Neue Infoschilder für Mountainbiker am Wolfgangsee

Hits: 393
Verantwortliche: De-Bettin, Raudaschl, Sams, Bogensberger, Laimer (v. l.) (Foto: WTG)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 06.05.2021 10:00 Uhr

ST. WOLFGANG. „Bike the Lake“ heißt das von der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG) ins Leben gerufene Programm, wobei sich alles um die Themen Rad und Genuss am See dreht.

Im vergangenen Jahr wurde trotz Pandemie intensiv daran gearbeitet und eine komplett neue Radkarte mit 15 neuen Genussradtouren produziert. Dazu wurden sämtliche Radwege und Mountainbike Strecken neu beschildert. In dieser Angelegenheit steht die WTG in enger Zusammenarbeit und Kooperation mit dem Radsportclub Wolfgangsee. Der RSC Wolfgangsee, unter der Obmannschaft von Christian Sams, hat seit seiner Gründung das oberste Ziel, den Radsport am Wolfgangsee zu fördern.

Insbesondere im Jahr 2020 waren die Radstrecken landesweit bestens gefüllt. Um diese Ströme zukünftig noch besser lenken zu können, wurden nun zusätzlich zur bestehenden Beschilderung neue Infotafeln auf allen freigegebenen Mountainbike-Wegen in der Wolfgangsee Region montiert. „Diese Tafeln informieren über Regeln, die über ein perfektes, unfallfreies und verantwortungsvolles Bikern Auskunft geben“, sagt Christian Sams vom RSC. Ferdinand Laimer, Sprecher des WTG Vorstandes, ergänzt „es ist uns ein großes Anliegen, dass Radfahren und Mountainbiken am Wolfgangsee im Einklang mit der wunderbaren Natur passiert. Aus diesem Grund sind wir immer bemüht, Aktionen für ein gutes Miteinander zwischen Radfahrern, Tourismusorganisation und Grundbesitzern zu setzen.“

Darüber hinaus wird auch im online Bereich sehr viel umgesetzt, denn die Routen Planung verlagert sich aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung immer mehr in das Internet. „Wir sind hier in regelmäßigem Austausch mit sämtlichen “Outdoor-App„-Anbietern, um etwaige Fehlinformationen im Netz sofort zu bereinigen und Tourenverläufe richtig darzustellen“, sagt Patrick De-Bettin von der WTG.

Kommentar verfassen



Drohneneinsatz bei Tierrettung in Bad Ischl

BAD ISCHL. Ein angefahrenes Reh konnte mittels Wärmebildkamera und Drohne der Feuerwehr Bad Ischl nach seiner Flucht gefunden und gerettet werden. 

Tram-Nostalgiefahrten zum Gisela-Geburtstag

GMUNDEN. Wenn die Gisela von 11. bis 13. Juni ihr 150-Jahr- Jubiläum feiert, dürfen die nostalgischen Triebwägen der Traunseetram, auf der Strecke der ehemals kleinsten Straßenbahn der Welt nicht fehlen. ...

Gründer des Bildungshauses Villa Rosental ist tot

LAAKIRCHEN. Der Gründer und Seniorchef der Villa Rosental, Gottfried Huemer, erlag am Wochenende einer Krebserkrankung. Sein Sohn und Nachfolger Florian hat ihm einen Nachruf gewidmet.

Der Wolfgangsee bekommt einen neuen Tourismus-Chef

ST. WOLFGANG. Im Jänner hat der langjährige Geschäftsführer der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG), Hans Wieser mitgeteilt, im Frühjahr 2022 in die Pension zu wechseln. Nun steht sein Nachfolger ...

FF Pinsdorf: Neues Rüstlöschfahrzeug in Dienst gestellt

PINSDORF. Bei der Feuerwehr Pinsdorf freut man sich über ein neues Rüstlöschfahrzeug (RLFA 2000). Dieses ersetzt das 31 Jahre alte Tanklöschfahrzeug.

Eröffnung des neuen Gebäudes der Konrad Lorenz Forschungsstelle

GRÜNAU. Mit einem Festakt wurde das neue Gebäude der Konrad Lorenz Forschungsstelle (KLF) für Verhaltens- und Kognitionsbiologie der Universität Wien eröffnet. Der moderne ...

Kirchhamer Landwirt setzt auf Zwerg-Zebus

KIRCHHAM. Von Neben­erwerb auf Vollerwerb umzustellen, ist in der Landwirtschaft nicht allzu häufig. Der Kirchhamer Michael Plank hat den Schritt gewagt. Er ist einer von österreichweit einer Handvoll ...

Inbetriebnahme der Starkregen-Simulationsanlage für das ABZ Altmünster

ALTMÜNSTER. Künftige Hofübernehmer und Landwirte können Auswirkungen von Starkregen auf die bewirtschafteten Flächen von nun an erleben und Schäden verhindern.