Einschränkungen auf der Salzkammergut-Bahnstrecke

Hits: 485
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 12.07.2019 11:14 Uhr

GMUNDEN/SALZKAMMERGUT. Die umfangreiche Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerkes am Bahnhof Linz erfordert auch Einschränkungen der Salzkammergut-Bahnstrecke. 

Die ÖBB-Infrastruktur AG hat am Hauptbahnhof in Linz ein neues Stellwerk errichtet, welches im Zeitraum von Freitag, 9. bis Sonntag, 18. August 2019 ins Netz aufgenommen wird. Für diese sehr umfangreiche Inbetriebnahme muss der Zugverkehr rund um Linz für einige Tage eingeschränkt werden.

Aufwendige Einbindung ins ÖBB-Netz

Um eine komplette Sperre des Hauptbahnhofs Linz zu vermeiden und die Auswirkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, erfolgt die Einbindung ins Netz innerhalb von zehn Tagen in 16 Teilphasen. Dabei wird immer ein Teil des Bahnhofes für Zugfahrten gesperrt. Insgesamt werden 232 Weichen, 127 Signale für Zugfahrten, 257 Signale für Verschubfahrten, 434 Gleisfreimeldeabschnitte und 294 sonstige Signale umgebaut und in die Betriebsführungszentrale eingebunden. An diesem komplexen Vorhaben wirken in Summe rund 150 Personen mit.

Neues Stellwerk Voraussetzung für viergleisigen Ausbau der Weststrecke

Das neue elektronische Stellwerk wurde am Hauptbahnhof Linz zwischen 2017 und 2019 errichtet. Mit dem neuen Stellwerk wird es dank modernster digitaler Technik möglich, den stetig wachsenden Zugverkehr auf der Weststrecke im Großraum Linz weiterhin reibungslos und sicher abwickeln zu können. Fahrgäste profitieren von pünktlicheren Zügen und Informationen zu ihren Zugzeiten in Echtzeit. Die neue Anlage dient zugleich als Basis für den Ausbau der viergleisigen Weststrecke Richtung Salzburg.

Salzkammergutbahn im August betroffen

Für die Fahrgäste entlang der Salzkammergutbahn bedeute die Einbindung des Linzer Stellwerks ins ÖBB-Netz: 

Donnerstag, 15. August, 20 Uhr bis Sonntag, 18. August 19 Uhr

Züge der Strecke Attnang-Puchheim – Stainach-Irdning (Salzkammergutbahn) enden in Attnang-Puchheim. Zwischen Attnang-Puchheim und Linz Hauptbahnhof ist dann die Weiterfahrt mit Zügen auf der Weststrecke möglich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kreative Scharnsteiner Jungforscher ausgezeichnet
 VIDEO

Kreative Scharnsteiner Jungforscher ausgezeichnet

SCHARNSTEIN/GRÜNAU. Mit der kreativen Videodokumentation ihres Mitforsch-Prozess am Forschungsprojekt „Nestcams“ verdiente sich dei 1C der NMS Scharnstein den mit 2.000 Euro dotierten Sonderpreis ...

Pistenzauber und Schneeschuh-Glück

SALZKAMMERGUT. Die Wintersportgebiete im Salzkammergut bieten perfekt gespurte Pistenkilometer und jede Menge Carving-Spaß. Aber auch für „leise Sohlen“ gibts das passende Abenteuer. ...

Der Schuhmacher mit Leidenschaft

BAD GOISERN. Schuhmachermeister Philipp Schwarz aus Bad Goisern am Hallstättersee liebt sein Handwerk und hält in seiner kleinen Werkstatt unterhalb der Marktstraße die Tradition der ...

Großübung Fortuna: Einsatzkräfte des Bezirkes für den Ernstfall gerüstet

EBENSEE. Ein Passagier- und ein Güterzug prallen zusammen. Durch den Aufprall schlugen zwei Waggons des Güterzuges leck. Gefahrstoffe traten aus. Zudem mussten die Einsatzkräfte zahlreiche ...

Winterwandern im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Im Salzkammergut gibt es viele Wege und Runden, die man zu Fuß in der winterlichen Landschaft erkunden kann. Außer gutem Schuhwerk und warmer Kleidung braucht man für ...

Kulturhauptstadt 2024: Land reserviert drei Millionen Euro

BAD ISCHL/LINZ. Das Land Oberösterreich reserviert als erste Maßnahme drei Millionen Euro im Doppelbudget. 

Barrierefreies Mega-Event in Salinengemeinde

EBENSEE. Am Wochenende wurde in der Karthalle Ebensee das erste „Kart in Oberösterreich für Rollstuhlfahrer“ präsentiert. 

Papergirls stolpern über Aufsteiger

LAAKIRCHEN. Nicht ganz nach Maß lief der Auftakt der Faustball-Hallen-Bundesliga für Laakirchens Damenteam. Nach einem 3:0 über Ulrichberg fand man gegen ASKÖ Seekirchen nicht ...