Sensationserfolg beim Musical Frühling Gmunden

Hits: 329
Daniela Toth Tips Redaktion Daniela Toth, 28.01.2022 14:14 Uhr

GMUNDEN. Es war Andrew Lloyd Webber persönlich – der Komponist von Musical-Hits wie Cats und Starlight Express – der Gmunden als Ort für die deutschsprachige Premiere auswählte. Ab 8. April ist „Die Frau in Weiß“ als Eigenproduktion des Musical Frühlings im Stadttheater zu sehen. 

Der Musical Frühling hat sich unter der Leitung von Markus Olzinger und seiner Frau Elisabeth Sikora zu einer international strahlenden Marke von höchstem Rang entwickelt. Trotzdem sind Premieren, erst recht bei Größen wie Andrew Lloyd Webber, hart umkämpft und werden meist an größere Häuser vergeben. Doch Webber entschied sich für Gmunden, wie Markus Olzinger bei der Präsentation im Stadttheater erzählte. Nach Erfolgsproduktionen in London und dem asiatischen Raum kommt das Mystery-Drama „Die Frau in Weiß“ erstmals auf europäisches Festland.

Großes Musical-Erlebnis

Nach der pandemiebedingt reduzierten Version von Van Gogh im Vorjahr will man heuer wieder durchstarten, wie Sikora betont: Das Orchester ist wieder live im Graben zu erleben, auf der Bühne stehen unter anderem Carin Filipcic (aktuell in Cats in Wien) und Yngve Gasoy-Romdal (der Ur-Mozart und bereits zum vierten Mal in Gmunden). Die musikalische Leitung übernimmt Jürgen Goriup vom Gärtnerplatz Theater München. Geprobt wird in Wien und ab April in Gmunden. Der Vorverkauf ist bereits angelaufen, Tickets sind bei Floro erhältlich.

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Aktuell arbeiten die Theatermacher Elisabeth Sikora und Markus Olzinger rund um die Uhr, denn der Probenstart steht kurz bevor und Sikora muss sich neben der Organisationsarbeit auch auf ihre Rolle vorbereiten und Olzinger das Bühnenbild und Regiekonzept finalisieren. Geprobt wird in Wien und ab April dann im Theater in Gmunden.

Wirtschaftsfaktor Musical Frühling

Und nicht nur die Künstler sind glücklich, endlich wieder ganz großes Theater zu machen, auch die Hotels, Gastro und der Einzelhandel von Gmunden schätzen den Musical Frühling sehr. “Wir wurden jetzt oft angesprochen, ob wir eh weiter machen, da es die Betriebe sehr wohl an den Umsätzen merken, wenn wir spielen. Immerhin kommt ein stark überregionales Publikum, teils aus Deutschland, aber auch aus zb.: Japan und viele dieser Fans bleiben das ganze Monat in Gmunden, um alle Vorstellungen zu sehen und das spüren natürlich die Betriebe in der Stadt”, sagt Sikora.

Mystery-Musical im Viktorianischen England

„Die Frau in Weiß“, frei nach dem englischen Mystery-Roman von Wilkie Collins (der erste Kriminalroman der Weltliteratur), ist ein hochspannendes Familien-Drama um Verrat, Intrigen und eine große Liebe. „Andrew Lloyd Webbers beste Komposition seit Jahren“, schrieb der London Guardian. Seine unverwechselbaren Melodien und die viktorianische Familien-Geschichte zwischen Tragödie, Liebe und auch einem Quäntchen Komik machen dieses Werk zu einem einzigartigen Theatererlebnis.

Die Gmundner Inszenierung wird übrigens im Juni vom Stadttheater Fürth in Deutschland im Anschluss übernommen und dort für weitere 10 Vorstellungen gezeigt. Fürth-Intendant Werner Müller zeigt sich begeistert über die Kooperation mit dem Musical Frühling und ist auch von der Qualität der bisherigen Produktionen höchst beeindruckt.

Konzertedition geht in die zweite Saison

Als besonders Highlight wird auch das neue Format der Musical Frühling Konzerteditionen fortgeführt und so kommen am 21.04.2022 die Musical Stars Anton Zetterholm (Tarzan) und Annemieke van Dam (Elisabeth) ins Stadttheater.

Nächstes Jahr gibt es eine Welturaufführung

Auch ein Ausblick in die Zukunft wurde gegeben; so wird es 2022 erstmals eine MusicalWeihnachtskonzertreihe in Gmunden geben und im April 2023 kommt dann die erste Welturaufführung des Musical Frühlings an den Traunsee.

Statement Kulturdirektorin OÖ Mag. Margot Nazzal: „Als Kulturdirektorin des Landes OÖ bin ich stolz darauf, als Land Oberösterreich dieses Projekt Musical Frühling in Gmunden seit Anbeginn zu unterstützen. Man spürt das Herzblut und die Leidenschaft der beiden Theatermacher:innen Elisabeth Sikora & Markus Olzinger. In Verbindung mit deren höchstem Qualitätsanspruch ergibt das ein über die Grenzen unseres Bundeslandes strahlendes Leuchtturmprojekt der Region. Danke für diesen Einsatz im Kulturbereich des Landes OÖ und alles Gute für die Saison 2022 und darüber hinaus.“

Statement Tourismusdirektor Andreas Murray: „Der Musical Frühling Gmunden stellt ein unverzichtbares Angebot für den Tourismus dar und ist der Shooting-Star unter den Kulturveranstaltungen in der Region Traunsee-Almtal. Auch heuer wird wieder unter der bewährten Leitung von Elisabeth Sikora & Markus Olzinger ein außergewöhnliches Programm mit tollem Bühnenbild und außergewöhnlichen Darstellern mit einem erstklassigen Live- Orchester geboten. Die Erstaufführung „Die Frau in Weiß“ wird wieder ein Highlight und zieht wieder enorm viele Gäste in die Stadt Gmunden. Durch die hohe Qualität des Musicals kommen auch jedes Jahr viele Gäste aus dem Ausland, heuer hoffentlich auch aus England.“

Statement Bürgermeister Stefan Krapf: „Der Musical Frühling stellt eine tragende Säule im kulturellen Leben der Stadt Gmunden sowie des gesamten Salzkammerguts dar und begeistert ein breites Publikum aus Nah und Fern mit Darbietungen auf äußerst anspruchsvollem, hochkarätigem Niveau. Zudem kann man im altehrwürdigen Stadttheater Künstlerinnen und Künstler bewundern, die im deutschsprachigen Raum sonst nur auf renommierten Bühnen in Großstädten auftreten. Elisabeth und Markus Olzinger hauchen gemeinsam mit ihrem Team dem Musical Enthusiasmus, Begeisterung und Leidenschaft ein. Andrew Lloyd Webbers „Die Frau in Weiß“ wird ein Meilenstein in der Geschichte des Musicals in Österreich werden.“

Kommentar verfassen



Polizeihubschrauber rettete Touristen aus Bergnot

BAD GOISERN. Der Polizeihubschrauber hat am Donnerstag einen Touristen aus dem Vereinigten Königreich aus Bergnot gerettet.

Big Band-Sound „Anno dazumal“

SCHARNSTEIN. Mit dem Konzertprogramm „Anno dazumal“ gestaltet die RAT Big Band eine musikalische Zeitreise von ihren in den frühen 1980-er Jahren über die Klassiker des Big Band-Jazz bis in die letzten ...

Hauptfeuerwache präsentierte Bilanz

BAD ISCHL. Eine beeindruckende Bilanz präsentierte die Hauptfeuerwache Bad Ischl bei Ihrer Jahresvollversammlung im Feuerwehrhaus.

Lebendiger Sachunterricht an der Volksschule Ebensee

EBENSEE. In der vom Brauchtum geprägten Salinengemeinde konnten einige Volksschüler unter Anleitung von Bildhauer Franz Hofer-Langwies, Keramik-Fetzenmasken herstellen.

Kurse für Sendungsmacher und mehr

BAD ISCHL. Als Community Radio verfolgt das Freie Radio Salzkammergut (FRS) einen offenen Zugang: Interessierte, die selbst eine eigene Radiosendung gestalten möchten, werden regelmäßig zu neuen Sendungsmachern ...

Betrunkener chauffierte Partygast nach Hause und verunglückte am Rückweg

GOSAU. Ein betrunkener 27-Jähriger hat am frühen Donnerstagmorgen nach einer Party in Gosau einen Partygast zu seinem Zuhause nach Bad Goisern gefahren. Am Rückweg verunglückte er.

Neu: diskrete und unkomplizierte Online-Hilfe der Caritas

BEZIRK GMUNDEN. Menschen in Not erhalten ab sofort nicht nur in den Caritas-Sozialberatungsstellen Gmunden und Bad Ischl Hilfe, sondern auch online. 

Lakeventure legt zweite Wingfoil-Open nach

EBENSEE. Das Lakeventure 2022 legt von 10. bis 12. Juni die zweite WingFoil-Open nach. Nach dem großartigen Erfolg im Vorjahr erfährt die neue Trendsportart in der Freizeitanlage Rindbach, Ebensee ihre ...