Eine Reise durch die Zeit im Heimathaus

Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 17.06.2019 13:00 Uhr

GALLNEUKIRCHEN. Das Heimathaus in Gallneukirchen bietet einiges zu sehen für geschichtlich Interessierte.

Von 1832 bis 1872, also genau 40 Jahre lang, führte die Pferdeeisenbahn rund um Gallneukirchen. Verhältnismäßig gesehen vielleicht keine lange Zeit, aber eine, die von enormer wirtschaftlicher Bedeutung war. Bereits 1988 haben die Brüder Ernst und Rudolf Meinhardt zum Anlass genommen, ein Bild zu erschaffen. Es sollte genau den Verlauf dieser Pferdeeisenbahn  von der Waldheimat bis zum heutigen Friedenshort - zeigen. Und eben genau dieses Bild ist eines der vielen Werke, die es im Heimathaus in Gallneukirchen zu sehen gibt.

Doch damit noch nicht genug: Denn die Brüder Meinhardt malten um dieselbe Zeit auch noch eine Ansicht von Gallneukirchen aus dem Jahr 1820, mit der die Gusenstadt vom Linzerberg aus betrachtet wird. Genau dieses Bild bietet den Besuchern die Möglichkeit, die heutigen Ansicht von dem Standort aus mit dem damaligen zu vergleichen. Sichtbar wird dieser Vergleich auch im Film des TeamBuntesFernsehen (TBF) mit dem Titel „Frühlingserwachen im Heimathaus Gallneukirchen“, wo beide Ansichten überblendet gezeigt werden. 

Wer nun einen Spaziergang durch die Zeit machen möchte, kann dies im Heimathaus von April bis Oktober jeweils am ersten und dritten Sonntag im Monat von 9 bis 11.30 Uhr tun. Gruppen können bei Voranmeldung bei Wilhelm Schinagl unter 0664/73853013 auch einen eigenen Termin erhalten. 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gemeinde soll weiter lebenswert bleiben

WALDING. Die künftigen Vorgaben für die Ortsplanung ­wurden in einem umfangreichen Prozess zusammen mit dem Ortsplaner Max Mandl erarbeitet und nun im Gemeinderat beschlossen.

Lesung mit Thomas Sautner

LICHTENBERG. Am vergangenen Wochenende lud das Team der Bibliothek Lichtenberg rund um Leiterin Birgit Hofbauer zur einer Lesung mit dem Autor Thomas Sautner ein.

Sekundenschlaf führte zu Frontalzusammenstoß auf der B127

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG. Aufgrund von Sekundenschlaf geriet ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach am 13. Oktober gegen 6.40 Uhr mit seinem PKW auf der B127 auf die Gegenfahrbahn; während ein ...

Hoher Andrang bei Kuba-Vortrag

GALLNEUKIRCHEN. Für viel Interesse sorgte der Vortrag von Klaus Krenn zum Thema „Kuba im Wandel - Lebensrealitäten abseits von Tourismuszentren.

Neue Verabschiedungshalle in Gallneukirchen gesegnet

GALLNEUKIRCHEN. Nach einer Bauzeit von knapp einem Jahr konnte am Freitag, den 11. Oktober die neu errichtete Aufbahrungshalle am Gallneukirchner Friedhof gesegnet werden.

Herbstkonzert der Stadtkapelle Gallneukirchen

GALLNEUKIRCHEN. Am 30. November findet heuer das Herbstkonzert der Stadtkapelle Gallneukirchen statt.

Elf Musikkapellen bei der Herbstkonzertwertung

FELDKIRCHEN. Insgesamt elf Musikapellen werden am Samstag, den 19. Oktober bei der Herbstkonzertwertung in Feldkirchen antreten. 

Pesenbachtal ist schönster Platz Oberösterreichs

FELDKIRCHEN. Die Entscheidung ist gefallen: Das Pesenbachtal wird am Samstag, den 26. Oktober, im Rahmen der Haubtabendsendung „9 Plätze - 9 Schätze“ als schönster Platz Oberösterreichs ...