Mühlviertel 8000: Sieg für „Held und Francke Race Team“

Michaela Maurer Michaela Maurer, Tips Redaktion, 18.08.2019 13:57 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Action und Spannung wurden beim ASVÖ Mühlviertel 8000 geboten. Den ersten Platz  sichert sich bei den Herren erneut das „Held und Francke Race Team“ mit einer fabelhaften Gesamtzeit von 07:13:44.

Den zweiten Platz kann die Mannschaft „Spa Hotel Bründl“ (07:28:04) für sich entscheiden. Der dritte Rang bei den Herren geht an das Team „Mach1 Onlineshop“ mit 07:35:54 Stunden.

Damen: Sieg für „Honeder Naturbackstube “

Von den insgesamt neun gestarteten Damenteams dürfen sich auch heuer wieder die Damen von „Honeder Naturbackstube Frauenpower“ mit einer Zeit von 08:39:24 über den ersten Platz freuen. Platz zwei belegt das Team „Innviertler Frauenpower“ mit einer Zeit von 09:06:14. Das Team „Autohaus Reindl“ belegt den dritten Platz bei den Damen mit einer Zeit von 09:34:30 Stunden.

Kategorie Mixed: „Enervit“ auf ersten Platz 

Den Sieg in der Mixed-Kategorie kann das Team „Enervit“ (07:32:24) für sich beanspruchen, gefolgt vom Team „Autoteile Kralik“ (07:34:12). Platz drei geht an das Team Elektro Oberreiter St. Oswald„ mit einer Zeit von 08:06:19 Stunden.

“Anhand der Vielzahl an teilnehmenden Sportler sowie Besuchern zeigt sich Jahr für Jahr recht deutlich, welchen hohen Bekanntheitsgrad diese Sportveranstaltung, die heuer ihr achtjähriges Jubiläum feiert, erreicht hat„, sagt Veranstalter Martin Fischerlehner. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist erstmals die Teilnahme eines reinen tschechischen Herrenteams, das sich unter dem Teamnamen “Kuka Czech„ den acht Etappen des Sportevents stellt. Neben dem Veranstalterteam waren wieder mehr als 250 freiwillige Helfer im Einsatz, die unter ihrer tatkräftigen Mitwirkung einen reibungslosen, professionellen und sicheren Ablauf des spektakulären Events gewährleisten. Für ordentlich Stimmung garantieren die vielen sportbegeisterten Zuschauer im Ziel am Messegelände Freistadt und in den Wechselzonen, die die Teilnehmer mit reichlich Jubelgeschrei zu Spitzenleistungen antreiben.

190 Kilometer, 8 Berge und 1.000 Meter Seehöhe

Für die ASVÖ-M8000 bildet das Jahr 2019 ein ganz besonderes Highlight. Handelt es sich dabei doch um die inzwischen achte Auflage, die – passend zum Motto “8 Berge. 8 Sieger. 8 Helden.„ – zugleich eine Jubiläumsausgabe darstellt. So stellen sich diesjährig in Summe 155 Teams, das heißt 1.240 Athleten, aus Österreich, Tschechien, Deutschland sowie Italien heldenhaft den acht Etappen, die sich über knapp 190 Kilometer sowie acht Berge – alle über 1.000 Meter Seehöhe – quer durch das Mühlviertel erstrecken. “Die ASVÖ-M8000„, so ASVÖ-Präsident Peter Reichl, “macht bereits musterhaft deutlich, worin die zentralen Werte des Sportes liegen: Menschen, ganz gleich ob nun als Spitzen- oder Hobbysportler, begegnen sich hier auf gleicher Höhe und werden vor allem durch den Teamgeist geeint. So bin ich stolz darauf, einen Bewerb dieser Dimension bereits seit seiner Geburtsstunde unter dem Dach des Allgemeinen Sportverbandes OÖ zu haben.„

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Green Belt Center: mit dem Wolf und Zeitzeugeninterviews in den Herbst

WINDHAAG. Andreas Wahl ist seit Mai der neue Geschäftsführer des Green Belt Centers in Windhaag. Er startet das Herbstprogramm mit einem Vortrag zum Thema Wolf und endet mit Zeitzeugen-Interviews ...

Altes Kochbuch übersetzt und Rezepte nachgekocht

WINDHAAG. Ein Kochbuch der besonderen Art wird in Windhaag erstellt. 20 Personen aus der Gemeinde kochen alte Rezepte aus einem alten Kochbuch, das in Kurrentschrift verfasst ist, nach. 

Heinz Graser: „Man hat gespürt, dass man beobachtet wird“

WINDHAAG. Heinz Graser hat 19 Jahre lang als Vize-Bürgermeister bei der Entwicklung der Gemeinde mitgeholfen und war lange Obmann des Mühlviertler Waldhauses. Heute ist er im Ruhestand und hilft ...

Atemschutzträger übten „Suchen und Retten im Tunnel“ für den Ernstfall

UNTERWEITERSDORF. Sowohl körperlich als auch psychisch stellte kürzlich das Training „Brandeinsätze im Straßentunnel“ für die Südportal-Feuerwehren des Tunnels Götschka ...

Verdacht auf Amtsmissbrauch: Verfahren gegen Rainbachs Bürgermeister Fritz Stockinger eingestellt

RAINBACH. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den Rainbach Bürgermeister Friedrich Stockinger (ÖVP) eingestellt.

Pamela Rendi-Wagners „Höhenflug“ in Hirschbach

HIRSCHBACH. Den „Pam-Tower“ aus Strohballen an der Böhmerwaldstraße in Hirschbach schon gesehen? Die Bundesvorsitzende der Sozialdemokraten - vielmehr ihr Konterfei auf Werbebannern - wurde ...

Mit Pkw ohne Zulassung gefahren: Motorschaden löste Fahrzeugbrand aus

TRAGWEIN. Nicht zum Verkehr zugelassen war der Pkw eines 41-Jährigen aus dem Bezirk Perg, mit dem er von Schwertberg Richtung Tragwein fuhr. Prompt hatte der Wagen einen Motorschaden und geriet in ...

Freies Radio Freistadt bietet Workshops im Herbst

FREISTADT. Das Freie Radio Freistadt veranstaltet im Herbst wieder zahlreiche Workshops – ein Angebot für Radiointeressierte und Personen, die sich im Bereich Audioproduktion fortbilden oder ...