Donnerstag 6. Juni 2024
KW 23


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

44-Jähriger barfuß am Traunstein unterwegs: Bergrettungseinsatz

Online Redaktion, 22.05.2024 07:46

GMUNDEN. Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Ried ist am Dienstag barfuß auf den Traunstein gestiegen. Das Unterfangen endete mit einem Bergrettungseinsatz im Starkregen.

Bergretter und Alpinpolizei mussten im Starkregen zu dem Mann aufsteigen und ihn sicher ins Tal geleiten. (Foto: Winter (Symbolfoto))
Bergretter und Alpinpolizei mussten im Starkregen zu dem Mann aufsteigen und ihn sicher ins Tal geleiten. (Foto: Winter (Symbolfoto))

Der Mann startete gegen 11:30 Uhr am Fuße des Traunsteins seine Bergtour über den Naturfreundesteig bis zum Gipfel des Traunsteins. Diesen erreichte er nach 7,5 Stunden um 19 Uhr. Für den Abstieg hatte er den Hans-Hernlersteig geplant, von dem ihm allerdings durch andere Wanderer abgeraten wurde. Daher beschloss er über den Mairalmsteig abzusteigen. Auf einer Höhe von 1.120 Metern, beim sogenannten „Bründl“, konnte er aufgrund des starken Regens, völliger Durchnässung und Unterkühlung nicht mehr selbstständig weitergehen. „Er alarmierte gegen 21 Uhr die Einsatzkräfte. Mehrere Bergretter sowie Alpinpolizei stiegen zu ihm auf, versorgten ihn mit warmer, trockener Kleidung und geleiteten ihn am Seil sicher Richtung Tal, wo er gegen 0:30 Uhr die Heimreise antreten konnte. Der Mann war ohne Schuhe sowie ohne der Tour und Witterung angepasster Kleidung und Ausrüstung unterwegs“, berichtet die Polizei.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden

redo Antworten
.
.
22.05.2024 14:38

Einsatz verrechnen!

Unverantwortlich, solchen Personen gehört der Einsatz in Rechnung gestellt!