Freitag 19. April 2024
KW 16


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Historisches Drama am Traunfall als Basis für Berlinale-Erfolgsfilm

Daniela Toth, 27.02.2024 15:59

ROITHAM/DESSELBRUNN. Am Wochenende ging in Berlin die 74. Berlinale zu Ende. 230 Filme wurden gezeigt. Die österreichische Produktion „Des Teufels Bad“, die mit dem Silbernen Bären für die herausragende Kameraleistung gewürdigt wurde, basiert auf einer tragischen Geschichte aus der Gegend des Traunfalls.

Anja Pleschg in der Rolle der Agnes (Foto: © Ulrich Seidl Filmproduktion, Heimatfilm)
Anja Pleschg in der Rolle der Agnes (Foto: © Ulrich Seidl Filmproduktion, Heimatfilm)

Der Titel des morbiden Historiendramas von Veronika Franz und Severin Fiala bezieht sich auf eine Vorstellung aus dem 18. Jahrhundert: Depressive, melancholische Menschen wurden als im „Bad des Teufels“ gefangen angesehen. Im harten bäuerlichen Leben früherer Jahrhunderte gab es für sie oft keinen Platz, auf Selbstmörder wartete aber die ewige Verdammnis. Für manche ein fataler, scheinbarer Ausweg: Mit der Tötung eines Kindes zog man die Todesstrafe auf sich, man konnte vorher in der Beichte seine Sünden bereuen und kam so in den Himmel – der auch auf das unschuldige Kind wartete.

Über 400 derartige Fälle hat Kathy Stuart in alten Gerichtsakten entdeckt. Die aus Deutschland stammende Historikerin, die an der Universität UC Davis in Kalifornien lehrt, ist eine Expertin auf diesem Gebiet und hat das Phänomen des „mittelbaren Selbstmordes“ intensiv erforscht.

Schicksal einer Bäuerin aus dem 18. Jahrhundert

Einer der von ihr anhand historischer Gerichtsprotokolle aufgearbeiteten Fälle betrifft Ewa Litzlfellner, eine junge Bäuerin, die um das Jahr 1750 auf einem Bauernhof bei Sicking lebte. Zu ihrer Verhandlung in der Herrschaftskanzlei zu Puchheim sind drei umfangreiche Verhörakten erhalten. „Ich wollte weg sein aus der Welt“, meinte sie auf die Frage des Inquisitors nach dem Grund für den von ihr begangenen Kindsmord.

Litzlfellners Schicksal bildete das Vorbild für die Rolle der Agnes in „Des Teufels Bad“. Die an das Leben von Ewa Litzlfellner angelehnte Rolle der Agnes spielt Anja Plaschg, David Scheid und Maria Hofstätter sind als Agnes“ Ehemann und Schwiegermutter zu sehen. Bei der Berlinale wurde Martin Gschlacht für seine Kameraarbeit mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet.

Kinostart am 8. März

Österreichweit ist der Film ab 8. März zu sehen, Preview-Termine gibt es am Samstag, 2. März, im Programmkino Wels sowie am Dienstag, 5. März, im Moviemento Linz und im Kino Freistadt, jeweils mit Veronika Franz, Severin Fiala und Maria Hofstätter.

 

Hilfe in Krisen

Für Menschen in Krisensituationen und deren Angehörige gibt es eine Reihe von Anlaufstellen: Unter suizid-praevention.gv.at findet man Notrufnummern und Erste Hilfe bei Suizidgedanken.

Telefonische Hilfe im Krisenfall gibt es auch bei:

  • Telefonseelsorge 142, täglich 0 bis 24 Uhr
  • Kriseninterventionszentrum Tel. 01 4069595, Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr; auch persönliche und E-Mail-Beratung: kriseninterventionszentrum.at.
  • Sozialpsychiatrischer Notdienst, Tel. 01 31330, täglich 0 bis 24 Uhr

Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Lehrbetriebsförderung und -coaching

Lehrbetriebsförderung und -coaching

GMUNDEN. Für Lehrlingsbetriebe gibt es die Möglichkeit einen Antrag auf Basisförderung einzureichen und spezielle Coachings rund um das Thema ...

Tips - total regional Lisa-Maria Laserer
Entscheidung Vorbehaltsgebiet: die Neos lassen nicht locker in Gmunden

Entscheidung Vorbehaltsgebiet: die Neos lassen nicht locker in Gmunden

GMUNDEN. Die Neos hinterfragen erneut die Entscheidung der oberösterreichischen Landesregierung, kein Vorbehaltsgebiet für Gmunden zu verordnen. ...

Tips - total regional Lisa-Maria Laserer
Archäologische Spurensuche nach Hinweis aus der Bevölkerung

Archäologische Spurensuche nach Hinweis aus der Bevölkerung

TRAUNKIRCHEN/ALTMÜNSTER. Aufgrund einer Meldung an den Verein ArcheKult kann am Westufer des Traunsees eine bronzezeitliche Fundstelle vermutet ...

Tips - total regional Lisa-Maria Laserer
St. Wolfgangerin besteht die landwirtschaftliche Meisterprüfung mit Auszeichnung

St. Wolfgangerin besteht die landwirtschaftliche Meisterprüfung mit Auszeichnung

BEZIRK GMUNDEN/VÖCKLABRUCK. In der Landwirtschaftsschule Vöcklabruck wurde die Meisterprüfung im Ausbildungsgebiet Landwirtschaft abgehalten. ...

Tips - total regional Lisa-Maria Laserer
Frühlingskonzert der Obertrauner Ortsmusik

Frühlingskonzert der Obertrauner Ortsmusik

OBERTRAUN. Die Ortsmusikkapelle Obertraun veranstaltete ihr jährliches Frühlingskonzert im Bundessport- und Freizeitzentrum, bei dem auch das ...

Tips - total regional Lisa-Maria Laserer
Benefizkonzert des Rotary Clubs Bad Ischl

Benefizkonzert des Rotary Clubs Bad Ischl

BAD ISCHL. Der Rotary Club Bad Ischl lädt zur Gunsten der Lebenshilfe zu einem klassischen Konzert in der Evangelischen Pfarrkirche Bad Ischl. ...

Tips - total regional Lisa-Maria Laserer
Stadtgemeinde Bad Ischl fördert Stoffwindeln

Stadtgemeinde Bad Ischl fördert Stoffwindeln

BAD ISCHL. Junge und werdende Eltern können sich im Bürgerservice der Stadtgemeinde Bad Ischl einen Gutschein für Stoffwindeln abholen.

Tips - total regional Katharina Wimmer
Großes Straßenfest in Scharnstein

Großes Straßenfest in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Mit einem großen Eröffnungsfest feiert die Scharnsteiner Wirtschaft m Samstag, 27. April die Neueröffnung der Ortsdurchfahrt. ...

Tips - total regional Daniela Toth