Schwere Motorradunfälle am Samstag in Oberösterreich

Hits: 2024
Onlineredaktion Tips Onlineredaktion Tips, Tips Redaktion, 02.08.2020 11:00 Uhr

OÖ. Bei schweren Motorradunfällen am Samstag in Oberösterreich waren die Einsatzkräfte im Dauereinsatz. Auch der Notarzthubschrauber musste mehrmals ausrücken.

 Ins Krankenhaus Freistadt geflogen musste ein 24-Jähriger aus Freistadt, der mit seinem Motorrad am Samstagvormittag auf der Gutauer-Landesstraße unterwegs war. Der Mann kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitschiene. Seinen Angaben zufolge wäre er mit dem Handschuh am Gashebel hängen geblieben. Das Motorrad schlitterte durch die Leitschiene und kam in der Böschung zum Stillstand.

Bei einem Überholmanöver eines 45-Jährigen Autolenkers kam es am Samstagnachmittag auf der Kobernaußer-Landesstraße in Ried zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Motorradlenker. Der Autofahrer wollte einen Traktor überholen und dürfte dabei das entgegenkommende Zweirad übersehen haben. Der 57-Jährige Motorradlenker und seine 54-jährige Ehefrau am Sozius wurden bei der Kollision schwer verletzt. Die Frau wurde ins Krankenhaus in Wels geflogen. Der PKW-Lenker blieb unverletzt.

Zu einer Kollision mit dem Gegenverkehr kam es auch, als eine 36-jährige Welserin am Samstagnachmittag in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und ins Schleudern geriet. Die Motorradfahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte frontal in einen entgegenkommenden PKW einer 68-Jährigen aus Eferding. Die Motorradlenkerin stürzte und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Von einem entgegenkommenden PKW erfasst wurde am frühen Samstagabend ein 51-jähriger Motorradfahrer auf der B144 in Laakirchen. Der 21-jährige Autolenker hatte den Motorradler beim Abbiegen an einer Kreuzung übersehen und es kam zum Zusammenstoß, wodurch der 51-Jährige von seinem Motorrad geworfen wurde. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Wels eingeliefert, während der Autolenker und seine Beifahrerin unverletzt blieben.

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ski alpin: Gadola zählt zu den Besten in Österreich

GOSAU. Die ausgetragenen ÖSV Schülertestrennen in Gosau sind für die aus Bad Goisern stammende und für den WSV Bad Ischl fahrende Yvonne Gadola zu wahren Festspielen geworden.  ...

„Gottesdienst to go“ in der Evangelischen Kirche

GMUNDEN. Unter dem Motto „Der Weg des Durchhaltens“ finden in der Evangelischen Kirche von Gmunden durchgehend bis Ende Jänner ein „Gottesdienst to go“ statt.

Feichtinger neue Sprecherin für Freiwilligen- und Einsatzorganisationen

ALTMÜNSTER. Die Freilwilligen- und Einsatzorganisationen haben mit Nationalrätin und Bürgermeisterin von Altmünster Elisabeth Feichtinger (SP) eine neue Sprecherin.

Corona: Neue Dauer-Testmöglichkeiten im Bezirk Gmunden

GMUNDEN/BAD ISCHL. Das Angebot für kostenlose Antigentests in Oberösterreich wird ab kommendem Montag (25. Jänner) ausgeweitet. Im Bezirk Gmunden stehen ab dann vier Test-Standorte zur Verfügung. ...

Erdbeben in der Steiermark bis Gmunden spürbar

GSCHWANDT. Ein Erdbeben hat heute die Steiermark erschüttert - gespürt hat man es bis in den Bezirk Gmunden.

Impfdosis für Goiserns Bürgermeister

BAD GOISERN. In einem Facebookposting informierte Bürgermeister Leopold Schilcher (SP) über den Status der Impfungen in seiner Gemeinde und verkündete, dass auch er selbst bereits geimpft ...

Pensionist in Hobbywerkstatt schwer verletzt

GMUNDEN. Ein Pensionist trennte sich mit Kreissäge zwei Finger ab.

Was ist eigentlich der grüne Star?

SCHARNSTEIN. Der grüne Star (Glaukom) geht mit einem individuell zu hohen Augen­innendruck einher und darf nicht mit dem grauen Star (Eintrübung der Augenlinse) verwechselt werden.  ...