Forschungseinrichtungen in Hagenberg gestalten Digitalen Wandel aktiv mit und setzen Impulse

Regina Wiesinger Tips Redaktion Regina Wiesinger, 17.07.2017 18:19 Uhr

HAGENBERG. Gleich drei Forschungseinrichtungen in Hagenberg stattete Forschungsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl kürzlich einen Besuch ab: Der RISC Software GmbH, dem Software Competence Center Hagenberg GmbH (SCCH) und der Fachhochschule Oberösterreich (FH OÖ). „

„IT ist die Schlüsseltechnologie im digitalen Wandel. Der intensive Ausbau der Innovationskompetenz im Bereich IT ist für das Land OÖ deshalb von enormer Bedeutung und ausschlaggebend für künftiges Wirtschaftswachstum“, betonte LH-Stellvertreter Strugl im Rahmen seines Besuches. „Als Forschungs-, Ausbildungs- und Wirtschaftsstandort trägt der Softwarepark Hagenberg wesentlich zu der hohen Innovationskraft Oberösterreichs im Bereich IT bei“, sagt Strugl weiters.

Koordiniert wurde die Tour durch die oberösterreichische Forschungslandschaft durch die Upper Austrian Research GmbH (UAR), die Forschungsleitgesellschaft des Landes OÖ.

Besuch bei RISC Software, SCCH und FH OÖ

Bei einem Rundgang durch die Forschungseinrichtungen zeigt sich die enorme Breite an zukunftsweisenden Forschungsthemen, zu denen am Softwarepark Hagenberg innovative und praxisgerechte Lösungen für die digitale Zukunft entwickelt werden. Die Themen reichen von Industrie 4.0 über Logistik und vernetztes Fahren bis hin zur Medizin-Technik.

IT-Sicherheit zentrales Thema in Hagenberg

Auch das Thema IT-Sicherheit ist an allen Forschungseinrichtungen ein zentrales Thema. „Hagenberg soll zu einem internationalen Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit werden. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei der Aufbau eines „Information Security Hub“ in OÖ sein, bei dem die FH OÖ Fakultät Hagenberg mit dem Department Sichere Informationssysteme eine zentrale Rolle spielen wird“, unterstrich LH-Stv. Strugl. Im Rahmen des „Information Security Hub“ soll auch eine Servicestelle eingerichtet werden, die das Thema im Bewusstsein der heimischen Unternehmen verankert und die Betriebe bei Aspekten der IT-Sicherheit – wie Technik, Recht, Umsetzung, Risikomanagement, etc. – unterstützt. Das Land OÖ wird einige Projekte starten, die insbesondere Klein- und Mittelunternehmen zugutekommen werden.

IT ist wesentlicher Werttreiber in Oberösterreich

Zwischen 2008 und 2013 ist in Oberösterreich die Wertschöpfung im Bereich „Information & Kommunikation“ jährlich durchschnittlich um 7,3 Prozent gewachsen und damit fast dreimal so stark wie im Österreich-Durchschnitt, der bei 2,5 Prozent liegt. Auch die Zahl der Beschäftigten in diesem Wirtschaftssegment ist in Oberösterreich in den Jahren 2011 bis 2013 um 7,8 Prozent angestiegen (Statistik Austria 2016) und zeigt damit das höchste Branchen-Wachstum.

Kommentar verfassen



Jugendzentrum beim Weihnachtsmarkt: Jugendliche boten Selbstgemachtes

PREGARTEN. Das ÖGJ Jugendzentrum RUF war beim Weihnachtsmarkt mit dabei, die Jugendlichen verkauften Selbstgemachtes.

HAK trifft Wirtschaft: Maturanten und Absolventen im Gespräch

FREISTADT. Mit Absolventen der HAK, die mittlerweile in renommierten Unternehmen tätig sind, führten die Schüler interessante Gespräche in Form eines World-Cafés. Die zukünftigen Maturanten hatten ...

Sportarena Liebenau: Skisaison 2022/23 in den Startlöchern

LIEBENAU. Unvorstellbar, dass 2011 fast das letzte Stündlein des Skilifts geschlagen hätte. Heute ist das Angebot dank des damals gegründeten Vereins Wintersportarena Liebenau nicht mehr wegzudenken. ...

Leben am Limit: Ein Abend zu Ehren von Christof Klausner

FREISTADT. In Freistadt, wo einst die Karriere für einen begnadeten, über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten und sympathischen Motorsportler begann, wird am Donnerstag, 15. Dezember, ab 19 Uhr ...

Jugendzentrum St. Oswald: Warten auf das Christkind

ST. OSWALD. Mit einem umfangreichen, liebevoll zusammengestellten Programm verkürzt das Jugendzentrum die Wartezeit auf das Christkind.

Vereinshaus-Neubau Sandl: bereits 1.600 freiwillige Arbeitsstunden geleistet

SANDL. Der Bau des Sportvereinshaus läuft nach Zeitplan, der Rohbau steht und auch die Installationen sind bereits fertig abgeschlossen.

Endlich wieder neue Lieblingsrezepte aus Schönau

SCHÖNAU. Seit Generationen kocht man in der Mühlviertler Alm-Gemeinde und darüber hinaus nach „Schönauer Lieblingsrezepten“. Band 3 des beliebten Kochbuchs kommt gerade frisch aus der Druckerei. ...

Pregartner Stadtkeller eröffnet wieder

PREGARTEN. Mit einer Silvesterparty wird der Pregartner Stadtkeller neu eröffnet. Mit Ramazan Karadeniz, besser bekannt als „Zotti“, wird ein erfahrener Gastronom dem einzigartigen Gewölbe neues ...