Das Rote Kreuz im Bezirk Gmunden sucht Zivildiener

Hits: 191
Daniel Wimmer versieht seinen Zivildienst an der Ortsstelle in Gmunden.    Foto: OÖRK/Kollersberger
Daniel Wimmer versieht seinen Zivildienst an der Ortsstelle in Gmunden. Foto: OÖRK/Kollersberger
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 21.11.2020 07:31 Uhr

BEZIRK GMUNDEN. Sie leisten gerade in diesen Tagen einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft und sind Teil einer aktiven Zivilgesellschaft: Jedes Jahr absolvieren an die 50 junge Menschen ihren Zivildienst an einer der sieben Ortsstellen des Bezirkes. 

Wer Zivildienst leistet, engagiert sich aktiv für eine solidarische Zivilgesellschaft. Die jungen Männer sind unter den derzeit bestmöglichen Hygienestandards im Rettungsdienst tätig. In ihren Einsätzen stärken Zivildiener ihre Teamfähigkeit, übernehmen Verantwortung und erlernen einen vollwertigen Beruf. Nach einer zwei Monate dauernden Ausbildung gelten sie als vollwertige Rettungssanitäter. Zivildiener sind bei ca. einem Drittel aller Rettungstransporte des OÖ. Roten Kreuzes dabei und unverzichtbar, um flächendeckend rasche Hilfe zu garantieren. „Menschen, die sich für andere einsetzen, sind meist auch im späteren Arbeitsleben besonders aktiv und verantwortungsbewusst“, erklärt Harald Pretterer, Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes.

Informationen zum Zivildienst und zu freien Einrück-Terminen gibt es bei der nächsten Rot-Kreuz Dienststelle oder in der Bezirksstelle: 07612/65093-100

Informationen zum Thema Zivildienst: www.o.roteskreuz.at

Kommentar verfassen



Ortsdurchfahrt Scharnstein fixiert

SCHARNSTEIN. Wenige Tage vor der Wahl werden im Gemeinderat noch wichtige Weichenstellungen bei bedeutenden Verkehrs- und Ortsgestaltungs-Projekten vorgenommen. So soll in der kommenden Sitzung des Gemeinderates ...

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall in Bad Ischl

BAD ISCHL. Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall Freitagmittag in Bad Ischl. 

Mit 2,66 Promille: 53-Jähriger krachte Freitagvormittag gegen geparktes Auto

LAAKIRCHEN. Mit 2,66 Promille fuhr ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden Freitagvormittag in Laakirchen gegen ein geparktes Auto. 

„Die Karte Mensch zählt. Gerade im Tourismus“

ST. WOLFGANG. Spannende Impulse, echte Begegnungen und genussvolle Momente – so lässt sich die zweite Auflage des Leitevent des oberösterreichischen Tourismus zusammenfassen. Beim upperfuture day im ...

Seeviertel mit Hotel einstimmig beschlossen

GMUNDEN. Errichter und Betreiber für das Hotelprojekt im neuen Seeviertel sind gefunden. Kürzlich gab der Gemeinderat Grünes Licht – einstimmig, über alle Parteigrenzen hinweg. ...

Sanierung Volksschule und Kindergarten Rußbach

ST. WOLFGANG. Bürgermeister Franz Eisl setzt sich für den Ausbau vom Kindergarten sowie der Volksschule Rußbach ein. 

Touristisches Angebot – öffentliche Toiletten am Gmundnerberg errichtet

ALTMÜNSTER. In Zusammenarbeit von Tourismusverband Altmünster, Berggasthof Urzn und der Marktgemeinde Altmünster konnte das touristische Angebot am Gmundnerberg erweitert werden.

Gesunde Kindergärten belohnt

ALTMÜNSTER. Die Markgemeinde bedankt sich bei den im Gemeindegebiet vorhandenen Gesunden Kindergärten mit je 100 Euro für den Einsatz im vergangenen Kindergartenjahr.