Den Merkurtransit in der Sternwarte Gmunden erleben

Hits: 480
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 02.11.2019 15:32 Uhr

GMUNDEN. Merkur, der innerste Planet unseres Sonnensystems, passiert am Montag, 11. November, die Sonne. Die Sternwarte lädt alle Interessierten zur Beobachtung ein.

Merkur wandert auf der Sonnenscheibe von Ost (links) nach West (rechts), die Passage dauert in Österreich von 13.35 bis 19.04 Uhr, lässt sich aber nur bis Sonnenuntergang (16.30 Uhr) beobachten. Eine seltene Gelegenheit: Der nächste sichtbare Merkurtransit findet im Jahr 2032 statt. Die Sternwarte Gmunden am Kalvarienberg ist daher an diesem Tag ab 13 Uhr geöffnet.

Augen unbedingt schützen

„Da Merkur nur 1/194stel des Sonnendurchmessers hat, benötigt man unbedingt ein Fernglas oder Teleskop mit mindestens 15facher Vergrößerung“, erklärt Hermann Linner von der Sternwarte Gmunden. Auf alle Fälle benötige das Instrumentarium geeignete Filter oder spezielle Einrichtungen zur Sonnenbeobachtung, warnt er dringend vor Sonnenbeobachtungen ohne ausreichende Schutzmaßnahmen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die Volksschule St. Konrad atmet durch

ST. KONRAD. Gemeinsam mit Volksschuldirektorin Sandra Oberleitner empfing Bürgermeister Herbert Schönberger 3 Stück Luftreinigungsgeräte für die Klassenzimmer. Diese sollen ...

Hans Frauscher im Kreis seiner Familie verstorben

GMUNDEN. Am vorletzten Sonntag, den 29. November 2020, ist Hans Frauscher im Alter von 81 Jahren im Kreis seiner Familie verstorben. Als jüngster Sohn des Firmengründers Engelbert Frauscher ...

Nächstenliebe in Kaiserstadt ist groß

BAD ISCHL. Jährlich landen viele Tonnen genießbare Lebensmittel im Müll. Ein „Offener Kühlschrank“ soll dies in der Kaiserstadt künftig verhindern. 

Basket Swans bereiten sich auf Auswärtsspiel vor

GMUNDEN. Nach dem Herzschlagsieg gegen St. Pölten stand für die Basket Swans Gmunden nun Regeneration am Programm.

Feuerwehr sorgte mit Adventsaktion für Freude

EBENSEE. Adventskranz-Aktion der Feuerwehr Langwies brachte Freude und Weihnachts-Stimmung zu den Menschen.

Ein Scharfkantiger: umfassende Werkschau zu Anton Raidel

GMUNDEN. Gmunden ehrt den im Vorjahr verstorbenen Keramikkünstler und zeigt einen Querschnitt durch sein Lebenswerk.

Jugendzentrum ist für Gespräche offen

VORCHDORF. Trotz des Lockdowns dürfen Jugendzentren wie das Juz für pädagogische Gespräche sowie für ihre Beratungs- und Informationsarbeit geöffnet bleiben.

Zauberhafte Weihnachtsstimmung in der Gmundner Innenstadt

GMUNDEN. Die meisten von uns haben Jahre, Jahrzehnte darunter gelitten, dass unser liebstes Fest zu laut und zu hektisch geworden ist. Das Geflunker von der „Stillsten Zeit“ stimmte schon lange nicht ...