Bootsexplosion am Traunsee

Hits: 618
 (Foto: laumat.at/Matthias Lauber)
(Foto: laumat.at/Matthias Lauber)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 23.07.2021 08:13 Uhr

ALTMÜNSTER. Drei Verletzte hat die Explosion eines Motorbootes am Traunsee bei Altmünster gefordert. Der Lösch- und Bergeeinsatz gestaltete sich aufwendig.

Die Einsatzkräfte wurden Donnerstagnachmittag zu einem Brand eines Motorbootes nach einer vermutlichen Explosion im Bereich eines Steges am Traunsee im Gemeindegebiet von Altmünster alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Boot in Vollbrand.„Eine 19-jährige Schiffsführerin aus dem Bezirk Amstetten steuerte am 22. Juli 2021 gegen 16:30 Uhr ein Motorboot der Wasserskischule am Traunsee im Bereich der Esplanade Altmünster. Nach Betankung am Steg der Wasserskischule stiegen insgesamt drei Passagiere, zwei Mädchen aus Salzburg im Alter von acht und elf Jahren sowie ein Mann aus Wien, 24 Jahre alt, in das Motorboot. Ein weiteres Mädchen befand sich am Steg und bereitete sich zum Wasserskifahren vor. Nach dem Ablegen kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einer Explosion im Bereich des Motorraumes, wodurch ein Brand am Boot entstand. Der 24-Jährige brachte die beiden Mädchen sofort über Bord und die Schiffsführerin konnte dieses ebenfalls verlassen. Das Motorboot stand innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand und trieb führerlos im Uferbereich des Traunsees.

Die drei Passagiere wurden durch die Explosion unbestimmten Grades verletzt und fuhren selbständig in das Salzkammergut Klinikum Gmunden zur Versorgung. Die Schiffsführerin und das Mädchen am Steg blieben unverletzt. Brandursache und Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest, die Ermittlungen werden heute fortgesetzt. Die Abteilung für Wasserrecht der Bezirkshauptmannschaft Gmunden wurde zur Beurteilung der Verschmutzung durch ausgelaufene Betriebsmittel verständigt“, berichtet die Polizei.

Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löschmaßnahmen. Zusätzlich wurde eine Ölsperre ausgelegt und der Brand dann mittels einer geringen Menge Schaum gelöscht. Nachdem das Wasser aus dem Boot abgepumpt war, wurde es mit einem Kran in einen Container verladen und abtransportiert. Die Einsatzkräfte hatten anfangs laut ihren Angaben auch mit einer großen Anzahl an Schaulustigen zu kämpfen, der Bereich wurde dann abgesperrt.

Kommentar verfassen



Hilfswerk on tour beim Wochenmarkt in Gmunden

GMUNDEN. Der Hilfswerk Tourbus rollt wieder und freut sich auf viele Besucher beim Wochenmarkt. Bei HILFSWERK ON TOUR gibt es vor Ort Informationen zu Gesundheit und Älterwerden, Pflege ...

Neue Wärmepumpe für Kindergarten

OBERTRAUN. Der Kindergarten erhielt rechtzeitig zum Start des neuen Kindergartenjahres und der Heizperiode eine neue Wärmepumpe.

„Viele Zukunftsprojekte“

ROITHAM. Nach 18 Jahren scheidet Alfred Gruber als Roithamer Ortschef aus dem Amt. Tips zog mit ihm Bilanz und sprach über aktuelle Projekte.

Weitsprunggold bei den U20-Staatsmeisterschaften für Hannah Höllinger

EBENSEE. bei den U20-Staatsmeisterschaften holte die junge Sportlerin Hannah Höllinger die Goldmedaille im Weitsprung.

„Blasmusik wie früher“ am Feuerkogel

EBENSEE. Die Salinenmusikkapelle Ebensee und das Feuerkogelhaus luden zu einem Frühschoppen auf den Feuerkogel unter dem Motto „Blasmusik wie früher am Berg“.

Neues Salinenarchiv wahrt die Geschichte des weißen Goldes

BAD ISCHL. Die Eröffnung der Salinen-Hauptbibliothek und des Salinen-Archivs machen die Stadt in Bezug auf die Geschichte des Salzkammergutes zum Zentrum der ganzen Region. 

Kandidatenempfang der JVP

GMUNDEN. Beim Kandidatenempfang der Bezirks-JVP waren, auf Einladung von Bezirksobmann Maximilian Attwenger, viele der 217 Jugendkandidaten mit dabei.

Ehrenbürgerschaft für Kirchhams ehemaligen Bürgermeister Hans Kronberger

KIRCHHAM. Nach einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss wurde Bürgermeister a.D. Hans Kronberger mit der Ehrenbürgerschaft die höchste Auszeichnung der Gemeinde Kirchham verliehen.