Ministerratsbeschluss ebnet Weg für Pflegeausbildung in Gaming

Hits: 63
Michael Hairer Online Redaktion, 16.01.2020 10:30 Uhr

GAMING. Mit dem Beschluss im Ministerrat steht dem Start der ersten Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege in Gaming nichts mehr im Wege. Erstmals in Österreich soll damit eine fünfjährige Pflegeausbildung mit Matura angeboten werden. Schon im Herbst 2020 plant das Caritas Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe Gaming – kurz BIGS Gaming –, am bisherigen Standort der Landwirtschaftlichen Fachschule seinen Betrieb aufzunehmen, vorerst als Schulversuch.

„Ich freue mich darüber, dass die neue Bundesregierung das Thema Pflege so rasch angeht. Der Ministerratsbeschluss ist ein wichtiger Meilenstein für den neuen geplanten Schultyp, der die richtige Antwort auf die angespannte Personalsituation im Pflegebereich ist“, so Hannes Ziselsberger, Direktor der Caritas der Diözese St. Pölten. „Als einer der größten Anbieter von mobiler Hauskrankenpflege in Niederösterreich weisen wir als Caritas seit Jahren darauf hin, dass es gelingen muss, den Pflegeberuf für junge Menschen attraktiver zu machen. Eine fundierte Ausbildung mit Matura ist da unerlässlich“, sagt Ziselsberger und betont die mit der Ausbildung verbundene Arbeitsplatzsicherheit: „Ich spreche schon heute eine Jobgarantie im Pflegebereich der Caritas für all jene Schülerinnen und Schüler aus, die im Jahr 2025 an der Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege in Gaming maturieren.“

Vorreiterprojekt für ganz Österreich

Ebenso erfreut über den heutigen Ministerratsbeschluss zeigt sich Niederösterreichs Sozial- und Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister: „Gemeinsam mit der Caritas St. Pölten haben wir rasch gehandelt, uns stark eingesetzt und in den letzten Monaten zahlreiche Vorbereitungsarbeiten für einen neuen Schultyp geleistet. Mit der Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege in Gaming, zusätzlich zu einer 3-jährigen Fachschule für Sozialberufe (FSB) und einer 2-jährigen Schule für Sozialbetreuungsberufe, soll in Österreich erstmals eine 5-jährige Pflegeausbildung mit Matura angeboten werden. Damit schaffen wir gemeinsam ein absolut notwendiges Vorreiterprojekt für ganz Österreich, das durch gut ausgebildete Fachkräfte zum weiteren Gelingen flächendeckender und qualitativ hochwertiger Pflege und Betreuung maßgeblich beitragen wird.“

Konkret plant das Bildungszentrum Gaming ab dem Schuljahr 2020/21 folgende Schultypen anzubieten:

  • Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP): Bei der fünfjährigen Ausbildung mit Matura, kann zwischen den Schwerpunkten Gesundheitswissenschaften (zusätzlicher Abschluss Pflegefachassistenz) sowie Familienarbeit (zusätzlicher Abschluss DiplomsozialbetreuerIn) gewählt werden. Ein Besuch ist nach positivem Abschluss der 8. Schulstufe möglich.
  •  Fachschule für Sozialberufe (FSB): Dreijährige berufsbildende mittlere Schule für Jugendliche ab 14 Jahren als Vorbereitung auf verschiedene Ausbildungen im Sozial- und Pflegebereich. Die Schule bietet eine fundierte kaufmännische Grundausbildung und ersetzt den Lehrabschluss zum Betriebsdienstleistungskaufmann bzw. zur Betriebsdienstleistungskauffrau. Außerdem ist in der Fachschule die Ausbildung zur Heimhilfe inkludiert.
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB): Zweijährige Ausbildung mit den Schwerpunkten Alten- bzw. Behindertenarbeit. Im Anschluss an das Fachniveau kann im bereits absolvierten Ausbildungsschwerpunkt mit der einjährigen Diplomausbildung fortgesetzt werden. Ein Besuch ist nach Vollendung des 17. Lebensjahres und nach positivem Abschluss der 9. Schulstufe möglich.

Für alle Interessierten findet am Freitag, 24. Jänner, von 15 bis 18 Uhr ein Infotag im BIGS Gaming statt. Weitere Informationen und Bewerbung: https://caritas-bigs.at/gaming.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Richtigstellung: Zahnarzt-Notdienst in der Ausgabe Scheibbs

In der Tips Ausgabe „April 2020 Scheibbs“ ist uns leider ein Fehler unterlaufen.

Drei Mal Silber bei Jugend

WANG. Die U19-Europameisterschaft im Eisstocksport in Regen in Deutschland ist geschlagen. Für Jakob Solböck verlief die Jugend-EM alles in allem sehr zufriedenstellend.

Scheibbser Kulturpreis für den Willkommen-Verein

SCHEIBBS. ÖVP-Bürgermeister Franz Aigner lud zur mittlerweile 20. Kulturpreisverleihung in das Rathaus. Ausgezeichnet wurde diesmal der Verein „Willkommen – Verein zum Finden einer neuen ...

Weltmeistertitel im Mannschaftsspiel der Herren für Patrick Solböck

WANG. Nach vier Jahren ist Patrick Solböck wieder beim ESV Union Wang spielberechtigt. Zum Einstand holte er mit dem BÖE Team den Weltmeistertitel im Eisstocksport in Regen.

Am Kirchenplatz von Purgstall wird eine Praxisgemeinschaft eröffnet

PURGSTALL. Die Osteopathin und Physiotherapeutin Angela Brandhofer belebt den Ortskern von Purgstall mit einer innovativen Geschäftsidee. Sie eröffnet auf dem neu gestalteten Kirchenplatz eine ...

DERZEIT GESCHLOSSEN - Gedenkausstellung zum „130. Geburtstag“ von Theodor Klotz-Dürrenbach

SCHEIBBS. Trotz Coronavirus kann die Ausstellung während der Amtszeiten der Stadtgemeinde wie geplant besichtigt werden.

Die Wieselakrobaten starteten in die Wettkampfsaison

WIESELBURG. Ein Wettkampf speziell für die jüngsten Akrobatinnen und Akrobaten bietet die Möglichkeit die ersten Erfahrungen im Wettkampf zu sammeln. 

ASKÖ Volksbank Purgstall holt sich den Sieg in der Landesliga

PURGSTALL. Nach einem hervorragenden 3-Punkte-Sieg liegt die ASKÖ Volksbank Purgstall/Sektion Volleyball auf dem starken dritten Platz der 2. Landesliga.