Ebensees Altbürgermeister Herwart Loidl verstorben

Hits: 1109
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 24.01.2021 11:21 Uhr

EBENSEE. Die Salinengemeinde trauert um Altbürgermeister Herwart Loidl (SP), der in der Nacht auf Sonntag verstarb.

Fast 25 Jahre hat Herwart Loidl als Bürgermeister der Salinengemeinde die Geschicke geleitet. Im Jahr 2013 ist Loidl dann nach einem komplizierten Knöchelbruch als Ortschef zurückgetreten. 

In seiner Amtszeit war Herwart für die Gemeindebewohner da, hat sich für den Neubau des Bezirksseniorenheims ebenso eingesetzt wie für Menschen, die es am Arbeitsmarkt schwer hatten und organisierte Spendenaktionen für in Not geratene Ebenseer. Die Aufarbeitung der dunklen Geschichte der Gemeinde forcierte er: Neben der Städtepartnerschaft mit Prato unterstützte er den Aufbau des Zeitgeschichte-Museums Ebensee. Er hat in der Gemeinde und der Region, aber auch in der oberösterreichischen Sozialdemokratie unauslöschliche Spuren hinterlassen. 

„Wir verlieren mit Herwart Loidl einen Menschen, der sozialdemokratische Werte tagtäglich gelebt und in seiner Gemeinde umgesetzt hat. Für ihn standen jene Menschen im Zentrum, die Unterstützung gebraucht und durch ihn auch bekommen haben. Er hatte Visionen und nutzte seine Amtszeit, um sie umzusetzen. Meine Gedanken sind bei seinen Angehörigen, meine Anteilnahme bei allen, die mit Herwart einen Vertrauten verlieren. Die SPÖ trauert um einen überzeugten Sozialdemokraten und Freund“, sagt Parteivorsitzende Birgit Gerstorfer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Basketball: Swans holen Sieg gegen die Dukes

GMUNDEN. Die Basket Swans haben ihre Siegesserie in der Basketball-Bundesliga bei einem Heimspiel gegen Niederösterreich fortgesetzt. 

Felsbrocken gefährdet Einsatzzentrale der Bergrettung Gmunden

GMUNDEN. Ein tonnenschwerer Felsbrocken rutschte unmittelbar hinter das Gebäude der Gmundner Bergrettung in der Traunsteinstraße ab und sorgt für Gefährdung.

Appell: Sicheren Breitensport so rasch wie möglich wieder erlauben

GMUNDEN. Auch der Freizeitsport leidet unter den Corona-Einschränkungen. Vertreter der Gmundner Sportvereine appellieren nun, die zahlreichen Testmöglichkeiten für Öffnungsschritte ...

Mahnwache zur Solidarität mit Menschen auf der Flucht

GSCHWANDT. Mit einer Mahnwache und einem Lichtermeer vor der Pfarrkirche machte die Pfarre Gschwandt am Abend des 27. Februar, auf das Schicksal von Menschen aufmerksam, die auf der Flucht sind.

Vollbesetztes Auto in Traun gestürzt

BAD GOISERN. Ein mit fünf Personen besetztes Fahrzeug war in Bad Goisern ins Schleudern geraten und in die Traun gestürzt.

47-Jähriger von umfallendem Baum getroffen

SCHARNSTEIN. Schwer verletzt wurde am Freitag ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, der bei Forstarbeiten in einem Wald von einem umfallenden Baum auf den Kopf getroffen wurde. Der Arbeiter, der ...

Kollision mit PKW: Motorradlenker schwer verletzt

GMUNDEN. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend auf der Salzkammergutbundesstraße in Richtung Gmunden: Ein PKW-Lenker, der an einer Kreuzung nach links abbiegen wollte, prallte mit ...

Leere Stühle als Appell der Gastro zum baldigen Öffnen

GMUNDEN. Mit einer plakativen Aktion machen mehrere Gmundner Gastronomen, Hotelbesitzer und Zulieferer am heutigen 26. Februar auf ihre prekäre Lockdown-Situation aufmerksam: Über 50 ...