Ein Bauernhof, auf dem noch jede Sau einen Namen bekommt

Hits: 494
Gabriele Svatos mit dem Schwäbisch-Hällischen Landschwein-Nachwuchs Foto: privat
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 04.05.2021 15:42 Uhr

KEFERMARKT. In der neuen Serie „Vielfalt am Hof“ stellt Tips diesmal die Landwirtschaft „Klein Miesenberger“ vor. Gabriele Svatos hat mit ihrem Mann Rainer vor sieben Jahren den elterlichen Bauernhof übernommen. Dort, wo früher Stiere gemästet wurden, tummeln sich heute Schwäbisch-Hällische Landschweine. 

28 Muttersauen sorgen auf dem Bio-Schweinezuchtbetrieb für Nachwuchs, durchschnittlich zehn Ferkel pro Wurf. „Unsere Trudi hat vor ein paar Tagen sogar 14 Ferkel auf die Welt gebracht“, sagt Gabriele Svatos mit Blick auf den Fernseher, auf den eine Kamera das Geschehen in den großen, mit Stroh gepolsterten Wurfbuchten überträgt.

Bäuerin, Ärztin und Mutter 

Hier am Hof hat noch jede Zuchtsau einen Namen, den stets die vier Kinder der Familie Svatos aussuchen. Bäuerin und Ärztin „Da haben wir zum Beispiel Lady. Sie war das erste Ferkel, das bei uns am Hof zur Welt kam und ist heute eine unserer besten Zuchtsauen“, so die Bäuerin und tätschelt der 300 Kilo schweren Schweinedame, die sich gerade die Sonne auf die Borsten scheinen lässt, den Rücken.

„Die Arbeit am Hof ist ein wunderbarer Ausgleich zu meinem Beruf als Ärztin und erdet ungemein“, sagt die Allgemeinmedizinerin, die in St. Oswald eine Praxisgemeinschaft betreibt.

Die ganze Familie hilft mit

Am Hof „Klein Miesenberger“ hilft die ganze Familie zusammen. Rainer Svatos, der nach 20 Jahren Dienst bei der Polizei seinen Beruf aufgegeben hat, führt die Landwirtschaft im Vollerwerb. Gabriele Svatos kümmert sich vor allem um die Fütterung der Schweine, führt die künstliche Besamung bei den Sauen durch und leistet, wenn nötig, Geburtshilfe. „Wenn die Muttersau die Eihaut nach der Geburt nicht gleich aufbeißt, kann es sein, dass die Ferkel ersticken. Da ist es gut, wenn jemand dabei ist.“

Ferkel-Kindergarten

Acht Wochen lang bleiben die kleinen Schweine bei der Mutter, werden von ihr gesäugt und probieren schon das erste Futter. Danach kommen sie in den Ferkel-Kindergarten im großen Stroh-Laufstall, der den Tieren mit beheizten Buchten und ganzjährig zur Verfügung stehenden Ausläufen im Freien viel Komfort, Platz und frische Luft bietet.

Geschlossener Kreislauf

Verfüttert wird, was die Felder und Wiesen der Bio-Landwirtschaft hergeben: Klee, Erbsen, Ackerbohnen und Heu. Bis sie ein Schlachtgewicht von gut 100 bis 120 Kilo erreicht haben, dürfen alle Schweine am Hof bleiben. Jene Tiere, die nicht in der hofeigenen Zucht verbleiben, werden bei Sonnberg Biofleisch in Unterweißenbach möglichst stressfrei geschlachtet.

Vielfalt der Produkte

Neben Getreide baut Familie Svatos auch Rotklee, Hanf, Leinsamen und Senf an. Ein besonderes Anliegen ist es Landwirt Rainer Svatos, mit gezieltem Humusaufbau aktiven Klimaschutz zu betreiben, denn gesunder Humusboden bindet Kohlendioxid aus der Atmosphäre.

Kommentar verfassen



Rekordanmeldung zur heurigen Gratis-Sandkistenaktion des ÖAAB und der ÖVP Liebenau

Zwei Tage war ÖVP-Spitzenkandidat DI(FH) August Reichenberger mit seinem Team unterwegs, um die Sandkisten der Liebenauer Kinder zu füllen.

Radwandertag Freistadt: Servus die Wadln, rauf auf die Radln!

FREISTADT. Begeisterte Radfahrer kommen beim Radwandertag der Naturfreunde Freistadt am 30. Mai auf ihre Kosten: Termin schon mal vormerken! Ob Mountainbike, Rennrad oder E-Bike: Für jedes Können ...

Was tun bei totalem Stromausfall? Blackout als Web-Vortrag

FREISTADT. Zwei Web-Vorträge zum Thema Blackout veranstaltet am 17. und 18. Mai die Stadtgemeinde Freistadt in Zusammenarbeit mit dem OÖ Zivilschutzverband. Die Termine: Montag,10 Uhr, und Dienstag, ...

Pia und Anna haben ein Herz für Tiere: 300-Euro-Spende an das Tierheim Freistadt

FREISTADT/BAD ZELL. Ein Herz für Tiere bewiesen Pia und Anna aus Bad Zell. Sie tauschten ihre Basteleien gegen Spenden, die sie dem Tierheim Freistadt übergaben. 

Viele Hände, rasches Ende: Frühjahrsputz und Müllsammelaktion in Weitersfelden

WEITERSFELDEN. 250 Kilo achtlos weggeworfenen Müll sammelten fleißige Hände in und rund um Weitersfelden. Den Frühjahrsputz rund um die Pfarrkirche und den Marktplatz übernahm ...

Großteil der geplanten Operationen am Klinikum Freistadt durchgeführt

FREISTADT. Vor etwa einem halben Jahr hat die sogenannte zweite Welle der Corona-Pandemie Oberösterreich erfasst. Obwohl es in diesen sechs Monaten um ein Vielfaches mehr an Corona-Infizierten sowie ...

Corona-Hochzeit in Freistadt: 40 Gäste angezeigt

FREISTADT. Zu einer Hochzeitsfeier mit insgesamt 40 anwesenden Gästen in Freistadt wurde am Freitagabend die Polizei alarmiert. Die Teilnehmer werden angezeigt.  

Kräftiges Lebenszeichen der Musikvereine beim virtuellen Gesamtspiel

BEZIRK FREISTADT. Beim bundesweiten Online-Gesamtspiel anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Österreichischen Blasmusikverbandes beteiligten sich auch zahlreiche Musikvereinsmitglieder ...