Musicalfrühling Gmunden: „Jane Eyre“ feierte Premiere

Hits: 2137
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 23.03.2018 09:25 Uhr

GMUNDEN. Viel Applaus gab es für die gestrige Premiere von Jane Eyre beim vierten Gmundener Musicalfrühling. Gespielt wird noch bis 8. April, es sind noch Restkarten zu haben.

Im ausverkauften Gmundner Stadttheater erlebten die Besucher eine bewegende Inszenierung mit Elisabeth Sikora als Jane Eyre und Yngve Gasoy-Romdal als Mr. Rochester in den Hauptrollen. Premierengast Peter Weck zeigte sich beeindruckt von der Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit der Darbietung. 

Bei Tips gibts übrigens noch Karten zu gewinnen: >>> zum Gewinnspiel

Karteninfos: www.musical-gmunden.com

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Technischer Defekt könnte Großbrand im Weltkulturerbe ausgelöst haben

HALLSTATT. Nach dem großen Brand in der Weltkulturerbegemeinde Hallstatt liefen vergangene Woche die Ermittlungen rund um die Brandursache. 

So viel ehrenamtlicher Einsatz steckt in der neuen Funsporthalle

GSCHWANDT. Die Funsporthalle ist in Betrieb. Mit einer Gleichenfeier dankte die Gemeinde den freiwilligen Helfern, die das innovative Projekt möglich gemacht haben.

Basket Swans siegten souverän

GMUNDEN. Die Swans Gmunden konnten am vergangenen Wochenende auch gegen die Vienna Timberwolves ihrer Favoritenrolle gerecht werden und deutlich mit 91:66 gewinnen.

Köhlmeier erhält den Nestroyring der Stadt Bad Ischl 2020

BAD ISCHL. Der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier erhält den Nestroyring der Stadt Bad Ischl 2020. Das kann der Bad Ischler Bürgermeister und Kulturreferent Hannes ...

Warum ein warmes Frühstück gerade im Winter viele Vorteile bringt

GMUNDEN. Joghurt mit Früchten, ein Müsli mit kalter Milch oder eine Semmel mit Marmelade, Wurst oder Käse – so sieht bei vielen ÖsterreicherInnen das tägliche Frühstück ...

Faustball: Papergirls heimstark

LAAKIRCHEN. Laakirchens Faustballerinnen ließen in der 4. Spielrunde der 1. Bundesliga den beiden Gästen aus Wolkersdorf und Linz Urfahr keine Chance, mit 3:0-Siegen brachten sie ihren ...

Belebung des Bahnverkehrs gefordert

BAD ISCHL. Protestkundgebung war ein starkes gemeinsames Zeichen von Bad Ischl und Ebensee gegen die geplante Schließung von drei ÖBB Haltestellen.

Wer viel Schutt und Holz entsorgt, zahlt

BEZIRK GMUNDEN. Ab Jahreswechsel gelten in den Altstoffsammelzentren (ASZ) des Bezirks neue Mengenbegrenzung für kostenlose Übernahme von Bauabfällen und Altholz.