Onleihe noe-book.at bietet große Bandbreite für alle Lesehungrigen

Hits: 272
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 18.08.2019 08:00 Uhr

BEZIRK GMÜND. Auf die fortschreitende Digitalisierung reagieren die öffentlichen Bibliotheken in Niederösterreich auf vielfältige Weise. Sie bieten digitale Medien zur Ausleihe über noe-book.at an, ebenso wie den Zugang zu speziellen Datenbanken wie etwa Brockhaus Online durch eine Kooperation mit der NÖ Landesbibliothek.

„Das digitale Zeitalter hat uns Fest im Griff. Umso mehr freut es mich, dass wir den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern bereits seit 2013 den Zugang zur Onleihe noe-book.at über die öffentlichen Bibliotheken ermöglichen“, erklärt VP-Landesrat Ludwig Schleritzko.

Digitalisierung macht auch vor Lesestoff nicht Halt

 „Die Entstehung digitaler Bibliotheken führt keineswegs dazu, dass die Bibliothek als Raum überflüssig wird. Das hat teilweise den banalen Grund, dass zu Hause oder am Arbeitsplatz keine fördernde Lernumgebung vorhanden ist. Das hat aber vor allem den Grund, dass die räumliche Gemeinschaft mit anderen Personen eine enorme Motivation bewirkt“, so der Landesrat.

„Lesen erfreut sich größter Beliebtheit und gehört gerade jetzt in der Urlaubs- und Reisezeit zu den Lieblingsbeschäftigungen – und auch e-Books stehen hoch im Kurs. Im Gegensatz zum Schleppen von Bergen von Büchern, ist die Mitnahme eines e-Readers in den Urlaub wirklich praktisch“, weiß Schleritzko weiter über die Vorteile von e-Books zu berichten.

Monatlicher Nachschub an „Lesefutter“

Die Onleihe noe-book.at bietet eine große Bandbreite an digitalen Medien wie e-Books, e-Audios, e-Papers (aktuell rund 14.000) sowie einen Zugang zu Brockhaus Online, die allen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern über die Bibliotheken zur Verfügung stehen. Nachschub an neuen digitalen Medien gibt es bei noe-book.at monatlich.

Einen Blick zu riskieren, und sich zu registrieren, lohnt sich und ist denkbar einfach:

1. Eine öffentliche Bibliothek besuchen

2. Als Nutzer registrieren

3. Los lesen!

Weitere Informationen unter www.noe-book.at

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



VP-Landesrat Schleritzko: Gratulation an Helga Rosenmayer zur absoluten Mehrheit

GMÜND: Freudig fällt die Reaktion seitens Landesrat Ludwig Schleritzko auf die Ergebnisse der Gemeinderatswahl im Bezirk Gmünd, allen voran natürlich den Gewinn der absoluten Mehrheit ...

Niederösterreich ist grüner geworden

NIEDERÖSTERREICH. In über 100 Gemeinden sind die Grünen in Niederösterreich in den Gemeinderat eingezogen. „Damit erreichen wir zwei Drittel der NÖ Bevölkerung“, ...

Gemeinderatswahl in Gmünd: die ersten Ergebnisse

BEZIRK GMÜND. Die Auszählung ist im vollen Gange un die vorläufigen Ergebnisse präsentieren sich wie folgt: Große Freude herrscht in der Bezirkshauptstadt bei der ÖVP, sie ...

Jäger besuchten die Volksschule Gastern

GASTERN. Hegeringleiter Otmar Korherr, sein neuer Stellvertreter Florian Dangl sowie Jagdaufseher Karlheinz Piringer besuchten als Vertreter des Hegringes Gastern die Schüler und Lehrerinnen ...

Meridianturnen: Wieder in Fluss bringen

KIRCHBERG AM WALDE. Müde, schlapp und abgespannt, verspannter Nacken, bleierne Antriebslosigkeit? Eindeutige Zeichen dafür, dass der Körper neue Lebensenergie benötigt - am besten mit ...

Klimaerwärmung: Die Summe aus Einzelhandlungen verursachen das globale Problem

SCHREMS. Beinahe wäre auch das Geschäft der Waldviertler Werkstätten – die markante große Holzjurte in der Niederschremser Straße – zu klein geworden, so zahlreich ...

Aktionswochen im Kunstmuseum Schrems

SCHREMS. In der Zeit von 18. Jänner bis 7. März veranstaltet der IDEA SHOP in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Waldviertel Design-Aktionswochen, die Liebhabern der Warlamis Designprodukte viel ...

Bezirksbilanz für den Klimaschutz

BEZIRK GMÜND. „Der Schutz unseres Klimas und unserer Umwelt ist ein Thema, das Jung und Alt gleichermaßen bewegt. In Niederösterreich und im Bezirk Gmünd sind wir uns dabei der Verantwortung ...