Frauenhaus Salzkammergut: Ein wichtiges Projekt sucht Unterstützer

Hits: 247
Daniela Toth Tips Redaktion Daniela Toth, 09.01.2022 07:08 Uhr

BEZIRK GMUNDEN. Schon seit Jahren setzt sich die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut für ein eigenes Frauenhaus im Bezirk Gmunden ein. Vor einem Jahr kam die Zusage des Landes OÖ. Für den Aufbau der nötigen Infrastruktur werden nun Unterstützer gesucht.

Wenn das eigene Zuhause kein sicherer Ort mehr ist, wenn die Situation zu Hause durch körperliche oder psychische Gewalt unerträglich wird – dann gibt es, als einen möglichen Lösungsweg, den Einzug in ein Frauenhaus. Dort finden betroffene Frauen und ihre Kinder den nötigen Schutz, Platz, Ruhe und Unterstützung durch professionelle Mitarbeiterinnen, um ihre weiteren Schritte in eine gewaltfreie Zukunft zu setzen.

Zusage für ein Frauenhaus im Salzkammergut

Bisher war für Frauen die nächstgelegene Möglichkeit das Frauenhaus in Vöcklabruck. Viele Frauen haben diese Option nicht in Anspruch genommen, weil die Angst um den Verlust des eigenen Arbeitsplatzes zu groß war oder sie den Kindern den Wechsel in eine neue Schule und den Verlust des gewohnten sozialen Umfeldes nicht zumuten wollten. Seit gut einem Jahr gibt es nun die Zusage vom Land OÖ, ein Frauenhaus in der Region zu bauen.

„Derzeit ist die nächstgelegene Schutzeinrichtung das Frauenhaus Vöcklabruck. Wir brauchen im Salzkammergut eine gut erreichbare Gewaltschutzeinrichtung. Ein Frauenhaus kann den Ausbruch aus einer Gewaltsituation um vieles erleichtern“, so die Bürgermeisterin von Bad Ischl und Obfrau des Vereins „Frauenhaus Salzkammergut“, Ines Schiller.

Vorarbeiten müssen finanziert werden

Eine Finanzierung durch die öffentliche Hand wird erst ab Grundkauf und Bautätigkeiten gefördert. Personalkosten im Zuge des Aufbaus der Infrastruktur sind darin nicht enthalten. „Es braucht eine Geschäftsführerin, die den Aufbau einer Infrastruktur und die Vorbereitungsarbeiten für dieses Frauenhaus leisten kann – und diese muss natürlich finanziert werden.“

Deshalb ist die Finanzierung der Aufbautätigkeiten von Aktivisten aus der Region abhängig. „Wichtig sind für uns private Unterstützungen, Sponsoring, Spenden, Schenkungen und Kooperationen mit Firmen, um die finanziellen Starthürden zu meistern. Natürlich suchen wir auch Mitglieder. So können wir eine breite Zustimmung in der Öffentlichkeit erreichen und diese auch dem Land OÖ darlegen!“, so die Geschäftsführerin der Frauenberatungsstelle Bad Ischl und stellvertretende Obfrau des Vereins „Frauenhaus Salzkammergut“ Andrea Lantschner.

Spendenkonto:

Sparkasse Salzkammergut

IBAN: AT87 2031 4055 0004 4150

BIC: SKBIAT21XXX

Infos Projekt/Mitgliedschaft:

www.frauensicht.at

Kommentar verfassen



Auf Thomas Bernhards Spuren

GMUNDEN. Der Vöcklabrucker Künstler Peter G. Lacher (verstorben 2021) hat sich im Rahmen der Sommerakademie Salzburg 1995 als Abschlussarbeit ein besonderes Thema ausgesucht. Auslöser war das Lesen ...

Vorentscheidung Gmundner Molkerei: Kooperation mit Jäger soll vertieft werden

GMUNDEN. Nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen in den vergangenen Wochen und dem Abwiegen aller Vor- und Nachteile haben der Vorstand und der Aufsichtsrat der Gmundner Molkerei eGen (mbH) in ihrer ...

Spannender Austausch bei Besuch der Grünen Gemeindegruppe Bad Goisern

BAD GOISERN. Bei einem Besuch in Bad Goisern am Hallstättersee nutzte der grüne Landessprecher Stefan Kaineder die Gelegenheit, um die Grüne Gemeindegruppe für einen Austausch ...

Informationsabend über die Osteuropamission

BAD GOISERN. Die Osteuropamission (OEM) leistet Hilfe, die bei den Bedürftigsten ankommt. Und das schon seit vielen Jahren auch in Österreich. Bei einem Vortrag am Mittwoch, 8. Juni, kann man sich über ...

Stand in Finalserie BC Vienna gegen Swans Gmunden 2:0

GMUNDEN. Mit 72:87 verlor Titelverteidiger Gmunden am 26. Mai das Heimspiel gegen BC Vienna und liegt nun in der Finalserie der Basketball-Superliga mit 0:2 in Rückstand. Damit geht es beim morgigen ...

Salzkammergut-Trophy: Ein Abend für die Helfer

BAD GOISERN. Wenn am Samstag, 16. Juli, mehrere Tausend Mountainbiker die Welterberegion einmal mehr zum Hotspot der Biker-Szene machen, sind wieder unzählige freiwillige Helfer zur Stelle. Knapp 1.000 ...

Wiedereröffnung nach zwei Jahren Pause für das Keramikmalcafé der Lebenshilfe

BAD ISCHL. Nach zwei Jahren Coronapause freut sich das Keramikcafé s‘Zentrum in Bad Ischl ab 7. Juni wieder auf Gäste. „Ob jemand kommt und nur Kaffee trinkt, malt und Kaffee trinkt oder auch nur ...

Oldtimer- und US Car-Treffen

ALTMÜNSTER. Am Sonntag, 5. Juni, findet das legendäre Oldtimer- und US Car Treffen zu Pfingsten, nach zwei Jahren Zwangspause, wieder statt. Das Gelände rund um das Schloss Ebenzweier wird wieder zum ...