Sanierung der Ischler Tennishalle sorgt weiterhin für Unstimmigkeiten

Hits: 278
Foto: ff-badischl.at
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 06.04.2021 16:10 Uhr

BAD ISCHL. Die Sanierung der im Jahr 2019 abgebrannten Tennishalle in Bad Ischl sorgt für weitere Unstimmigkeiten unter den Parteien. 

Zu Verwunderung haben kürzlich einige Aussagen der Bad Ischler Stadtverantwortlichen bei den Projektbeteiligten geführt. Der Tennisclub sieht auf seiner Seite keine Verzögerungen: „Der gesamte neue Hallenbodenaufbau sowie die neue Beleuchtung könnten in 10 Wochen verlegt bzw. installiert werden. Die entsprechende Vereinbarung zwischen Tennisclub und Stadtgemeinde zur Kostenübernahme durch den Verein gibt es seit Ende September 2020“, stellen die Vereinsverantwortlichen klar.

Barrierefreie Zugänge mangelhaft

Dem Tennisclub ist es ein großes Anliegen, dass die Tennisanlage barrierefrei gestaltet wird. Der Tennisclub trägt hier mit kleineren Zusatzinvestitionen zu weiteren Verbesserungen bei. Für VP-Laimer ist es ein unhaltbarer Zustand, dass die Spieler der Rollstuhl-Gruppe nun weite Umwege, teilweise auch im Freien, zurücklegen müssen, um von den Vereinsräumen auf den Hallenplatz zu kommen. „Ein Treppenlift ist von Bauherrenseite nicht vorgesehen“, so Laimer, der über diesen Ausstattungsmangel sehr verwundert ist.

Verein finanziert rund 200.000 Euro dazu

Da der Tennisclub Bad Ischl bereits jetzt rund 200.000 Euro für den Hallenbelag und die Beleuchtung beim Projekt mitfinanziert, sind die Mittel für weitere Investitionen sehr beschränkt. Einige Zusatzinvestitionen zur Betriebsaufnahme kommen natürlich dennoch auf den Verein zu und müssen über die bereits investierten 200.000 Euro hinaus vom Verein aufgebracht werden.

Stadt verzichtet auf Brandmeldeanlage

Aus kürzlich an VP-Laimer zugespielten Unterlagen geht außerdem hervor, dass auf die Installation einer Brandmeldeanlage verzichtet werden soll. „Falls SP-Schiller und SP-Loidl die gleichen Informationen kennen, wie sie mir nun vorliegen, dann muss man ernsthaft die Frage nach deren Verantwortungsbewusstsein stellen“, zeigt sich Laimer fassungslos darüber, dass offensichtlich keine Brandmeldeanlage bei diesem Großprojekt der Stadtgemeinde Bad Ischl eingeplant werden soll. 

Sondersitzung des Kontroll-Ausschusses einberufen

Für Prüfungs-Obmann Laimer ist nach einer ersten genauen Durchsicht der Kostenzusammenstellung klar, dass dieses Projekt tatsächlich aus dem Ruder läuft und einer genauen Überprüfung zu unterziehen ist: „Ich habe veranlasst, dass der Kontroll-Ausschuss des Ischler Gemeinderates umgehend einzuladen ist“, erhofft sich Laimer eine rasche Aufklärung der Probleme und ein Ende der Verzögerungen.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



FPÖ St. Wolfgang nominiert Spitzenkandidatin für Gemeinderatswahl

ST. WOLFGANG. In der Salzkammergut-Gemeinde St. Wolfgang starten die Freiheitlichen bei den Wahlen erstmals mit einer Frau ins Rennen.

Lokalpolitiker im Klima-Check

BEZIRK GMUNDEN. Anfang Mai startete die Klima Allianz OÖ die Befragungen für den Klima-Wahlcheck 2021. Nun liegen die Ergebnisse vor. So kann sich jeder Wähler selbst davon ein Bild machen, welche Haltung ...

In der Corona-Zeit wurde mehr Altglas und Metall gesammelt

BEZIRK GMUNDEN. Im Vorjahr stieg die Sammelquote im Bezirk bei Altglas und Metallverpackungen um zehn Prozent. Der Bezirksabfallverband (BAV) erhöhte daher die Zahl der Sammelcontainer. 

Strömung der Traun riss Schwimmer mit

BAD GOISERN. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften musste zu einem Badeunfall nach Bad Ischl alarmiert werden.

Verfrühter Bürgermeisterwechsel in Ebensee

EBENSEE. Bereits im Jänner hat Bürgermeister Markus Siller (SP) angekündigt bei der im Herbst stattfindenden Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl nicht mehr anzutreten. Siller wird sein Amt bereits ...

Gmundner kandidiert für die Landesschülervertretung

GMUNDEN. Demnächst stehen die Wahlen der Landesschülervertretung an. Einer der Kandidaten, Lukas Grill, stammt aus dem Bezirk. Er geht für die Union Höherer Schüler (UHS) ins Rennen.

Vom Legastheniker zum Autor höchst spannender Kinderbücher

ALMTAL. Die „Gummibärbande“ ermittelt wieder: Im bereits dritten Band seiner Kinder-Krimireihe lässt Mario Klotz seine jungen Ermittler in der Pettenbacher Ruine Seisenburg ermitteln. Zum Schreiben ...

Corona-Maskenaktion endet mit Charity-Verkauf

GMUNDEN. Kreativ genutzt hat Matthias Kretschmer, Künstler mit Gmundner Wurzeln, die vergangenen Corona-Lockdowns: An 203 Tagen entstand je eine „Corona-Maske“. Am Samstag, 3. Juli, werden diese zugunsten ...