Umweltsünden in den Seen – von der Autobatterie bis zum Stahlfass

Hits: 304
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 22.09.2020 12:34 Uhr

GMUNDEN. Die Bundesforste starten, gemeinsam mit Wasserrettung, Feuerwehr und regionalen Tauchsportvereinen, nach der Badesaison eine große Seenreinigungsaktion. Am Traunsee steht diesmal der nördliche Teil des Ostufers im Fokus.

Rund zehn Freiwillige aus der Region tauchen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr am 26. September im Traunsee nach Müll. Unter anderem werden die Helfer auch bis zu zehn 200-Liter-Stahlfässer bergen. Diese wurden vorab bereits inspiziert, um sicherzugehen, dass sie keine gefährlichen Stoffe enthalten.

„Tickende Umwelt-Zeitbomben“

 

Insgesamt ist auf dem Grund der Seen aber auch viel anderer Müll zu finden: von Dosen, Flaschen und Plastiksackerl über Reifen und Strandmöbel bis hin zu Booten. Aber auch so manche „tickende Umwelt-Zeitbombe“ liegt unter Wasser versteckt. „Das Umweltbewusstsein hat in den letzten Jahrzehnten zwar stark zugenommen, dennoch werden Seen leider immer wieder als Mülldeponie missbraucht“, bedauert auch Georg Schöppl, Vorstand für Finanzen und Immobilien der Bundesforste: „Wir haben schon die unterschiedlichsten Dinge an die Oberfläche geholt. Aber gerade Autobatterien, Kühlschränke, Öl- oder Treibstofffässer haben in den Gewässern nichts verloren und müssen unbedingt entfernt werden, um das sensible Ökosystem nicht zu gefährden.“

Die umweltgerechte Entsorgung des geborgenen Mülls übernehmen die Bundesforste in Zusammenarbeit mit den Gemeinden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Salzkammergut-Gemeinde halbiert Schuldenstand

ST. WOLFGANG. Die Salzkammergut-Gemeinde die Finanzen in den letzten fünf Jahren verbessern.

Abgestürzter Wanderer mit Rettungshubschrauber geborgen

SCHARNSTEIN. Auf seiner Wanderung in Scharnstein im Bereich der Maisenkögerl ist am Sonntagvormittag ein 32-Jähriger aus Gmunden mehrere Meter abgestürzt. Gerettet wurde er von einem vorbeikommenden ...

Der winterfeste Garten mit den Profis vom Maschinenring

BEZIRK GMUNDEN. Die Gartenprofis vom Maschinenring sind auch in der kalten Jahreszeit im Einsatz und machen jetzt Gärten winterfit.

Pkw landete in Straßengraben

EBENSEE. Ein Fahrzeug kam von der B145, überschlug sich und landetet im Straßengraben.

Kolkrabe illegal erschossen

OHLSDORF. Letzte Woche wurde von Tierfreunden aus Ohlsdorf ein schwerverletzter Kolkrabe gefunden. In beiden Vogelbeinen steckten mehrere Schrotkugeln. Er wurde dem Österreichischen Tierschutzverein ...

Unternehmer-Talk im Almtal

SCHARNSTEIN. Die Junge Wirtschaft Almtal lud zum Top Unternehmer Talk mit dem Unternehmerehepaar Carmen Lidauer-Sparber und Wolfgang Sparber ins Almtalchalet in Scharnstein ein.

Der Beginn einer neuen Ära

GMUNDEN. Heute öffnet Oberösterreichs größter Intersport im SEP Gmunden seine Pforten. Es ist dies der Startschuss in eine neue Ära – nicht nur für den SEP und alle Sportler, sondern auch für ...

Regionalforum gegründet: Salzkammergut 2024 voll handlungsfähig

BAD ISCHL. Der 30-köpfige regionale Beirat, der in Bad Ischl konstituiert wurde, wird fortan auch die Umsetzung der Kulturvision Salzkammergut 2030 begleiten.