Hochwasserschutz: Erster Bauabschnitt ist fertig

Hits: 130
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 18.11.2019 20:43 Uhr

BEZIRK KREMS. Festakt im Kraftwerk Theiß: der erste Bauabschnitt des Krems-Donau-Kamp Hochwasserschutzes ist abgeschlossen. Der bestehende Damm wurde auf einer Länge von 7,8 Kilometern an den aktuellen Stand der Technik angepasst. Er soll die Gemeinden Gedersdorf, Rohrendorf und Grafenegg vor den Fluten schützen. Das östliche Kremser Stadtgebiet folgt ab 2021.

Das Jahrhundert-Hochwasser Anfang Juni 2013 rückte den bestehenden Schutzdamm von Donau und Kremsfluss in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. „Die Gedersdorfer Katastralgemeinden waren massiv bedroht“, erinnerte sich Bürgermeister Franz Brandl (ÖVP) beim Festakt im Kraftwerk Theiß an diese bangen Stunden vor sechs Jahren. Der Damm, der schon etliche Hochwasser abgehalten hatte, erfüllte zum Glück erneut seinen Zweck. Doch es war klar, dass er nicht mehr dem aktuellen technischen Standard entsprach. Die Bevölkerung machte fortan Druck, das Bauwerk zu sanieren.

7,8 Kilometer Damm saniert

Diese Forderung wurde schließlich umgesetzt. Bund, Land und Gemeinden investieren zusammen insgesamt zwölf Millionen Euro in die Ertüchtigung des Dammes. Der erste Bauabschnitt, in den insgesamt 6,3 Millionen Euro flossen, ist nun fertiggestellt. Er misst rund 7,8 Kilometer und reicht von der Kremser Kläranlage bis zur S33 Donaubrücke. Der erneuerte Damm soll die Gemeinden Gedersdorf, Rohrendorf und Grafenegg sowie das Kremser Gewerbegebiet vor einer Jahrhundertflut schützen.

Zweiter Bauabschnitt folgt 2021

Die Umsetzung des zweiten Bauabschnitts im Kremser Stadtgebiet soll laut Wasserverbandsobmann Heinz Stummer im Jahr 2021 starten. Dann werden die Dämme zwischen Kläranlage und Hafenstraßenbrücke ertüchtigt.

„Sicherheit hat oberste Priorität“

Von einem „wichtigen Tag für die Gemeinden“ sprach Landeshauptmann-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP) beim Festakt in Theiß. Nach der Hochwasserkatastrophe 2002 habe man einen Masterplan entwickelt und sukzessive umgesetzt. „Die Sicherheit der Bevölkerung ist unsere oberste Priorität. Die Menschen in der Region sind leidgeprüft, daher ist die Fertigstellung der Sanierung des Hochwasserschutzdammes umso wichtiger“, so Pernkopf.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wo Geschichte lebendig wird

DÜRNSTEIN. Mit seinem mittelalterlichen Flair und zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist Dürnstein auch für Einheimische immer wieder einen Ausflug wert.

Forellenhof: Es geht wieder los

EISENBERGERAMT. Nach der Corona-Pause gibt es ab Juli wieder Konzerte im Waldviertler Forellenhof bei Jaidhof. Nach Möglichkeit finden diese im Freien statt, bei Schlechtwetter im Lokal. Tips verlost ...

Kuenringerbad: Badespaß im Einklang mit der Natur

DÜRNSTEIN. Das Kuenringerbad in Dürnstein ist ein Fixpunkt im Sommer für all jene, die ein möglichst naturnahes Badeerlebnis suchen, dabei jedoch nicht auf Komfort verzichten möchten. ...

Familienpark Hubhof: Viele neue Attraktionen zum 40. Geburtstag

AGGSBACH MARKT. Vom Märchenland zum Familienpark – und damit zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Niederösterreichs. Der Familienpark Hubhof bei Aggsbach Markt feiert heuer sein 40-jähriges ...

„Potpourri der Sinne“: Künstler stellen zwei Tage in Rossatz aus

ROSSATZ-ARNSDORF.  „Potpourri der Sinne - ein Nachmittag im Garten“ heißt es am 4. und 5. Juli wieder in Rossatz. Künstler, Designer und Kunsthandwerker präsentieren jeweils von ...

Kesselhaus bietet wieder Kino unter freiem Himmel

KREMS. Das „Open Air Kino beim Kesselhaus“ bietet von 2. bis 19. Juli wieder ein dichtes Filmprogramm unter freiem Himmel.

Stadtmarketing-Chef Horst Berger zieht erste Bilanz und verrät weitere Pläne

KREMS. Seit knapp vier Monaten steht Horst Berger an der Spitze des Stadtmarketings. Tips bat den gebürtigen Kremser zum Interview und sprach mit ihm über seinen Jobantritt in Corona-Zeiten, ...

Golferin Norah Sofie Seidl behauptet sich unter den Profis

STRATZING. Endlich geht die Turnierserie für Junggolferin Norah Sofie Seidl aus Stratzing wieder richtig los. Bereits Ende Februar startete sie in Spanien in die neue Saison, zahlreiche internationale ...