Neue Kassenärzte für Waidhofen/Thaya: Nachfolge von Dr. Bara gesichert

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 11.02.2019 16:48 Uhr

WAIDHOFEN/THAYA. Ab 1. März 2019 ist die Stadt Waidhofen an der Thaya um zwei Fachärzte reicher. Dr. Elisabeth Haller und Dr. Markus Hirsch eröffnen ihre Arztpraxen in der Brunnerstraße 43. Damit wird die Versorgungslücke, die durch die Pensionierung von Herrn Dr. Bara aufgetreten ist, geschlossen. 

Dr. Elisabeth Haller ist Fachärztin für Neurologie und im Bezirk Horn wohnhaft. Die Ausbildung zur Allgemeinmedizinerin machte sie im Landesklinikum Gmünd, im Spital in Grabs in der Schweiz sowie im Landesklinikum Horn. Ihre Facharztausbildung absolvierte Dr. Haller im Landesklinikum Horn, wo sie seit 2018 Oberärztin ist. Ein Palliativdiplom sowie ein Notarztdekret runden ihre Fachkompetenzen ab.

Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin ist Dr. Markus Hirsch. Er stammt aus dem Zwettler Bezirk und ist im Waidhofner Bezirk wohnhaft. Dr. Hirsch begann bereits nach dem Zivildienst im Waidhofner Landesklinikum zu arbeiten. Zusätzlich absolvierte Dr. Hirsch eine Psychotherapieausbildung in systemischer Familientherapie. Er ist seit 2012 Oberarzt der psychiatrischen Abteilung im Landesklinikum Waidhofen und wird diese Tätigkeit auch weiter fortführen.

VP-Bürgermeister Robert Altschach freut sich, dass in Waidhofen an der Thaya kein eklatanter Ärztemangel herrscht und eine Nachfolge für Herrn Dr. Bara gefunden wurde. „Ich begrüße die neuen Ärzte in Waidhofen und wünsche Ihnen viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit!“, so der Stadtchef.

 

Ordinationszeiten von Dr. Elisabeth Haller, Fachärztin für Neurologie:

- Montag von 8 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr

- Mittwoch von 9 bis 11 Uhr

 

Ordinationszeiten von Dr. Markus Hirsch, Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin:

- Montag von 8 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr

- Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils 8 bis 13 Uhr

 

Eine telefonische Terminvereinbarung wird gewünscht. Erreichbar sind Dr. Haller und Dr. Hirsch unter der Telefonnummer 02842/20700.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Knapp 1.000 verlorene Gegenstände sorgten 2018 in Österreich für höchste Gefahr auf Autobahnen

Anstiege in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland; Ladegutverluste in Niederösterreich seit 2017 mehr als verdoppeltVerlorene Gegenstände auf Fahrbahnen sind ein hohes Sicherheitsrisiko. ...

Onleihe noe-book.at bietet große Bandbreite für alle Lesehungrigen

BEZIRK GMÜND. Auf die fortschreitende Digitalisierung reagieren die öffentlichen Bibliotheken in Niederösterreich auf vielfältige Weise. Sie bieten digitale Medien zur Ausleihe über ...

Rekord bei Schloss Weitra Festival: Mehr als 8.000 Besucher wollten „Die lustige Witwe“ sehen

WEITRA. Große Freude in Weitra: Mit mehr als 8.000 Tickets und einer Auslastung von 86,2% konnte der nördlichste Standort des Theaterfestes Niederösterreich heuer einen Besucherrekord ...

Förderungszusage für neues Feuerwehrauto in Weitra

WEITRA/ST.PÖLTEN. Die Freiwillige Feuerwehr Weitra beabsichtigt die Anschaffung eines neuen Hilfeleistungsfahrzeuges 1 mit Allradantrieb. Das Land Niederösterreich unterstützt diese ...

Aktion „Kinder Willkommen“

BEZIRK GMÜND. Mit der Aktion „Kinder Willkommen“ bittet der Familienbund NÖ Vereine, Organisationen und Betriebe vor den Vorhang, die sich nachhaltig für Kinder und Familien engagieren. ...

Waldviertelbahn dampft als Knödelexpress durch den Norden

LTSCHAU. Fleisch- und Grammelknödeln und natürlich süße Variationen erwarten die Gäste am Sonntag, 18. August in Litschau. An diesem Tag ist die Waldviertelbahn als Knödelexpress ...

Kräuter für den Winter sichern

BEZIR GMÜND. Spätestens bis Ende August sollten Sie Ihren Thymian ernten, um einen würzig-duftenden Kräutervorrat für den Winter zu sichern. Durch einen späteren, starken ...

Insgesamt 1.133 Kinder werden im Bezirk Gmünd betreut

BEZIRK GMÜND. „Die aktuellen Zahlen zur neuen Kindertagesheimstatistik zeigen, dass wir in Niederösterreich mit dem blau-gelben Familienpaket und der laufenden 15a-Vereinbarung mit dem ...