Alpinpolizei rettete Tschechen aus Bergnot

Hits: 78
Onlineredaktion Tips Tips Redaktion Onlineredaktion Tips, 02.07.2022 12:17 Uhr

HALLSTATT. Die Alpinpolizei hat am Freitag zwei Tschechen aus Bergnot gerettet. 

Der Mann (39) und die Frau (48) stiegen gegen 7 Uhr von den Kesselgründen bei Hallstatt zur Hirschaualm auf, um den Seewand Klettersteig zu begehen, den der Mann schon mehrmals bewältigt hatte. Der Klettersteig hat eine Wandhöhe von rund 750 Meter, Schwierigkeitsskala D bis E. Er zählt zu den schwierigsten und längsten in den Ostalpen.

Viel zu langsam

Um 8 Uhr kletterten die beiden los. Die nordseitig exponierte Wand war zu diesem Zeitpunkt noch nass. Die Wetterprognose verlautbarte den Durchzug einer Kaltfront mit teils starkem Regen. Viel zu langsam kamen die beiden voran. Vor allem die Frau war müde und hatte leichte Schmerzen im Knie. Den Halbzeitpunkt „seit 1881“, Seehöhe 1250 Meter, erreichten die beiden erst um etwa 14 Uhr. Normalerweise braucht man für den Weg dorthin nur rund zwei Stunden.

Am Irrweg

Dennoch kletterten sie weiter bis zum „Fledermausbiwak“, Seehöhe 1320 Meter. Dort erkannten sie die Ausweglosigkeit nach oben und kletterten deshalb wieder ab. Aus der Wand und noch am Stahlseil des Klettersteigs gesichert glaubten sie weit abseits vom Klettersteig einen Pfad zu erkennen. Diesen steuerten sie an. Der Pfad war aber nur ein Gamswechsel und führte die beiden in unwegsames Steilgelände.

Um etwa 16:30 Uhr setzten sie entkräftet einen Notruf ab und schilderten ihre missliche Lage. Ein Alpinpolizist der fließend tschechisch spricht leistete wertvolle Dolmetsch-Dienste. Nachdem sich die Wetterlage und vor allem die Sicht besserte, gelang es der Hubschraubercrew gegen 18:15 Uhr die beiden Kletterer am kurzen Gehänge zu retten und ins Tal zu fliegen. Die Geretteten, die ärztliche Hilfe ablehnten, wurden abschießend zum Parkplatz zu ihrem Pkw gebracht.

Kommentar verfassen



Märchen und Singen

BAD GOISERN. Mit einem Hornstoß beginnt am Sonntag, 28. August, um 11 Uhr am Marktplatz eine Märchenwanderung mit Helmut Wittmann zum Holzknechtmuseum.

Frau Luna für Kinder

BAD ISCHL. Einmal selber ein Orchester dirigieren, mitsingen und tanzen, Regie bei den Sängern führen und viel über die wunderbare Welt des Musiktheaters erfahren: Die Darsteller und das Orchester des ...

Hochamt der Philatelie in Gmunden

GMUNDEN. Vom 26. bis 28. August ist das Toscana Congress quasi Kathedrale für ein Hochamt, das Briefmarken- und Münzensammler aus dem In- und Ausland feiern: die „phila Toscana 22“.

Kinder schnupperten in der Welt des Krippenschnitzens

ALTMÜNSTER. Im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Altmünster veranstalteten die Krippenfreunde-Salzkammergut auch heuer wieder Schnitznachmittage für Kinder.

Testlauf für Fahrverbot an der Esplanade am Sonntag, 28. 8.

GMUNDEN. Ganz Gmunden, vor allem aber die Anrainer der Esplanade, leiden unter dem Ansturm an motorisiertem Individualverkehr, den die Stadt an Ausflugstagen erlebt. Anstatt die Umfahrung zu nützen, ...

Buch über den Fall Helmut S.

GMUNDEN. Neun Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer Gmundnerin kämpft jener Mann, der wegen Mordes verurteilt wurde, um die Wiederaufnahme seines Verfahrens. Publizist Norbert Blaichinger sieht rund zum ...

Krisensicher, auch für Nachbargemeinden: die Gmundner Wasserversorgung

GMUNDEN. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit haben einige Gemeinden im Salzkammergut schon zum Wassersparen aufgerufen. „Wasser ist kostbar und sollte man damit immer sorgsam umgehen“, sagt Gmundens ...

Viele Gratulationen zum 102. Geburtstag für Elisabeth Heizinger

GMUNDEN. Über viele Glückwünsche zu Ihrem 102. Geburtstag durfte sich Frau Elisabeth Heizinger freuen.