Bergführer nach Absturz am Traunstein schwer verletzt

Hits: 1084
Foto: Weihbold
Onlineredaktion Tips Onlineredaktion Tips, Tips Redaktion, 15.05.2021 20:18 Uhr

GMUNDEN. Schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Freitag ein 38-jähriger Bergführer aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung. Der Mann stürzte aus bislang unbekannter Ursache mehrere Meter vom Traunstein ab.

Der 38-Jährige war mit einem 45-jährigen Linzer auf der Süd-West Wand des Traunstein unterwegs. Er seilte seinen Begleiter rund 35 Meter bis zum nächsten Stand ab und stürzte danach plötzlich bis fünf Meter unter seinem Begleiter ab. In einem Gebüsch an der Wand blieb der Kletterer liegen, der 45-jährige Begleiter rief sofort um Hilfe, die von anderen Bergsteigern verständigt wurde.

Verletzter mittels Tau geborgen

Der Schwerverletzte wurde von der Mannschaft des Notarzthubschraubers mittels Tau aus der Wand geborgen, am Zwischenlandeplatz erstversorgt und folglich in das Klinikum Wels geflogen. Die genaue Unfallursache wird noch ermittelt.

Kommentar verfassen



Fast 300 Anträge für den Reparaturbonus

BEZIRK GMUNDEN. Seit Jänner gibt es in OÖ wieder den „Reparaturbonus“ für Reparaturdienstleistungen von Elektro-Haushaltsgeräten. Aus dem Bezirk kamen bislang 289 Anträge.

Schwerer Unfall mit E-Bikes

BAD ISCHL. Bei einem Unfall mit ihren E-Bikes wurden am gestrigen 20. Juni zwei Radfahrer leicht bzw. schwer verletzt.

Ausstellung von Etienne Unterberger

BAD ISCHL. Unter dem Motto „Wieder dahoam - Impressionen aus dem Salzkammergut“ zeigt der Ischler Etienne Unterberger ab 25. Juni aktuelle Werke.

Salzkammergut-Fußball: Kantersieg für Ischl gegen SV Bad Goisern

BAD ISCHL. Der SV Zebau Bad Ischl feierte im freundschaftlichen Nachbarschafts-Derby gegen den SV Bad Goisern einen 10:0 Kantersieg.

Cooles Abbruchfest im Skatepark

BAD ISCHL. Beim Bad Ischler Skaterpark in Kaltenbach lässt man vor dem Abriss und der Modernisierung noch ein Fest steigen.

Segelboot-Bergung

ALTMÜNSTER. Ein vermutlich technisches Problem dürfte im Bereich der Lenz-Anlage eines Segelbootes das Sinken des Wasserfahrzeuges verursacht haben. Die FF Altmünster wurde zu Hilfe gerufen. Am gestrigen ...

Tödlich verunglückter Klippenspringer am Wolfgangsee

WOLFGANGSEE/ST. GILGEN. Ein 26-jähriger Salzburger starb am gestrigen 20. Juni bei einem Klippensprung in den Wolfgangsee. Der Mann war aus 40 Meter Höhe von der Falkensteinwand abgesprungen und mit ...

Faustball: Mit Schwung in die Sommerpause

LAAKIRCHEN. Die Herren punkten im letzten Spiel vor der Sommerpause mit 4:0 gegen Laa/Thaya, die Damen besiegen auswärts Linz-Urfahr mit 4:1. Ab Mitte August kann es in dieser Tonart gerne weitergehen. ...