Mittwoch 10. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Christoph Gstöttenbauer aus Wartberg für besten Kompost Österreichs ausgezeichnet

Online Redaktion, 04.10.2021 18:06

WARTBERG. Mit dem „KompOskar“ wurde Christoph Gstöttenbauer für den besten Kompost Österreichs ausgezeichnet.

„KompOskar“ für Kompostierer Christoph Gstöttenbauer (Foto: KBVÖ/Krisztian Juhasz (Viennamotion KG))
„KompOskar“ für Kompostierer Christoph Gstöttenbauer (Foto: KBVÖ/Krisztian Juhasz (Viennamotion KG))

Der Kompost & Biogas Verband Österreich organisierte kürzlich den Internationalen Praktikertag für Kompostierung und Biomasseaufbereitung in Krems/Gneixendorf. In diesem Rahmen wurde bereits zum vierten Mal der „KompOskar“ an die zehn besten Kompostproduzenten vergeben. Heuer überzeugte Christoph Gstöttenbauer aus Wartberg ob der Aist die Fachjury und belegte mit seinem Kompost den ersten Platz österreichweit.

Kompostanlage verwertet 6.000 Kubikmeter biologische Abfälle

Die Kompostanlage Gstöttenbauer verwertet ca. 6.000 Kubikmeter biologische Abfälle (Biotonne, Grün- und Strauchschnitt) von den Gemeinden Wartberg/Aist, Unterweitersdorf und Hagenberg und produziert jährlich an die 1.000 Kubikmeter Kompost mit A+-Qualität. Dahinter steht viel Fachwissen, das sich der Vater Leopold Gstöttenbauer schon vor 30 Jahren angeeignet hat. Vor 15 Jahren hat Christoph Gstöttenbauer die Kompostanlage übernommen und verarbeitet mit großem Engagement und Innovationsgeist biogene Abfälle zu hochwertigem Kompost und Kompostmischungen.

Gemeinsam mit vielen Landwirten des Bezirkes Freistadt – sogenannten Kompost-Pionieren - hat der Bezirksabfallverband Freistadt ein flächendeckendes und regionales Netz an Kompostanlagen aufgebaut. Somit können die Transportkosten für die Einsammlung der biogenen Abfälle in Grenzen gehalten werden und die Wertschöpfung von Arbeit und dem wertvollen Rohstoff Kompost für den Humusaufbau bleiben in der Region.

Fachgerechte Kompostierung

Biogene Abfälle werden bei fachgerechter Kompostierung in den ersten zwei bis drei Wochen abgebaut und durch Eigenwärme (ca. 65°C) hygienisiert. In den folgenden sechs bis acht Wochen erfolgt die Humusaufbauphase, wobei Humuskrümel gebildet werden, in die Kohlenstoff und Stickstoff in pflanzenverfügbarer Form gebunden werden. So wird verhindert, dass Nitrate ins Grundwasser ausgewaschen werden. Wichtig dabei ist, dass keine Fremdstoffe in die Sammlung gelangen. Das Aussortieren von Kunststoff, Zigarettenstummel und anderen Fremdkörpern ist sehr aufwendig und führt zu unnötigen Kosten.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Tips-Glücksengerl landete am Spielplatz im Freistädter Stadtpark

Tips-Glücksengerl landete am Spielplatz im Freistädter Stadtpark

FREISTADT. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort war Tips-Leserin Birgit Schabes. Beim Spielen mit ihrem kleinen Neffen im Stadtpark traf sie auf ...

Tips - total regional Online Redaktion
Mühlviertler Genussmomente: Wieder gmiatlich zaumkemma

Mühlviertler Genussmomente: "Wieder gmiatlich zaumkemma"

HAGENBERG. Musik, Kulinarik und Schulführungen werden am Sonntag, 21. April, von 10.30 bis 16 Uhr im Agrarbildungszentrum Hagenberg geboten. ...

Tips - total regional Mag. Michaela Maurer
Tischtennis Bezirksmeisterschaft der Pflichtschulen: Doppelsieg für St. Leonhard photo_library

Tischtennis Bezirksmeisterschaft der Pflichtschulen: Doppelsieg für St. Leonhard

ST. LEONHARD. 150 Schüler nahmen bei der Tischtennis Bezirksmeisterschaft teil. Zwei der vier Bewerbe gingen an St. Leonhard, und auch Unterweißenbach ...

Tips - total regional Mag. Michaela Maurer
Charity Konzert: OÖVP Frauen sammeln Spenden für Frauenberatungsstelle Babsi

Charity Konzert: OÖVP Frauen sammeln Spenden für Frauenberatungsstelle Babsi

FREISTADT. Die Frauen in der OÖVP Freistadt sammelten bei einem Charity-Konzert 1000 Euro für die Frauenberatungsstelle Babsi.

Tips - total regional Mag. Michaela Maurer
Kreuzweh ade: Erweiterung der Schmerztherapie im Klinikum Freistadt photo_library

"Kreuzweh ade": Erweiterung der Schmerztherapie im Klinikum Freistadt

FREISTADT. Eine Erweiterung der radiologischen Schmerztherapie im Klinikum Freistadt bringt neue Hoffnung für Patienten mit Rücken- und Nackenschmerzen. ...

Tips - total regional Online Redaktion
Goldhauben Wartberg: Vorstand neu gewählt

Goldhauben Wartberg: Vorstand neu gewählt

WARTBERG. Bei der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand der Goldhauben-und Kopftuchgruppe Wartberg ob der Aist für die nächsten zwei Jahre ...

Tips - total regional Mag. Michaela Maurer
AMS: Viele Saisonarbeitslose aus dem Bau wieder in Beschäftigung

AMS: Viele Saisonarbeitslose aus dem Bau wieder in Beschäftigung

BEZIRK FREISTADT. Im März haben viele Saisonarbeitslose aus dem Bau- und Baunebengewerbe ihre Beschäftigung wieder aufgenommen. Derzeit sind ...

Tips - total regional Mag. Michaela Maurer
Poetry Slam in Freistadt: Wettstreit der Dichter photo_library

Poetry Slam in Freistadt: Wettstreit der Dichter

FREISTADT. Am Samstag, 20. April laden die Local-Bühne Freistadt und der Verein „Wortwerkler“ wieder zum Poetry Slam ins Local im Kino in ...

Tips - total regional Mag. Michaela Maurer