Frisches Gemüse für Menschen in schwieriger Finanz-Lage

Hits: 76
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 22.02.2021 12:34 Uhr

ALTMÜNSTER. Gemüse aus dem eigenen Garten zu genießen, ist ein Luxus, der nicht jedem offensteht. Daher sucht die Marktgemeinde Altmünster nun Freiwillige, die sich um Hochbeete kümmern. Die Ernte soll jenen zugutekommen, die sich in einer finanziell schwierigen Lage befinden, und ihnen ebenso den Zugang zu frischem, regionalen Gemüse ermöglichen.

Die Altmünsterer haben in der Vergangenheit große Hilfsbereitschaft bewiesen. In diesem Jahr könnte eine neue Sozialaktion starten: Auf Anregung einer Bürgerin ist geplant, Hochbeete anzuschaffen, die von Freiwilligen bewirtschaftet und deren Ertrag den Bürgern mit niedrigem Einkommen zugutekommen soll.

„Finden sich genug Freiwillige aus allen Ortsteilen so kann dieses Projekt in Altmünster, Neukirchen und Reindlmühl umgesetzt werden. Dadurch kann unsere Marktgemeinde wieder ein Zeichen setzen, dass gerade in schwierigen Zeiten die Bevölkerung der Marktgemeinde bereit ist, jenen Personen zu helfen, die es benötigen“, würde sich Ortschefin Elisabeth Feichtiger freuen.

Hochbeete werden Gemeinde gestellt

Die Hochbeete werden von der Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt. Durch die fachkundige Bewirtschaftung von Freiwilligen können Personen mit niedrigem Einkommen die Ernte entgegennehmen. Sie dürfen sich aber natürlich auch gerne selbst an dem Projekt beteiligen.

Interesse?

Wer mithelfen möchte meldet sich bitte bei Sabine Brunner, Sozialabteilung, 07612/87611-223, sabine.brunner@altmuenster.ooe.gv.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Immer mehr Corona-Teststationen im Bezirk

BEZIRK GMUNDEN. Friseurbesuche und Termine bei anderen körpernahen Dienstleistern sind derzeit nur mit einem höchstens 48 Stunden alten Corona-Schnelltest möglich. Nachdem zunächst ...

Tablets als wertvolle Helfer in der Logopädie

GMUNDEN. Die modernen digitalen Medien erweisen sich in der Medizin immer mehr als wertvolle Helfer. Nach einem Jahr Erprobung an der Geriatrie des Salzkammergut Klinikums Gmunden zeigt sich, dass Tablets ...

1 Jahr Corona: Rotes Kreuz im Dauereinsatz

BEZIRK GMUNDEN. Abstand halten. Hände waschen. Maske tragen. Zu Beginn des Jahres 2020 kam Corona. Um die Pandemie bestmöglich zu bewältigen, ist das Rote Kreuz da, um zu unterstützen. ...

Mahnwache zur Solidarität mit Menschen auf der Flucht

GSCHWANDT. Die Pandemie dominiert derzeit den Alltag aller. Viele Menschen leisten Großartiges, viele sind unmittelbar betroffen. Es liegt in unser aller Verantwortung, unseren Beitrag zur Bewältigung ...

Rasche Lösung für fehlende Desinfektionsständer

ALTMÜNSTER. Zusätzliche Desinfektionsständer für Altenwohnheim, Schulen und öffentliche Gebäude in der Marktgemeinde Altmünster.

Tauwetter bringt Umweltsünden der Wintermonate zum Vorschein

VÖCKLABRUCK/GMUNDEN. Nach einem schneereichen Winter bringt das Tauwetter vielerorts die Müllsünden des Winters ans Tageslicht. 

Heide: Zugang zu Europäischen Förderprogrammen muss einfacher werden

BAD ISCHL/BRÜSSEL. Ein Unternehmen aus dem Salzkammergut konnte in der letzten Förderperiode Mittel aus dem Europäischen Fond für Regionalentwicklung in Anspruch nehmen. 

Umspannwerk in Steeg ist nun zukunftsfit

BAD GOISERN. Gesamt 2,6 Millionen Euro hat die Netz Oberösterreich GmbH in Bad Goisern investiert, um das Umspannwerk in Steeg auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Mit dem Abschluss ...