Dienstag 11. Juni 2024
KW 24


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Bilanz zur Starkregennacht in Gschwandt

Online Redaktion, 11.06.2024 14:04

GSCHWANDT. Plötzlich auftretender Starkregen sorgte bei vielen Einwohnern und Feuerwehrkameraden im Gemeindegebiet von Gschwandt vergangenen Samstag für eine schlaflose Nacht.

 (Foto: FF Gschwandt)
photo_library (Foto: FF Gschwandt)

Ab 20:30 Uhr begannen die Einsätze aufgrund des punktuellen Starkregens. Stark reißende Flüsse und Seen bildeten sich an vielen Stellen im ganzen Gemeindegebiet verteilt. Keller waren überflutet oder drohten überflutet zu werden, Straßen mussten aufgrund der Wassermassen gesperrt werden, Tiere in einem vom Hochwasser betroffenen Stall mussten vor dem Ertrinken gerettet werden, Verklausungen wurden beseitigt. Die ganze Nacht hindurch waren die Kräfte der FF Gschwandt mit allen Fahrzeugen und Pumpen sowie Nasssaugern im Einsatz.

Fakten zu der Einsatznacht

42 Kräfte standen bei 25 Einsätzen 231 Stunden im Einsatz. Mit sieben Einsatzfahrzeugen wurden insgesamt 156 Kilometer gefahren. Dies alles freiwillig in der Freizeit ohne Bezahlung. Zur Unterstützung waren zwei Mann vom Bauhof mit dem Traktor unterwegs. Des Weiteren unterstützten die Polizei Gmunden, die FF Pinsdorf, die Straßenmeisterei mit dem Streckendienst sowie Personal von Stern & Hafferl die Florianis.

 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden