Historischer Themenweg durch Traunkirchen eröffnet

Hits: 417
Thomas Leitner Tips Redaktion Thomas Leitner, 25.06.2021 16:16 Uhr

TRAUNKIRCHEN. Der neue historische Themenweg „Abbacia Trunseo“ wird die Besucher ab nun durch den historischen Ort Traunkirchen leiten und die Geschichte darüber erleben lassen. 

Traunkirchen mit seiner rund 3.500 Jahre alten Geschichte war im vergangenen Jahr der Austragungsort für das Jubiläumsjahr „1.000 Jahre Kloster Traunkirchen“. Im Rahmen des Jubiläumsjahres wird die lange und spannende Geschichte aufgearbeitet und bei einer Sonderausstellung dem Besucher nähergebracht. Ein neuer Themenweg durch Traunkirchen wird die Besucher nun durch den historischen Ort leiten.

„Die Gemeinde Traunkirchen hat eine lange Geschichte, die eng mit dem Kloster und der Kirche verbunden ist und so den Ort Traunkirchen geprägt hat. Viele Künstler, Dichter, Schriftsteller und auch Adelige nutzten das Flair des historischen Ortes, mit der malerischen Halbinsel in den See hinaus, um Ihre Sommerfrische oder ihren künstlerischen Tätigkeiten nachzugehen. Viele historische Ereignisse haben sich hier im Ort ereignet. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise entlang des historischen Themenweges und erfahren Sie interessante Details rund um den pittoresken Ort Traunkirchen. In den anschaulichen Tafeln des Themenweges werden Sie so manch spannende Information über den Ort und seine Menschen erfahren. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie den historischen Rundgang, tauchen Sie ein in die einzigartige Landschaft, das Flair und die Geschichte Traunkirchens“, freut sich Traunkirchens Ortschef Christoph Schragl.

Im Rahmen des „1000 Jahre Kloster Traunkirchen“-Jubiläums wurden für den neuen historischen Themenweg zehn neue Tafeln gestaltet und aufgestellt, diese werden beim Spaziergang durch den Ortskern begleiten. Der Themenweg ist so konzipiert, dass er auch für Schulklassen einen interessanten Mehrwert bietet. Hierfür wurden auf die Tafeln QR Codes gedruckt, welche via Smartphone auf spannende 360 Grad Aufnahmen verlinken.

„Wir freuen uns, wenn wir viele Besucher demnächst in Traunkirchen begrüßen dürfen. Einen besonderen Dank geht an brainpark.traunsee und ArchäoNow, welche uns tatkräftig bei der Realisierung des Themenweges unterstützt haben“, sagt Andreas Murray, Geschäftsführung beim Tourismusverband Traunsee-Almtal.

Kommentar verfassen



Abschluss von „120 Jahre Ortsmusikkapelle Obertraun“: Kirchenkonzert in Hallstatt

HALLSTATT. Am Samstag, 15. Oktober 2022, lädt die Ortsmusikkapelle Obertraun zum Kirchenkonzert in der Nachbargemeinde Hallstatt sehr herzlich ein. Als Schlusspunkt zu den Festveranstaltungen zum 120-jährigen ...

Wasserpilgern entlang der Traun

ROITHAM/GMUNDEN/TRAUNKIRCHEN. Die Pfarren der Kulturhauptstadt-Region laden wieder ein zum Wasserpilgern. Bei der zweiten Etappe am Samstag, 22. Oktober, geht es von Roitham am Traunfall nach Gmunden und ...

Wiederwahl zum Bezirksobmann

ST. WOLFGANG. Der Unternehmer Ronald Eichenauer wurde einstimmig wiedergewählt zum Bezirksobmann der Freiheitlichen Wirtschaft.

Buswartehäuschen Deluxe

SCHARNSTEIN/HALLSTATT. Wartehäuschen aus Betonfertigteilen aus dem vergangenen Jahrhundert machen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel nicht attraktiver. Die Marktgemeinde Scharnstein präsentiert ...

Benachteiligung des Bezirks Gmunden bei Strukturförderungen der EU

BAD ISCHL/BEZIRK GMUNDEN. „Es geht um viele Millionen Euro für unsere Region“, so Europaabgeordneter Hannes Heide. Das Inneres Salzkammergut schaut bisher bei der Vergabe der EU-Mittel durch Bund ...

Seniorenbund Bad Ischl in Österreichs größter Moorlandschaft

BAD ISCHL. Der Seniorenbund machte einen Ausflug ins Innviertel, um die größte Moorlandschaft Österreichs zu entdecken.

Pfarrsekretärin Christa Tatar nahm Abschied

EBENSEE. Die langjährige Pfarrsekretärin Christa Tatar nimmt sich einer neuen beruflichen Herausforderung an. Ihre Arbeit wurde im Rahmen eines Gottesdienstes gewürdigt.

Gebärden-Schilder an vielen Gebäuden

PINSDORF. Wie sehen die Worte Pinsdorf, Kirche oder Gasthaus in Gebärdensprache aus? Die Antwort zeigen – auf Initiative des Vereins Lesewelt mit Obmann Peter Kaiser – mehre von Gebärdenzeichner ...