Perchten-Großlauf mit über 500 Perchten

Daniela Toth Tips Redaktion Daniela Toth, 29.11.2022 06:41 Uhr

ALTMÜNSTER. Die kinderfreundliche Taurus Pass veranstaltet am Samstag, 10. Dezember, um 18.18 Uhr ihren bereits zehnten Krampus- und Perchtengroßlauf. Hierzu sind 35 Gruppen mit über 500 Perchten angemeldet, die im abgesperrten Gelände durch die Marktstraße von Altmünster ziehen.

Mehrere tausend Zuseher besuchen dieses Brauchtumsevent, das alle zwei Jahre in Altmünster stattfindet. Krampusse, Perchten, Hexen, Engerl aus ganz Österreich und Deutschland zeigen hier ihr jeweiliges Brauchtum.

Die erfahrene Perchtenpass aus Altmünster legt großen Wert auf Disziplin beim Heimlauf, das hat sich die letzten Jahre auch bewährt und so hat es noch nie Ausschreitungen oder Verletzungen gegeben. Die Laufstrecke ist mit Absperrgittern und Sicherheitsleuten gesichert, die Perchten haben Alkoholverbot und dürfen keine Holzruten tragen, genauso sind Faschingsfahrzeuge und extreme Mitbringsel wie Tierkadaver untersagt.

Auch die Zusehen können dazu beitragen, dass das Event sicher verläuft: „Man darf Perchten nicht an den Hörnern packen, da auch diese sich dabei verletzen können. Außerdem sind sie durch die festgeschnellten Masken in ihrer Sicht sehr eingeschränkt“, erklärt Christian Pumberger, der als Tourismusvorsitzender von Altmünster Mitorganisator der Taurus Pass ist.

Im Anschluss auf den Lauf gibt es ab 20.20 Uhr eine Aftershow Party im alten Feuerwehrdepot wo sie dann auch sehen können, dass sich unter den Perchten ganz liebevolle Menschen verborgen haben. Immerhin ist die Taurus Pass auch bekannt für ihr soziales Engagement, etwa mit Spenden für das Kinderdorf Altmünster oder zuletzt fünf Hilfstransporte in die Ukraine und nach Polen, die sie auch selbst durchgeführt haben.

Eintritt zum Perchtenlauf: vier Euro (Kinder bis 14 Jahre frei), Eintritt zur Aftershow Party (ab 21 Uhr): vier Euro

Kommentar verfassen



Kauf des Lehár Theaters zum fünften Mal beschlossen

BAD ISCHL. Der Ankauf des Lehár Theaters in Bad Ischl zieht sich wie ein Kaugummi. Obwohl vor mittlerweile sechs Monaten der Beschluss gefasst wurde, den Ankauf über eine neu gegründete „Kultur GmbH“ ...

Seniorenbund gratulierte zum 100er

SCHARNSTEIN. Anlässlich des 100. Geburtstags von Julius Derndorfer statteten OÖ Seniorenbund Landesobmann Josef Pühringer, Bezirksobmann Anton Holzleithner und die Obfrau von Scharnstein/Viechtwang, ...

Jänner-Wetter: Vom Frühling in den Winter

SALZKAMMERGUT. Ein überdurchschnittlich warmer Jänner geht zu Ende. Meteorologe Christian Brandstätter blickt auf das Wetter im Salzkammergut und wagt einen Ausblick in den Februar.                                                                ...

In der Mittagspause vom Glücksengerl überrascht

GMUNDEN. Das Tips-Glücksengerl ist wieder unterwegs, um treue Leser mit Fussel-Gutscheinen im Wert von 300 Euro zu überraschen. In Gmunden wusste Elisabeth Kremsreiter die richtige Antwort auf die Frage ...

Junge Klima-Aktivistin stellt ihr Buch vor

BAD ISCHL. Mit der Frage, wie weit Klima-Aktivismus gehen darf, beschäftigt sich Lena Schilling in ihrem Buch „Radikale Wende“. Die Autorin ist für eine Lesung mit Diskussion im Pfarrheim zu Gast. ...

Unstimmigkeiten rund um geplante Flüchtlingsunterbringung in Gmunden (Update: 31.01., 9.30 Uhr)

GMUNDEN. In einer Aussendung vor dem Wochenende informierte die Stadt, dass das Land OÖ ab Februar in zwei Quartieren 57 geflüchtete Menschen unterbringen werde. Man sei verärgert über die kurzfristige ...

Internationaler Kunstpreis für Angelika Toma

ALTMÜNSTER. Mit einer Verdiensturkunde des Luxemburg ART Prize wurde die in Altmünster lebende Künstlerin Angelika Toma für ihren sechsteiligen Coronazyklus „2020“ ausgezeichnet.

83-Jähriger krachte mit dem Auto gegen Hausanbau: verletzt

TRAUNKIRCHEN. Montagnachmittag ist in Traunkirchen ein 83-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Hausanbau gekracht. Er und seine Ehefrau (81) wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt.