Gemeinsam Wachsen: 130 Jahre Kindergarten Gosau

Hits: 69
(Foto: Diakoniewerk)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 24.06.2021 15:01 Uhr

GOSAU. Der Evangelische Kindergarten Gosau wurde bereits vor 130 Jahren gegründet. Unter dem Motto „Gemeinsam Wachsen“ wurde nun das Jubiläum mit Vertretern der Gemeinde Gosau, der Evangelischen Kirche und des Diakoniewerks gefeiert.

Der Kindergarten Gosau, der seit fünf Jahren vom Diakoniewerk OÖ betrieben wird, blickt bereits auf eine lange Geschichte zurück. 1891 wurde er von der Familie Faber mit der Evangelischen Pfarrgemeinde gegründet. Damit nahm der Kindergarten eine Vorreiterrolle ein, denn damals verfügten nur wenige Gemeinden über einen Kindergarten.

Bei einem Fest wurde nun das Jubiläum unter der Teilnahme von Bürgermeister Fritz Posch, Diakoniewerk-Vorstand Rainer Wettreck, Kurator Peter Pfaff und Diakoniewerk-Geschäftsführer Gerhard Breitenberger gefeiert. Pfarrerin Ester Eder und Superintendent Gerold Lehner gestalteten eine Andacht mit einer Baumpflanzung. Die Kinder beschäftigten sich im Vorfeld intensiv mit dem Thema Wachsen, denn der gepflanzte Baum steht symbolisch für das Wachsen und die Früchte des Kindergartens. Die Kinder sagten im Rahmen der Feier Danke für ihre Freunde, für die lustigen Spiele und die schöne Zeit, die ihnen der Kindergarten schenkt und gestalteten Holztafeln dazu. „Der Kindergarten Gosau hat bereits vielen Kindern schöne Kindergartentage geschenkt. Wir wollen Kinder in einer warmherzigen, wertschätzenden und feinfühligen Atmosphäre begleiten und ihnen Sicherheit geben. So werden sie zu selbstbewussten und neugierigen Persönlichkeiten, die ihre Stärken und ihre Talente kennen und Verantwortung für sich und für andere übernehmen und die Welt mitgestalten“, so Elisabeth Laggner, Diakoniewerk-Fachbereichsleitung Bildung.

Danke an die Partner

Neben der Familie ist ein Kindergarten eine wichtige Erfahrungswelt und Lebensphase. Über viele Jahrzehnte führte und prägte die Evangelische Pfarrgemeinde den Kindergarten und schaffte damit für so viele Kinder einen Ort, an dem sie wachsen und lernen können, an dem sie Freunde finden und sich angenommen fühlen. Diese Haltung teilt auch das Diakoniewerk, das seit 2016 die Trägerschaft des Kindergartens übernommen hat. Gerhard Breitenberger, Geschäftsführer vom Diakoniewerk OÖ, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gosau und der Evangelischen Kirche und bei allen Mitwirkenden, die mit viel Herz, Kompetenz und Kreativität die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten. „Allen Kindern wünsche ich viel Spaß beim Spielen und Entdecken und viele spannende Erfahrungen im Kindergarten Gosau“, so Gerhard Breitenberger.

Kommentar verfassen



Familie in Gosau von Kuh attackiert

GOSAU. Von einer Mutterkuh attackiert und schwer verletzt wurden am Samstag Mutter und Sohn einer dreiköpfigen Familie aus Deutschland, die eine Wanderung in Gosau unternahmen. Die Familie hatte ...

Seniorenbund dankt Pflegekräften

SCHARNSTEIN. Im vergangenen Jahr waren es vor allem die Mitarbeiter in der Pflege, die aufgrund der Corona-Pandemie enorm gefordert waren. Trotz dieser schwierigen Umstände, konnten sie die Betreuung ...

Unterstützung und Beratung für Mädchen und Frauen im Almtal

SCHARNSTEIN. Das Mädchen- und Frauenzentrum „Insel“ ist eine Drehscheibe für Frauen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Seine Arbeit wird vom Frauenreferat des Landes OÖ unterstützt.

Echoblasen am Almsee

GRÜNAU. Bei Schönwetter spielen derzeit wieder jeden Mittwoch um 19.30 Uhr die Bläser des Musikvereins Grünau stimmungsvolle Weisen beim sogenannten „Echoplatz’l“ am Almsee. 

Anziehendes aus dem Salzkammergut

TRAUNKIRCHEN. Den Traunkirchner Johannesberg gibt es jetzt auch als T-Shirt zum Anziehen.

Bootsexplosion am Traunsee
 VIDEO

Bootsexplosion am Traunsee

ALTMÜNSTER. Drei Verletzte hat die Explosion eines Motorbootes am Traunsee bei Altmünster gefordert. Der Lösch- und Bergeeinsatz gestaltete sich aufwendig.

Nächtliche Bergung einer kollabierten Wanderin

OBERTRAUN. Zu einer nächtlichen Bergung vom Lahnfriedsteig wurden die Einsatzkräfte der Bergrettung Obertraun gerufen. Eine 28-jährige Wanderin brach beim Abstieg zusammen. Die Bergrettung leitete daraufhin ...

Arbeitslosenquote aktuell niedriger als vor der Krise

BEZIRK GMUNDEN. Im Bezirk herrscht wieder Vollbeschäftigung: Im Juni standen rund 43.700 Personen in Beschäftigung, die Arbeitslosenrate lag bei 3,2 Prozent. Somit liegt die Arbeitslosenquote niedriger ...