Gmundner Grüne über ÖVP empört

Hits: 996
Hans Promberger Tips Redaktion Hans Promberger, 31.10.2016 17:01 Uhr

GMUNDEN. Kurz vor der Gemeinderatswahl im Herbst 2015 hatte sich die ÖVP nach zuvoriger positiver Stellungnahme vom „Seniorenresidenz“ anstelle der Kösslmühle distanziert. Dass sich die ÖVP und Bürgermeister Stefan Krapf – wie in der November/Dezember-Ausgabe der gemeindeeigenen Stadtzeitung „mittendrin“ publiziert – aufgrund der Größe und architektonischen Gestaltung gegen ein Umwidmungsverfahren ausgesprochen hätten, sei jedoch schlichtweg falsch, sagt Grün-Mandatar Otto Kienesberger.

Die ÖVP-Version stößt ihm sauer auf: „In der Sitzung des Gemeinderates am 23. März 2015 hat die ÖVP noch geschlossen für eine Umwidmung und Änderung des Altstadt-Bebauungsplanes zur Realisierung der Seniorenresidenz gestimmt, mit der Begründung, dass es sich bei der Kösslmühle zwar um ein charakteristisches Gebäude handle, ein Verfall aber nicht positiv sei. Weiters sei das Projekt eine Bereicherung für Gmunden und trage zur Belebung bei. Allein die Grünen und die Stadtliste haben sich dagegen ausgesprochen, weil wir einen krassen Widerspruch zu den Zieen des Bebauungsplanes sahen.“ Erst die Initiative der Grünen und die Empörung der Bevölkerung hätte einen Stimmungsumschwung des Bürgermeisters bewirkt. „Aus wahltaktischen Überlegungen hat dann der Bürgermeister das Projekt gestoppt. Sich jetzt mit fremden Federn zu schmücken, finde ich einfach nicht korrekt. Die Freude, dieses überdimensionierte Projekt verhindert zu haben, teile ich allerdings mit dem Bürgermeister“, so Kienesberger.

Kommentar verfassen



Investitionsprojekte Gmunden 2023 und darüber hinaus

GMUNDEN. „Mit den Ausgaben von heute entscheiden wir über das Gmunden von morgen und damit auch über die Zukunft unserer Kinder.“ Mit diesen Worten verweist Fraktionsobmann Peter Grundnig auf den ...

Ölspur macht Einsatz von zwei Feuerwehren notwendig

BAD ISCHL. Eine ausgedehnte Ölspur sorgte am Freitagvormittag, 30. September, für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Jainzen und der Hauptfeuerwache Bad Ischl.

Flughelfer üben und lernten am Flachberg

GSCHWANDT/GMUNDEN. Ein spannender und lehrreicher Tag war der Donnerstag 29. September, am Flachberg in Gmunden. Über 120 Teilnehmer der Feuerwehr OÖ, des Bundesheer, der Polizei und der Bergrettung ...

Neuer Unterrichtsgegenstand: Event- und Kulturmanagement

BAD ISCHL. An der Tourismusschule gibt es den neuen Ausbildungsschwerpunkt Event- und Kulturmanagement, bei dem es um das planen von Veranstaltungen geht.

Lehrling erlitt schwere Verbrennungen

EBENSEE. Ein Lehrling verletzte sich bei Reparaturarbeiten bei einer Spritzgussmaschine schwer, da 90 Grad heißes Wasser austrat und ihn am Oberkörper traf.

17 Pflegefachassistenten feiern erfolgreichen Abschluss

BAD ISCHL. 14 Damen und drei Herren im Alter zwischen 19 und 20 Jahren haben die Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) Bad Ischl zum Pflegefachassistent (PFA) abgeschlossen.   ...

Schienenersatzverkehr auf der Traunseetram vom 10. Oktober bis 11. November 2022

BEZIRK GMUNDEN. In Kürze finden auf der Strecke der Traunseetram diverse Bau- und Sanierungsarbeiten statt, die es notwendig machen, die Züge der Traunseetram in dem nachfolgend angeführten Streckenabschnitt ...

20 Jahre Betreubares Wohnen

OHLSDORF. In kleinem Rahmen wurde der zwanzigste Geburtstag des Betreubaren Wohnens in Ohlsdorf gefeiert.