Kapellen am Weg

Entlang der 13,1 Kilometer langen Strecke begegnen die Wanderer in gut drei Stunden einer ganzen Reihe von Kapellen und Marterln, deren Entstehung und Geschichte Hermann Holzinger, selbst Mitglied des Alpenvereins, zusammengetragen hat. So erfährt man zum Beispiel Historisches über die Undesser Kapelle mit der Lourdesgrotte, über das ehemalige Bürgerspital, über den Goldenen Herrgott, das Materl auf der Alm oder das Voggenede Kreuz. Online ist die Route auf https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/kapellen-und-marterl-rundwanderung-in-tragwein/55598655/?utm_source=mail&utm_medium=social&utm_campaign=user-shared-social-content nachzulesen. Holzingers Tipp: Unbedingt eine Kamera mitnehmen, es gibt entlang der Strecke viele lohnenswerte Fotomotive!

Via Google ist die Route unter den Schlagworten

Kapellen- und Marterl Wanderung in Tragwein zu finden. 

Schwierigkeit: mittel

Strecke: 13,1 km

Dauer: 3 Std. 20 Min.

Höhendifferenz: 434 m

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Elke Salzbacher
    Elke Salzbacher25.02.2021 19:26 Uhr

    Neuer Wanderweg - Hallo, heute Nachmittag haben wir uns sehr motiviert auf den Weg nach Tragwein gemacht. Wir mussten schon am Parkplatz bei Grünhilde feststellen, dass wir keine Beschilderung sehen. Wir hofften, dass sich das bald ändern wird. Leider war der Weg gar nicht beschildert! Das ist sehr schade und muss schnell nachgeholt werden. Einige Anrainer erzählten uns, dass viele Wanderer schon enttäuscht sind. Man sollte dann erst Werbung machen, wenn die Beschilderung fertig ist. Liebe Grüße

  2. Elke Salzbacher
    Elke Salzbacher25.02.2021 19:22 Uhr

    Wanderweg - Hallo, heute Nachmittag haben wir uns sehr motiviert auf den Weg nach Tragwein gemacht. Wir mussten schon am Parkplatz bei Grünhilde feststellen, dass wir keine Beschilderung sehen. Wir hofften, dass sich das bald ändern wird. Leider war der Weg gar nicht beschildert! Das ist sehr schade und muss schnell nachgeholt werden. Einige Anrainer erzählten uns, dass viele Wanderer schon enttäuscht sind. Man sollte dann erst Werbung machen, wenn die Beschilderung fertig ist. Liebe Grüße

Kommentar verfassen



„Frauen, erzählt uns eure Geschichten!“

FREISTADT. Die Initiative „Fraustadt Freistadt“ sprüht nur so vor Ideen. Coronabedingt musste der Aktionsmonat im Vorjahr abgebrochen werden und wurde nun auf Juni 2021 verschoben. Schon jetzt ...

Alois Hochedlinger im Ruhestand: Bürgermeisterin bedankt sich

FREISTADT. Alois Hochedlinger, langjähriger Bezirkshauptmann von Freistadt und zuletzt Leiter des Krisenstabs des Landes OÖ, befindet sich seit Kurzem im wohlverdienten Ruhestand. Bürgermeisterin ...

Grüne Bezirk Freistadt: „Frauen sind durch die Coronakrise schwer belastet“

BEZIRK FREISTADT. Die Grünen Bezirk Freistadt sehen die Frauen in der Coronakrise besonders schwer belastet. Über die derzeitigen Herausforderungen, frauenpolitische Themen und die noch immer ...

Bei Frühwirth bäckt jetzt die junge Chefin die Brötchen

ALTMELON/KÖNIGSWIESEN/LIEBENAU. In kompetenter weiblicher Hand ist die Bäckerei und Konditorei Frühwirth mit ihren drei Standorten seit Jahresbeginn. Natalie Frühwirth hat ganz bewusst ...

Radfahrer krachte mit 2,14 Promille gegen Verkehrszeichen

ST. OSWALD. Verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste am späten Samstagabend ein 25-Jähriger aus Freistadt, der mit 2,14 Promille Alkohol im Blut eine Radfahrt in St. Oswald bei Freistadt ...

Grünes Frauenfrühstück findet „Corona-tauglich“ statt

HAGENBERG. Eine „Corona-taugliche“ Variante des alljährlichen Frauenfrühstücks anlässlich des internationalen Frauentages haben sich die Grünen Hagenberg überlegt.  ...

Vorzeigeprojekt zur Ortskernbelebung heißt Königswieser Hof

KÖNIGSWIESEN. Der Unternehmer Karl Hüttmannsberger errichtet - Tips berichtet exklusiv - im Ortszentrum einen österreichweit als Vorzeigeprojekt geltenden Hotel- und Gastronomiebetrieb. ...

Perlen am Grünen Band Europas als Poster

MÜHLVIERTEL. Fast 40 Jahre lang teilte der Eiserne Vorhang Europa. In den menschenleeren Grenzgebieten konnten sich Flora und Fauna nahezu ungestört entwickeln. Ein Poster dokumentiert die Vielfalt ...