Schlechte Tourenplanung und Schnee brachten Wanderer in Bergnot

Onlineredaktion Tips Tips Redaktion Onlineredaktion Tips, 24.09.2022 15:20 Uhr

HALLSTATT/OBERTAUN. Im Bezirk Gmunden mussten die Einsatzkräfte am Samstag gleich zwei Mal Urlauber vom Berg holen.

Drei Deutsche stiegen am Samstag erst gegen 11 Uhr von Hallstatt auf den 1934 Meter hohen Vorderen Hirlatz auf. Ihre Tour planten sie mi einer App, diese führte sie auf einen unmarkierten Jagdsteig. Erst gegen 18 Uhr erreichten sie den schneebedeckten Gipfel. Von dort aus stiegen sie Richtung Wiesalm ab. Als gegen 19:30 Uhr die Sonne unterging und die Handyakkus leer wurden, riefen sie per Euronotruf die Einsatzkräfte zu Hilfe.

Zwei Alpinpolizisten und vier Bergretter aus Hallstatt stiegen in der Dunkelheit zu den Deutschen auf, um sie sicher ins Tal zu begleiten. Gegen 21:30 Uhr trafen die Einsatzkräfte auf die gut ausgerüsteten, jedoch durchnässten und erschöpften Wanderer. Gegen 23 Uhr kamen alle Personen unverletzt im Tal an.

Orientierung im Schnee verloren

Einem englischen Paar wurde der Aufstieg auf den Krippenstein zum Verhängnis. Sie gingen über den Wanderweg Nr. 662, verloren wegen des Schnees aber die Orientierung. Um 9:30 Uhr gingen sie in Obertraun weg, um 17:30 Uhr war das Ziel noch immer nicht in Sicht.

Die beiden riefen die Betreiber der Krippensteinseilbahn an. Drei Mitarbeiter machten sich mit dem Skidoo und zu Fuß auf die Suche nach den hilflosen Personen. Gleichzeitig wurden auch der Bergrettungsdienst Obertraun und der Polizeihubschrauber über den Einsatz informiert. Nachdem ein Seilbahnbediensteter die Engländer erreicht hatte, wurde klar, dass ein weiterer Auf- oder Abstieg aufgrund der Erschöpfung nicht mehr möglich war. Die Personen wurden deshalb vom Polizeihubschrauber im unwegsamen Gelände aufgenommen und zur Bergstation der Krippensteinseilbahn geflogen. Von dort konnte das Paar mit der Seilbahn ins Tal abfahren.

Kommentar verfassen



Die Altstoffsammelzentren Bad Ischl und Bad Goisern werden zusammengelegt

BAD GOISERN/BAD ISCHL. Das ASZ Bad Goisern steht der Bevölkerung derzeit jeden Freitag für die Abgabe von Altstoffen, Abfällen und ReVital-Ware zur Verfügung. Die zugrunde liegende Betriebserlaubnis ...

„Bratwürstelsonntag“ am 1. Advent

SALZKAMMERGUT. Der erste Adventsonntag wird in Oberösterreich auch Bratwürstelsonntag genannt. In den letzten Jahren wurde dieser Brauch wiederbelebt. An diesem Tag werden traditionell Bratwürstel zum ...

Tanzhexen für Leistung und Engagement geehrt

BAD ISCHL. Die Oberhexe Maria Huemer und acht Nachwuchstalente des Tanzvereines „Mary's Tanzhexen“ wurden beim Narrenwecken des Faschingsvereines geehrt.

Ein Gitarrenvirtuose in der Ischler Stadtpfarrkirche

BAD ISCHL. Zu einem Nikolauskonzert lädt der Rotary Club. Heuer ist der Stargast der Gitarrenvirtuose Manuel Randi mit seinem Trio.

Arbeitnehmer trifft Arbeitgeber

BEZIRK GMUNDEN/OÖ. Die OÖ Job Week, in der in allen Bezirken Arbeitgeberbetriebe ihre Türe öffnen, findet von 20. bis 25. März 2023 statt. Ziel dieser einzigartigen Initiative der WKO OÖ ist es, ...

Zottelige Gestalten in Obertraun

OBERTRAUN. Über 120 Perchten, Kramperl, brave Engerl und Nikoläuse folgten der Einladung der „Krippenstoana Bergteifön“ zum Krampus-Spektakel.

Ganztägiger Warnstreik für Montag, 28. November angekündigt – Einstellung des Zugverkehrs möglich

BEZIRK GMUNDEN. Die Gewerkschaft vida hat einen Warnstreik für kommenden Montag, 00:00 bis 24:00 Uhr, angekündigt. Im Streikfall muss österreichweit der gesamte Zugverkehr eingestellt werden. Die Stern ...

Ohlsdorfer an der Badminton-Tabellenspitze

OHLSDORF. Die Badminton-Bundesliga-Mannschaft der Sportunion lacht vor der Winterpause von der Tabellenspitze.