Explosion in Tank - 59-Jähriger schwer verletzt

Hits: 181
Onlineredaktion Tips Onlineredaktion Tips, Tips Redaktion, 14.11.2020 08:52 Uhr

GMUNDEN. Schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden musste am Freitag ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, der bei Arbeiten an einem leeren Tank mit hochentzündlichem Klebstoff hantierte. 

Um die Innenseite des Tanks zu erneuern, wurden Verschleißschutzplatten aus Kunststoff aufgeklebt und der Tank 30 Minuten lang gelüftet. Anschließend trocknete der 59-Jährige den Kleber unter Verwendung eines Heißluftföns, wobei sich noch Dämpfe des hochentzündlichen Klebstoffes am Boden des Tanks entzündet haben dürften. Es kam zu einer Explosion in dem Tank - der 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum Murnau nach Bayern geflogen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zertifikat „Gesunde Gemeinde“: Bestätigung und Extra-Lob für Gmunden

GMUNDEN. „Gesunde Gemeinde“ ist keine dauerhafte Auszeichnung. Der Titel muss alle drei Jahre neu erworben werden, indem das Land OÖ. die Gesamtheit gesundheitsfördernder Strukturen ...

Bezirk Gmunden: Impfung für Über-80-Jährige hat begonnen

GMUNDEN. Heute, Dienstag, startete in OÖ und damit auch im Bezirk Gmunden die Corona-Impfung für Über-80-Jährige außerhalb von Heimen.

Kritik an Umwidmung

SCHARNSTEIN. In der Marktgemeinde sorgt wieder einmal eine Grundstücksumwidmung für Debatten. Im Viechtwanger Ortsteil „In der Lahn“ wurde Grünland in Bauland umgewidmet.

Luftreinigungsgeräte sorgen für zusätzliche Sicherheit

LAAKIRCHEN. Dem stark frequentierten Bürgerservice der Stadtgemeinde Laakirchen wurden in Zeiten der Corona-Pandemie zum Schutz der Bevölkerung und der Bediensteten zwei Luftreinigungsgeräte ...

Niederlage für Basket Swans in St. Pölten

GMUNDEN. Nach einem spielfreien Wochenende ging es für die Basket Swans Gmunden vergangenes Wochenende gegen den SKN St. Pölten Basketball. 

Starke Landwirtschaft in Wolfgangseegemeinde

ST. WOLFGANG. Die Marktgemeinde St. Wolfgang ist stolz auf die Leistungen der Landwirtschaft.

Hatschek: Gemeinden reichen Feststellungsklage ein

PINSDORF. Die Gemeinden Gmunden, Altmünster, Ohlsdorf und Pinsdorf brachten beim Bezirksgericht eine Feststellungsklage gegen die Zementwerk Hatschek GmbH ein.

Fahrzeug rutschte in Graben

BAD ISCHL. Wie so oft mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Ischl wieder einmal das Fahrzeug eines Ausflüglers aus einem Graben retten.