Hauptfeuerwache präsentierte Bilanz

Hits: 49
Thomas Leitner Tips Redaktion Online Redaktion 26.05.2022 13:56 Uhr

BAD ISCHL. Eine beeindruckende Bilanz präsentierte die Hauptfeuerwache Bad Ischl bei Ihrer Jahresvollversammlung im Feuerwehrhaus.

Erstmalig in der Geschichte der Hauptfeuerwache Bad Ischl konnte die Jahresvollversammlung nicht im Lehrsaal abgehalten werden. Der Grund dafür ist einfach erklärt. Wegen der steigenden Mitgliederzahl reicht der Platz im Lehrsaal nicht mehr aus. Deshalb wich man in die Fahrzeughalle aus.

Der Mannschaftsstand zum Stichtag 31. Dezember 2021 betrug 75 Aktive, 13 Jugendfeuerwehrmitglieder, 22 Reservisten und drei Einsatzberechtigte, sodass sich der Stand auf 113 Mitglieder erhöht hat.

Insgesamt wurden von der HFW Bad Ischl 10.589 Stunden ehrenamtlich und unentgeltlich geleistet. Dies entspricht dem Arbeitspensum von elf Vollzeitbeschäftigten.

Im Vergleich zu den Jahren vor Corona, sind diese Stunden auf Grund der Corona-Beschränkungen (Lockdowns) um mehr als die Hälfte zurück gegangen, da keine Übungen abgehalten und keine Veranstaltungen durchgeführt werden konnten. Gleichzeitig war auch die Zahl der Einsätze rückläufig.  

Von den Kameraden der HFW Bad Ischl wurden 2021 insgesamt 138 Einsätze bewältigt. Dabei rückte man zu 20 Brandeinsätzen und 110 technischen Hilfeleistungen aus.

Feuerwehrjugend leistete 1.428 Stunden

Jugendbetreuer David Hayböck berichtete über das abgelaufene Jahr der Feuerwehrjugend. Insgesamt wurden in diesem Bereich 1.428 Stunden geleistet. Mit Stichtag 31.12.2021 besteht die Jugendgruppe aus 13 Mitgliedern.

Ein wichtiges Unterfangen im vergangenen Jahr war, neben den zahlreichen Übungen, die Renovierung des Jugendraumes.

Im Frühjahr 2021 konnte man wieder wie gewohnt mit der Vorbereitung auf den Feuerwehrjugendleistungsbewerb beginnen. Hierbei musste zuerst noch ein geeigneter Trainingsplatz gefunden werden. Kommandant-Stellvertreter HBI Hannes Stibl stellte seinen Garten zur Verfügung und von der FF Jainzen durfte man sich dankenswerterweise das notwendige Bewerbsgerät ausleihen.

Nach den erfolgreichen Abschluss der Bewerbssaison, wurde das Kommando der HFW Bad Ischl von der Jugendgruppe auf die Bewerbsbahn herausgefordert. Die Jugend hatte die Nase knapp vorne – eine Revanche folgt.

Ebenfalls ist ein Fixpunkt ist die Teilnahme am Bad Ischler Ferienhit, welche darauf abzielt neue Mitglieder zu werben.

Ein besonderes Erlebnis für die Mitglieder der Feuerwehrjugend ist die 24-Stunden-Übung der Ischler Feuerwehrjugendgruppen, bei welcher auch im vergangenen Jahr spannende Übungsszenarien vorbereitet wurden. Solche Veranstaltungen sind für die Jugendlichen ein besonderer Ansporn.

Kommentar verfassen



Alm-Musi-Roas begeisterte mit musikalischen und kulinarischen Schmankerln

GOSAU. Musik lag in der Luft bei der diesjährigen Alm-Musi-Roas, die nach Corona-Pause erstmals seit 2019 wieder auf der Zwieselalm in Gosau über die Bühne ging.

Schüler der HLA für Mode besuchten Anne-Frank Ausstellung

EBENSEE. Die Schüler der II., III. und IV. Jahrgänge der HLA für Mode besuchten kürzlich im Rahmen des Unterrichts „Geschichte und politische Bildung“ die Anne-Frank- Ausstellung ...

Welterbefest zum Schulschluss

BAD GOISERN. In der vorletzten Schulwoche wurde im Festsaal der UNESCO Welterbe Mittelschule der Schulabschluss gefeiert. 

Ausstellung „Boden für alle“ gastiert in Ebensee

EBENSEE. Im Gemeindeamt gastiert im Rahmen der Agenda 21 Ebensee derzeit eine spannende und inhaltlich hochwertige Ausstellung des Architekturzentrum Wien zum sehr aktuellen Thema „Bodennutzung, Flächenverbrauch ...

Bewegendes Volksschulprojekt in Gosau

GOSAU. 53 Kinder der Volksschule Gosau ließen beim Tanzen ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf. Auch in den Ferien gibt es einen Tanzworkshop.

Sommerferien: Spaß und Abenteuer beim Ferienhit

BAD ISCHL. Über die Sommerferien gibt es für Kinder wieder die Möglichkeit am vielfältigen Programm des Ischler Ferienhits teilzunehmen. 

Wuppermann feiert 150-jähriges Jubiläum

ALTMÜNSTER/LEVERKUSEN. Die Wuppermann-Gruppe feiert ihr 150-jähriges Bestehen. Alles begann am 30.06.1872 in Düsseldorf. Dort gründete Heinrich Theodor Wuppermann mit einem einzelnen ...

Bikemesse und „Die Niachtn“ live in Bad Goisern

BAD GOISERN. Die Salzkammergut Trophy ist als härtester Bikemarathon Europas bekannt. Doch auch alle Partytiger kommen am Trophy-Wochenende auf ihre Rechnung.