Firma Schinko ruft Mitarbeiter zur „Impf-Challenge“ auf

Mag. Susanne Überegger Tips Redaktion Online Redaktion 13.10.2021 15:11 Uhr

NEUMARKT. Die Firma Schinko hat sich zur Hebung der Corona-Impfquote in der Belegschaft etwas Besonderes einfallen lassen. Für mehr Sicherheit und Solidarität im Unternehmen und in der Gesellschaft lobt die Firmenspitze, Michael Schinko und Gerhard Lengauer, zwei Elektro-Mopeds im Wert von insgesamt rund 10.000 Euro aus.

Die Vespa Elettrica und die Piaggio One werden unter allen geimpften Mitarbeitern verlost, wenn bis 15. November eine Impfquote von 80 Prozent erreicht ist. „Derzeit halten wir bei rund 65 Prozent. Das Ziel ist leicht erreichbar und bringt allen etwas, nämlich mehr Sicherheit“, sagt Firmengründer Michael Schinko. „Es wäre so einfach ein Aus für alle Schutzmaßnahmen, die vielen schon lästig sind, zu erreichen, wenn nur genügend geimpft wären“, ergänzt der geschäftsführende Gesellschafter Gerhard Lengauer die Beweggründe für die „Schinko-Impf-Challenge“.

Nicht zuletzt ist das Unternehmen mit derzeit 143 Beschäftigten auf der Suche nach mindestens 15 neuen Kräften, für die ein sicheres Unternehmen mit einer vorbildlichen Impfquote doppelt attraktiv wäre.

Schinkos erster Lehrling macht das Glücksengerl

Den Appell, sich impfen zu lassen, wollen die Schinko- Chefs besonders an die Adresse junger Mitarbeiter richten. Das Technik-Unternehmen bildet derzeit 21 Lehrlinge aus; acht von ihnen sind im ersten Lehrjahr. Die Sieger der „Schinko Impf-Challenge“ werden am Montag, 15. November, im Unternehmen für alle Mitarbeiter transparent durch das Los bestimmt. In den Topf mit den Namen aller geimpften Schinko-Mitarbeiter greift jemand mit besonderem Symbolwert. Es ist der Metalltechniker Thomas Pfeffer, der im Jahr 2000 im stark wachsenden Vorzeigebetrieb als erster Lehrling angefangen hat.

Kommentar verfassen



Neue Bezirkvorsitzende von Frau in der Wirtschaft: „Frauen Mut machen zum Schritt in die Selbstständigkeit“

FREISTADT. Frauen als Unternehmerinnen sichtbar machen und durch Netzwerke stärken - das waren die vorrangigen Ziele von Heidemarie Pöschko. Nach zehn Jahren als Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft ...

Seit 25 Jahren putzen Mittelschüler Schuhe für den guten Zweck

FREISTADT. „Wir putzen uns nicht ab - wir putzen Schuhe für einen guten Zweck!“ Dieses Motto leben Schüler der Musikmittelschule bereits seit 25 Jahren. Ab 3. Dezember sind die Viertklassler mit ...

Friedrich Zauner ist gestorben

RAINBACH. Friedrich Ch. Zauner, eine der wichtigen Stimmen der oberösterreichischen Literatur, ist nach kurzer Krankheit am Mittwoch, 30. November, im Alter von 86 Jahren in Schärding verstorben.

Poxrucker Sisters zu Gast in Freistadt

FREISTADT. Die Mühlviertler Mundart-Pop-Chartstürmerinnen Poxrucker Sisters sind am Freitag, 9. Dezember, um 20 Uhr, in Freistadt zu Gast. Im Rahmen ihrer „Herzklopfn unplugged“ Tour gastieren sie ...

Es ist wieder Zeit für den Weinberger Schloss Advent

KEFERMARKT. Kaum ein Adventmarkt in der Region hat eine stimmungsvollere Kulisse als der Weinberger Schloss Advent, der heuer von 9. bis 11. Dezember stattfindet.

Mit den Lehrlingen auf Augenhöhe

ST. OSWALD/FR. Als vorbildlicher Lehrbetrieb wurde die Holzhaider Bau GmbH mit dem ineo-Award ausgezeichnet. Für seine Lehrlinge lässt sich das Unternehmen allerhand einfallen.

Tannermoor: 10.000 Jahre Geschichte neu erzählt

LIEBENAU. Ein umfangreiches Sanierungsprojekt der OÖ Naturschutzabteilung sichert das gesunde Leben des Tannermoors für die Zukunft. Darüber hinaus ermöglicht das EU-finanzierte Projekt „Moorerlebnis ...

WorldWeitWeg: So gelingen Auslandsaufenthalte

LINZ/FREISTADT. Kristina Wiesinger aus Freistadt hat bei der WorldWeitWeg-Infoparty im Jugendservice Linz interessierte Jugendliche über Sprachreisen, die von „EF Sprachreisen“ organisiert werden, ...